Die Homestory von 42

11 Jul

Haltet an euren Träumen fest …

… die Homestory von 42 … oder … Antje, sach mal, wie würdest du denn deinen Wohnstil nennen?“

1A-IMG_9558-lightroom-retro2 (Mittel)

Es ist Sonntag, schön angenehm warm und ich hab meine Fototasche und meinen Coffee-to-go gepackt, auf meinem Beifahrersitz liegt eine Dose mit geschnippelten Äpfeln und bin auf dem Weg in die schöne Pfalz, auf nach Landau … ziemlich nervös und ein bisserl aufgeregt, denn ich sehe Antje wieder um über sie und ihre Wohnung eine Story zu schreiben …

14-42 (Mittel)

Kennengelernt hatten wir uns eigentlich nur für ca. 10 Minuten auf dem Flowmarkt über den ich euch ja schon mal berichtet hatte. Was folgte waren viele tolle Emails und das Bestreben uns wiederzusehen … und da bin ich nun … Halleluja, hatte mich mein Navi dort hingefahren wo es sollte, ansonsten wäre ich hier total aufgeschmissen und würde wohl nie wieder nach Hause finden … (an der Stelle: Danke Schatz, dass du mir die tolle Handyhalterung im Auto montiert hast 🙂  ).

3-42 (Mittel)

O-Ton Antje: „ich liebe es mit Patina zu leben! Dinge die mir was erzählen und mich begleiten in meinem Leben … Leben mit dem Unperfekten, denn jede Macke zeigt einem mehr von dessen Charakter. wie bei den Menschen auch  … und so, ich geh jetzt mal ne Spülmaschine reparieren … „

2-42 (Mittel)

… das ist Antje und diese tolle Frau musste ich einfach näher kennenlernen und selten hab ich jemanden erlebt, der so an seinen Träumen festhält … was ich sehr bewundere … immer wusste, den Weg den er gehen möchte wohl für ihn vorbestimmt ist und dann mit 28 Jahren eine komplette berufliche Kehrtwende hinlegt und ein zweites Leben anfängt um endlich „Schreinerin“ zu lernen und für sich ein Stück vom Traum mit ihrem Projekt „42“ zu verwirklichen …

7-42 (Mittel)

und diese Frau und ihre außergewöhnliche Wohnung stell ich euch heute in meiner Homestory vor.

12-42 (Mittel)

Mit weichen Knien und sehr aufgeregt betrete ich den Hof und drücke die Klingel … ich bin fünf Minuten zu früh … es summt und dann steh ich in einem wunderschönen Altbauhaus und oben empfängt mich Antje … wir begrüßen uns beide noch ein bisschen schüchtern und sie führt mich auf ihren unglaublich tollen Balkon und ich bin erstmal sprachlos (ja auch das gibt es) denn ich hab das Gefühl in einem kleinen Paradies zu sein … schon die ersten Eckchen der Wohnung und hier draußen lassen erahnen, hier lebt, arbeitet und wohnt ein ganz besonderer Mensch …

11-42 (Mittel)

Wie beschreib ich Antje und wie hat sie mich beeindruckt … mmh. das geht eigentlich mit einigen kurzen Sätzen und Zitaten von Antje selbst: … warum haben Tage nur 24 Stunden? 42, 24 ?! …. Ich liebe das Arbeiten mit unkonventionellen Materialen  … „Wenn man etwas will, findet man Wege. Wenn man etwas nicht will, dann findet man Gründe!“ – ihr Lieblingszitat und ich denke auch ein wenig ihr Lebensmotto –

13-42 (Mittel)

„… was macht denn die Geschichten von alten Sachen aus Antje“  frage ich sie. Sie denkt kurz nach und sagt: „ … die Menschen … und wenn man nicht neugierig darauf wäre, dann wäre einem doch auch die alten Sachen völlig egal … und die Liebe und Leidenschaft zu alten Dingen die mit all ihren Spuren und Narben ihre Geschichten erzählen.

10-42 (Mittel)

Wir quatschen, trinken Kaffee und tauschen uns aus und Antje kann mir wirklich zu jedem ihrer kleinen und großen Sachen eine Geschichte erzählen und das ist auch ihre Wohnung … eine kleine Zeitreise … in die Vintage Geschichte, in die Phantasie und in ein Traumland indem man sich bei jedem Teil fragt, woher denn das Stück wohl stammt und was hat es wohl schon so alles erlebt hat.

9-42 (Mittel)

Jeder Raum ist wie das Betreten einer kleinen eigenen Welt. Ich weiß gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll … ich mache unablässig Fotos, immer in der Angst mir entgeht etwas und zum Schluss sind es über 250 Bilder an diesem Tag.

8-42 (Mittel)

Ihre Möbel, Bilder (einige stammen von ihr selbst) und Kleinigkeiten sind Begleiter und ihre Vorstellung von Verwirklichung der Träume, Erfahrungen und Erinnerungen, das zeigt sich im Flur, im Wohnzimmer wo der IPod auf das Vintage Radio trifft und das Schlafzimmer das ohne laute Farben und nur mit einem Stuhl und Bett ausgestattet ist … allein dieser Stuhl fasziniert mich immer noch … die außergewöhnlichen Kleinigkeiten im Kinderzimmer und die Küche … die sie in liebevoller Arbeit restauriert und umgebaut hat mit unglaublich vielen Details und ungewöhnlichen Dingen und immer diese Gegensätze des zierlichen kleinen Schreibsekretärs in der eigentlichen „Werkstatt“ mit den Werkzeugen, Schablonen und Farben.

… und dann bin ich wieder auf dem großen Terrassen-Balkon und hab wieder das Gefühl … Mensch ich bin dem Paradies doch schon verdammt nah …

5-42 (Mittel)

… und was ist das Prinzip deines Projekts 42 eigentlich Antje?

„Es ist die augenscheinliche Antwort auf alle Fragen. Alles ist möglich und alles ist machbar. Ich schmeiße alles in einem Topf und dann guck ich was dabei herauskommt. Da wird ein alter Koffer ein moderner Wandsekretär fürs Ipad, Handy und Co., Oma`s Nachttisch wird zum multifunktionalem Beistelltisch auf Rollen und der alte Heizradiator soll mal ne Stehlampe werden … eben verändern oder neu machen …  und dabei kann ich richtig respektlos den alten Dingen gegenüber sein“ (den Satz find ich übrigens mega mäßig gut).

4-42 (Mittel)

… mit einem unglaublich guten Gefühl trete ich nach über drei Stunden wieder meine Heimreise an … dankbar für so einen richtig tollen Nachmittag und dafür dass ich so viel über eine außergewöhnliche Frau und ein außergewöhnliches Leben erfahren durfte …

6-42 (Mittel)

und wenn ihr jetzt irgendwo im Keller oder so alte Schätze rumstehen habt und diese wieder zum Leben erwecken wollt oder es etwas gibt was ihr schon immer haben musstet es aber nirgends zu kaufen gibt, dann setzt euch mal mit Antje – Zweiundvierzig in Verbindung und taucht ein in die tolle Welt der Erinnerungen

1B-42 (Mittel)

Danke Antje

Halllooo ….  ich bin noch nicht fertig 😉  … da ich so unglaublich viele Bilder gemacht hab,  die ich euch nicht vorenthalten wollte … gibts hier von mir für euch noch ein kleines Video mit einem wunderschönen Rundgang durch Antjes Zuhause im Vintage-Traumland 🙂

Qualität am Video bitte auf höchste Stufe stellen (auf das kleine Zahnrad klicken) 🙂

11. Juli 2013

Advertisements

4 Antworten to “Die Homestory von 42”

  1. werpec-bildgeschichten.blogspot.de 11. Juli 2013 um 10:58 #

    Toller Mensch, klasse Story, tolle Bilder… Ein wirklich schönes Portrait. Danke! – Was will man im Leben mehr als Leidenschaft für die man brennt?

    Lg,
    Werner

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 11. Juli 2013 um 12:15 #

      Hallo Werner,
      vielen Dank … es hat mir auch unendlich viel Spaß gemacht dort zu fotografieren und dann auch die Arbeit danach am Artikel, den Bildern und dem Video … in dem Moment wird außenherum erstmal alles unwichtig …
      … übrigens, hast du eine tolle Seite mit klasse Fotos 🙂
      LG Andrea

      Gefällt mir

      • werpec-bildgeschichten.blogspot.de 11. Juli 2013 um 15:48 #

        Hallo Andrea,
        vielen Dank 🙂 Dein Blog, deine Bilder und kleinen Geschichten (und nicht zuletzt die Leckerein) finde ich auch total klasse. Bin regelmäßig hier und auf fb!

        Lg,
        Werner

        Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Happy Snail Mail #1 … die Überraschungspost | zuckerimsalz - 5. Juni 2016

    […] Ich seh da aber grad so ein paar groooooße Fragezeichen … Schneckenpost … häää … kenn ich nicht … okäy … so nannte man früher die Postsachen die extreeeeeeemst lange zum Empfänger gebraucht haben (und liebe Post … jaha … auch heute ist das manchmal noch so). Heute isses ja so, dass wir zur Internetpost mail sagen und da das aus dem englischen kommt müssen die das halt auch unterscheiden … also mail ist mit Strom … und snail mail ist mit Briefmarkte😀 … also so voll Oldschool mäßig (und ich liebe Oldschool und Retrozeugs) […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: