No. 36 – Glückliches Huhn in Familie

6 Jun

… also erstmal muss ich sagen, dass ich total geplättet bin über eure tolle Resonanz zu meiner selbstgemachten Kokosnussmilch …  🙂   … vielen lieben Dank.

Ich hatte euch ja versprochen, in was unsere Milch denn so baden durfte einmal genauer zu zeigen … und hier geht´s los mit der Geschichte …

1A-ml-IMG_8751lightroom-retro2 (Mittel)

Im Zug nach Köln hatte ich natürlich Lesestoff mit dabei und mein Mann und ich waren eifrig am Durchblättern was es denn so leckeres an neuen Rezeptideen gibt (wer jetzt dachte ich hätte die Vogue dabei … neeee … natürlich Food Zeitschriften) und beim Stöbern der kleinen süßen LECKER  Zeitschrift bin ich auf das Hähnchen-Kokos-Curry mit Spinat gestoßen

2-huhngluck (Mittel)

… boah … das hat schon beim Lesen lecker geschmeckt … unsere Mitreisenden waren wohl völlig sprachlos, dass wir so über Rezepte diskutiert und ich mir eifrig Notizen gemacht hab … als ich meinen Mann fragte, was denn Tahin sei, hat uns spontan eine Frau darüber aufgeklärt (war so süß von ihr … Tahin ist übrigens eine Paste aus Sesamkörner). Aber ein bißchen durchgeknallt haben wir wohl dann doch gewirkt … spätestens als wir uns über die Möglichkeiten des besten Lichts und das Ausrichten des Essens zum Fotografieren unterhalten haben.  🙂

Musste mich aber dann noch gedulden, bis wir wieder zuhause waren und die Kokosmilch hergestellt war … aber dann gab es kein Halten mehr und ich hab mich an den Herd geschmissen und das Rezept nachgekocht.

Super einfach, richtig schnell und wenn nicht das Huhn in allem gebadet hätte, wäre ich am liebsten in die Pfanne gehüpft.

3-huhngluck (Mittel)

Aber der Reihe nach (für 4 Personen) geht es wie folgt:

2 EL Öl (hatte spontan noch einen Rest Erdnuss-Öl im Schrank und diesen genutzt) in der Pfanne erhitzen (Wok ist am umkomplizierten oder eine tiefe Pfanne),  500 gr. Hähnchenfilet darin kräftig anbraten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe (wer möchte) in kleine Würfel schneiden und kurz mitbraten.

2 EL Curry, 1 EL Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen lassen. 400 ml ungesüßte Kokosmilch (die haben wir ja schon   😉  ) und 200 ml Wasser dazugeben.

4-huhngluck (Mittel)

250 gr. Blattspinat (hier hab ich zur Tiefkühlkost gegriffen – diese kleinen Blattspinat Pellets – Bio Ware von Aldi) und 3 große gehackte Tomaten (ich geb zu ich hab eine Dose gehackte Tomaten genommen und den Saft abgekippt … die stand da hat und immer gesagt „nimm mich“ 😉 ) und mit Salz und Pfeffer würzen.

5-huhngluck (Mittel)

.. das war ja einfach … und schon haben wir unser mega leckeres Gericht, welches wir liebevoll „No. 36 Glückliches Huhn in Familie“ getauft haben 🙂  .

Lasst es euch schmecken.

06. Juni 2013

Merken

Advertisements

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: