My Little San Francisco Cheesecake

Wir brauchen dringend was frisches süßes zum Genießen, so wie meine völlig unkomplizierten „Little San Francisco Cheesecakes“

… If´you´r going to San Francisco be sure to wear some flowers in your hair … lalala … bin ich heute mal wieder so richtig retro (bei der Musik und beim Backen)

Der Artikel enthält Werbung, da ich Marken nenne / verlinke, für die ich jedoch von den Unternehmen nicht beauftragt wurde … und ist ein redaktioneller Beitrag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Locker, luftig, zitronig, leicht und …. Trommelwirbel … ohne Mehl gebacken, wenn das mal nicht ein paar Sünden wert ist … bzw. eigentlich schon sowas wie Low Carb … auf jeden Fall etwas, dass man haben muss.

Was Süßes geht immer, egal bei welchen Temperaturen und ich wollte unbedingt noch was schnelles zaubern für unseren Besuch. Jetzt kann ich natürlich nicht so einfach, ohne vorher zu testen, am Besuchstag was backen … neee … das muss ich schon vorher probieren, also testen, also man muss ja schon wissen wie sie schmecken … und ich kann euch sagen, die schmecken granatenmäßig gut.

2-cheescake (Mittel)

Rezept / Anleitung … einfacher Cheesecake ohne Mehl

Wie immer bei mir schnell & easy gemacht und mit einem tollen Wow-Effekt für eure Gäste.

Backofen vorheizen auf Backofen vorher auf 180 Grad (Ober-Unterhitze)

Ihr braucht dazu nur für 1 Muffin-Blech = 12 Stück

  • die Schale 1 unbehandelten Bio-Zitrone (oder ersatzweise geht auch fertiger geriebene Zitronenschale aus dem Backregal)
  • 50 gr. weiche Butter
  • 80 gr. Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier … in eine Rührschüssel geben (oder in die Küchenmaschine) und gut verrühren (ca. 2 Minuten) bis ein cremiger Teig entsteht … jetzt kommen
  • 500 gr. Quark dazu … gut verrühren … und fertig ist der Teig

Jetzt kommt der Teig (sofern er die Probiererei vorher noch übersteht … Käsekuchenteig ist einfach lecker, allerdings nicht für meinen Mann, der hat sich mal davon ein bißchen zuviel angetan, seit dieser Zeit ist er nicht so für diesen Kuchen zu haben … aber er hat meinen noch nicht probiert, da muss er auch jetzt durch //Update: Er hat probiert und sein Tellerchen blitz blank gegessen – war also lecker

… öhm … ja, also den Teig in die Muffinsform geben (benutzt ihr Papierförmchen zum Backen, könnt ihr euch das Einfetten sparen).

5-cheescake (Mittel)

Ihr könnt den Teig richtig bis oben hin einfüllen, unser Cheesecake wird nicht hoch und überquellen, also ruhig gut rein in die Form (der Teig reicht auch wirklich genau für 12 kleine Stückchen).

Ab in den Backofen und für 35 Minuten backen. Ich backe süße Sachen lieber mit Ober- und Unterhitze, da ich bei Umluft festgestellt hab, dass Kuchen, Gebäck u.a. etwas trockener wird.

6-cheescake (Mittel)

Tipps für das richtige Backen von Cheesecakes

… jetzt ganz wichtig … alle die schon öfters „richtigen“ Käsekuchen gebacken haben wissen das … bitte die kleinen Cheescakes noch im geschlossenen Ofen ca. 20 Minuten stehen lassen, danach die Backofen Tür halb öffnen und so richtig auskühlen lassen. Somit vermeidet man, dass der Teig viele unchöne Risse bekommt.

Außerdem werden Cheesecakes ja erst nach dem Auskühlen richtig fest … aber dann … auf die Teller – Fertig – Los … wobei Einen muss ich noch retten, den bekommt nämlich meine Freundin Anja, die sich schon tierisch auf das Ergebnis freut (//Update: Ich konnte Zwei retten).

7-cheescake (Mittel)

Liebe Grüße und am besten „My Little San Francisco Cheesecake“ im Liegestuhl genießen, wir sehen uns … lasst es euch gutgehen … Adios … bis denn und demnächst

Andrea

20. Juni 2013

Original Rezept von HIER

14 Antworten auf „My Little San Francisco Cheesecake

  1. Ich hab dein Rezept heute auf der Facebookseite von Handmade Kultur gesehen und mich spontan dazu entschlossen, dass heute Backtag ist!
    Meine Küchlein sind natürlich nicht so hübsch geworden wie deine, aber ich habe trotzdem ein paar Fotos online gestellt.
    Und jetzt machen der Cheesecake und ich uns einen schönen Abend auf dem Sofa :)

    Liken

  2. Moin, moin,
    die hören sich sensationell gut an.
    Da krieg ich direkt Speichelsturz!!
    Ich liebe Käsekuchen, und dann noch in Form von Muffins! :-))
    Das Rezept ist schon abgespeichert, vielleicht mache ich daraus auch einen Nachtisch für unsere kleine Geburtstabsfeier übenàchsten Samstag:-)
    Und wie immer traumschöne Fotos.

    LG, Monika

    Liken

      1. Superlecker und sie sind bei meinen Gästen supergut angekommen!!
        Ein Rezept, dass ich mir auf jeden Fall merke.:-)
        Liebe, späte (oder frühe ;-) ) Grüsse,
        Monika

        Liken

      2. Ja danke, danke, habe lange ausgeschlafen!! :-)

        Habe, nachdem die Gäste wegwaren und wir das Gröbste aufgeräumt haben, habe ich mich zum Runterfahren noch mal für ein Weilchen vr die blogs gesetzt.
        Darum die mail mitten in de Nacht;-)
        LG ,
        Monika

        Liken

Haut in die Tasten und schreibt mir ... wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann kann ich euch zackisch antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.