The Pizza Land of Milk and Honey

21 Dez

… oder … ich hab das Weihnachts-Pizza-Schlaraffenland gefunden … jaha … bei mir zuhause in der Küche … und was das Ganze eigentlich mit ´ner Schuhsohle Gr. 38 und Schokolade zu tun hat  😀

1-schokopizza-web - Kopie

Hohoho … jesses … während ich das hier schreibe hab ich immer noch rote Bäckchen, glänzende Augen und bestimmt 89 gr. Nuss Nougat Creme im Gesicht … lecker 😀

Also … es ist ja jetzt besinnliche Weihnachtszeit und so …  was liegt da näher als eine Buchrezension über ein Hammer Backbuch zu machen  … echt … und es heißt: PIZZA von Pete Evans … 😀 … sind wir mal ehrlich, Plätzchen alles gut und schön, aber habt ihr euch nicht auch in der Zwischenzeit mal nach was anderem gesehnt … und war es nicht schon immer mal euer Wunsch zwei der besten Zutaten der Welt zu vereinen … Pizza und Schokolade … jawoll … und das mach ich heute für euch … The Pizza Land of Milk and Honey … Pizza mit Schokocreme, Banane, Ricotta Käse, Honig, Krokant und Vanilleeis … hach 😀

2-pizzabuch (Mittel)

Ich hab vom Collection Rolf Heyne Verlag aus München das fantastische Buch „Pizza – von Pete Evans“ (ISBN Nr.389910563X, 29,90 EUR) zugeschickt bekommen … und was soll ich sagen … ich bin verliebt (ok nix meinen Mann sagen 😉 ) … in dieses Buch. Es liegt die ganze Zeit neben mir auf der Couch und ich bin hin und weg … und wie immer, wenn ich Bücher vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder kostenlos übersandt bekommen habe) bleibt meine persönliche Meinung davon unberührt. Ich erzähl euch aus meiner Sicht was ich toll und vielleicht auch nicht so gut finde.

Also es ist richtig dick (256 Seiten), hat ein festes sehr hochwertiges Cover und der Titel ist in glänzendem Weiß eingestanzt … alleine das macht schon unglaublich viel her. Aufgeteilt ist es in neun Kapitel: Frühstück / Klassiker / Publikumslieblinge / Gourmet-Pizzen / Fleischesser / Fisch & Meeresfrüchte / Vegetarisch / Meine Freunde / und süsse Pizzen … also für jeden etwas … ich bin natürlich erstmal bei den Süssen Pizzen hängengeblieben 🙂 zeig ich euch aber gleich noch.

3-pizzabuch (Mittel)

Wer ist denn eigentlich dieser Pete Evans von dem das Buch stammt … ein Koch für den die Pizza schon immer sein ein und alles war, ob bei Mutter die hausgemachte Pizza oder später der unbedingte Wunsch bei einem echten italienischen Pizzabäcker in die Lehre zu gehen … und schließlich experimentiert er solange herum, bis er den perfekten Pizzateig gefunden hat … soweit zu ihm und hier könnt ihr auch noch ein bißchen im Buch selbst blättern.

Nachdem ich die vielen Tipps und Tricks die er gibt, was die perfekte Zubereitung von Pizzateig angeht, gelesen hab … kam zwischendurch immer mal wieder ein erstauntes „aha“ oder „oha“ von mir (Mann hat mich manchmal schon ganz seltsam angesehen … ich dann nur „ist Hausaufgaben für Foodblogger“ 😀 ) … ich hab selten so ein gutgemachtes Pizzabackbuch gesehen, mit so vielen Tricks (die uns der liebe Pizzabäcker in unserer Stadt nie verraten hätte) und tollen bodenständigen Rezepten und Ideen, und mein Fazit lautet deshalb … das ist mal was absolut Neues und richtig Tolles (und der Preis passt auch) also „Daumen ziemlich hoch“

4-pizzabuch (Mittel)

Nachdem ich euch nun den Mund wässrig gemacht hab, legen wir auch schon los und backen mal was aus dem Buch (Seite 205) … eine Schokoladen Pizza … yeahhh … (isse auch nixe schlimme und gehe auch gut für egal welche zu machen … ehh … an der Stelle mal ein ganz lieber Gruß nach Italien, ich find´s richtig toll, dass ihr hier mit dabei seid) 😀

Teig für vier kleine Pizzen (so Schuhgröße 38)  😉
In eine kleine Schüssel 125 ml warmes Wasser, 1 TL Trockenhefe und 1 gestrichener TL Zucker … alles verrühren und 5 min. stehen lassen (es bilden sich dann so Blubberblasen). In einer größeren Schüssel 250 gr. Mehl (wichtig: Typ 550, gibt es aber überall) sieben und 1 TL Salz dazu geben … (wenn die 5 min. um sind) in die Wasser-Hefe-Zucker Mischung 1 EL Olivenöl, umrühren und zum Mehl-Salz geben. Jetzt alles gut kneten (ich hab erst den Rührer (Knethaken)  genommen und dann die Hände), so ca. 5 Minuten lang. Frischhaltefolie und dann ein Handtuch über die Schüssel und dort wo es warm ist, den Teig 60 Minuten gehen lassen.

5a-schokopizza (Mittel)

Dann den Teig nochmal durchkneten  in vier gleich große Teile … ähm ja … zerteilen … und zu Kugeln rollen (jetzt kommt was total praktisches 😀 … solltet ihr nur zwei Pizzen machen wollen, dann ist jetzt die Stelle gekommen, an der ihr jeweils eine Teigkugel in einen Gefrierbeutel steckt und einfrieren könnt … wenn er dann gebraucht wird, einfach auftauen lassen und gleich für den Ofen fertig machen … praktisch … gell 🙂 ) … also Kugeln rollen und abgedeckt 15 Minuten stehen lassen, denn solange braucht unser Backofen bis er vorgeheizt ist … haut dem Backofen die volle Temperatur rein, so hoch wie es geht und lasst aber das Backblech mit drin.

6a-schokopizza (Mittel)

Nach den 15 Minuten ausruhen wird jetzt die Kugel in Schuhgröße 38 ausgerollt,  auf ein Backpapier gelegt und dann mit einer Gabel kriegt er noch ein paar Stiche ab (keine Panik, er is noch betäubt vom Ausruhen und spürt nix) … so und jetzt kommt´s … die volle Dröhnung … auf den Teig (lasst den Rand außen herum ein bißchen frei) gebt ihr jeweils … 2 – 3 EL Nutella, eine halbe geschnittene Banane (die vorher kurz mit Zitronensaft beträufeln, am besten in einer Schale), 1 EL Ricotta Käse locker verteilen und dann Pizza samt Backpapier rein in den heißen Ofen auf das Backblech (nicht das Gitter!)

7a-schokopizza (Mittel)

Jetzt 5 Minuten auf voller Hitze und dann nochmal 5 Minuten auf 200 Grad … das geht jetzt super super schnell … also lasst sie nicht aus den Augen … dann raus aus dem Ofen und auf ein Brettchen … und es geht weiter … sabber … jetzt kommen noch entweder gehackte Haselnüsse oder (das hab ich genommen) Krokant Streusel und ein bißchen Honig drüber …. uuuuuuuuuund … 1 Kugel Vanilleeis …. Bähm … ist das nicht die volle Dröhnung vom Besten was es gibt 😀

8-schokopizza (Mittel)

… meine Güte schon so spät … morgen ist schon der 4. Advent und dann springt uns Heiligabend ja schon fast an … da muss ich jetzt ganz schnell noch meine Geschenke verpacken … ups … ähm … ich verrat jetzt nix mehr, da müssen jetzt einfach alle tapfer sein und noch ein bisserl warten … aber … alles wird gut … und meine 89 gr. Nutella muss ich ja auch noch irgendwie aus dem Gesicht kriegen 😀

21. Dezember 2013

Advertisements

10 Antworten to “The Pizza Land of Milk and Honey”

  1. Jana 21. Dezember 2013 um 12:53 #

    Als erstes bekam ich einen kleinen Schrecken, als ich den Titel des Postings las… weil „In the Land of Milk and Honey“ ein sehr trauriger Film über den Bosnienkrieg ist. *
    Aber deine Fotos sind wieder super-lecker in Szene gesetzt… in deiner Küche scheint nie Caos zu herrschen… wunderbar!! Liebe Grüße, Jana

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 21. Dezember 2013 um 12:57 #

      Hallo Jana … ich kann dich beruhigen … auch in meiner Küche herrscht manchmal absolutes Chaos 😀 … aber ich liebe einfach das Backen, Rumwurschteln und Ausprobieren
      ich schick viele weihnachtliche Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Katrin N. 21. Dezember 2013 um 13:11 #

    Alter Schwede (oder sollte ich besser sagen „Alter Italiener“?)!
    Was ist denn das bitteschön für ein HAMMER-Rezept?!
    Hätte ich nicht gerade eben gegessen, mir würde der Sabber hier einfach nur auf die Tastatur tropfen.
    Das Buch steht schon seit langem auf meiner Wunschliste. Jetzt möchte ich es erst recht!
    Vielen lieben Dank für diesen Post. Ich träume jetzt heute Nacht sicherlich vom Land, in dem Milch und Honig fließen. Und Nutella-Bananen-Vanilleeis-Pizzen durch die Luft und direkt in meinen Mund fliegen. *hachja*
    Hab eine schöne Zeit und fantastische Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 21. Dezember 2013 um 13:18 #

      Hallo Katrin 😀 … isse ä super Rezepte und war auch heute meine Frühstücke wieder …hoho …
      (ich hatte ja noch Teig eingefroren) … ne mal ehrlich, das Ding ist der Wahnsinn und der Teig und die Konsistenz ist total krass … einfach das perfekte Pizzateigrezept 😀 und ein super schönes Buch, vielleicht sehen wir uns ja in Januar in Karlsruhe zum Stammtisch, dann können wir uns ja über die Rezepte austauschen, denn ich muss unbedingt noch ein herzhaftes Nachbacken.
      schöne Weihnachten … gutes bloggen und viele liebe Grüße zurück
      Andrea

      Gefällt mir

      • Katrin N. 21. Dezember 2013 um 13:31 #

        Ich hab’s mir auf jeden Fall jetzt mal abgespeichert. Mal gucken, wann es mich packt und ich es nachbacken werde. Vielleicht dann, wenn ich eh vorhabe, in ein Futterkoma zu fallen. 🙂

        Vom Stammtisch in KA weiß ich leider nichts (oder ich hab’s schon wieder verdrängt). Aber KA ist für mich ja jetzt auch nicht direkt um die Ecke.

        Liebe Grüße
        Katrni

        Gefällt mir

  3. lisbeths 21. Dezember 2013 um 18:41 #

    Du machst mich fertig!!!!!! Da ich ja keinen Käse esse, kommt diese PIZZA , für mich allerdings OHNE Ricotta 😉 GENAU RICHTIG . Das hört sich nach einer Schlemmerorgie an 🙂 Superschön fotografiert!!

    Liebe Güße Karin ( auf der suche im Froster nach Eiscreme )

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 21. Dezember 2013 um 18:47 #

      Huhu Karin,
      Ich sag nur soviel … wir hatten sie heute morgen nochmal als Frühstück 😀 … also so was von der Burner das Teil … ja Eis hört sich perfekt an … bin gerade auf dem Weg in den Supermarkt 😀
      Liebe grüße Andrea

      Gefällt mir

  4. elke 21. Dezember 2013 um 19:13 #

    es gibt keine bessere kombi als nutella und banane. entweder auf einem crêpes oder auf einem pfannkuhen. geht sogar im sandwich toaster mit toastbrot! aber als pizza, das ist ja himmlisch! ich liebe hefe! wird gespeichert und alsbald ausprobiert!

    sabbernde grüße
    elke

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 21. Dezember 2013 um 19:16 #

      Ich sach nur 89gr. Nutella im Gesicht 😉 und ist ja irgendwie auch gesund „hust“ … sind ja schließlich Bananen drauf 😀
      Liebe grüße Andrea

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Frosch sucht Traum-Hase zum Vernaschen | zuckerimsalz - 12. April 2014

    […] … und so fast gar nix an Deko zuhause haben … und erinnert ihr euch noch an meine süße Pizza … die hab ich umgewurschtelt in … hach … Pizza-Osterhasen … doch, das geht […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: