Meatballs To Go

17 Mai

… oder warum die Häschen jetzt nix mehr zu essen haben …

1-IMG_9332lightroom-et8 (Mittel)

Ich bin ja so die praktische und unkomplizierte Köchin und da ich ja auch noch berufstätig bin (und Musikerin … und Fotografin … und Bloggerin … achja … und Mama und Ehefrau … tsts fast vergessen 😉  ) muss es bei mir eigentlich immer schnell gehen, lecker und … darauf legen wir viel Wert … auch gesund sein.

So ein Rezept ist auch mein heutiges „Meatballs to Go“ …  ruckizucki gemacht und da die Bällchen im Backofen braten entfällt auch der große Bratgeruch (was haste denn jetzt wieder in der Pfanne anbrennen lassen) außerdem lassen sich die kleinen runden Teilchen perfekt am nächsten Tag auch noch Mann und Kind als Verpflegung mitgeben.

2-meatballs to go (Mittel)

Für die heutige Variante (ich werd euch auf jeden Fall noch in Zukunft ein paar  Rezepte hierzu vorstellen) hab ich vier Karotten geschält, in Stücke geschnitten und alles in die Küchenmaschine reingeworfen und solange rotieren lassen bis es kleine Stückchen waren …  alles in eine Schüssel geben. Danach 500 gr. Putenschnitzel in die Küchenmaschine und solange das Knöpfchen gedrückt bis das Hackfleisch die gewünschte Form hat und auch ab in die Schüssel zu den Karotten (… leider waren jetzt echt keine mehr für die Häschen übrig … sorry) .

Jetzt noch 3 EL Jogurt hinzugeben, mit Pfeffer, Salz, Paprika, 1 EL Currypuler und etwas Gemüsebrühe (Pulver) würzen und … fertig … das war doch jetzt echt schnell, oder!?

3-meatballs to go (Mittel)

Fix kleine Bällchen geformt und auf ein Backblech gelegt (ich benutz immer Backpapier, da spar ich mir das Einpinseln mit Öl). Ich hatte auch noch ein paar Tomaten rumliegen und so wurden die schnell oben kreuzweise eingeschnitten und kamen kurzentschlossen und ohne Rücksichtnahme auf deren Gefühle mit aufs Backblech  🙂 .  Backofen auf 200 Grad,  bei Umluft ca. 25 Minuten braten lassen.

Als Beilage gab´s Reis, in meinem heißgeliebten Tupperware Reiskocher gemacht, über den ich HIER schon mal berichtet hab. Der kommt nämlich in die Mikrowelle und nicht auf den Herd

4-meatballs to go (Mittel)

… so auf dem Herd brutzelt nix … es brennt nichts an … kochen ist damit eigentlich schon fertig … erinnert mich stark an Jamie Olivers 30 Minuten Menüs, länger braucht dass hier auch nicht.

5-meatballs to go (Mittel)

Alles noch schön anrichten und ich hab mich heute für die leicht chinesisch angehauchte Variante entschieden … süß sauer Dipsoße mit auf den Teller … scharf … echt scharf … also so wirklich richtig scharf … das auf dem Teller war schon entschieden zuviel … dafür schmeckts richtig lecker. Mit der tollen roten Tomate, dem herrlich duftenden Basmatireis (Aldi lässt grüßen) und meinen kleinen Meatbällchen to go.

5-IMG_9405lightroom-et8 (Mittel)

… also ich geh jetzt essen und ihr … 🙂

17. Mai 2013

Advertisements

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: