First Date Marmelade

29 Jan

… oder … schüchterne Heidelbeere trifft sexy Birne … sie verlieben sich beim ersten Date … und herauskommen lauter kleine wundervolle Marmeladengläschen … total klasse  😀

1-birne-heidelbeere-marmelade web

„Du Andrea … sag mal, wie kommst du denn immer so auf deine Blog-Ideen“ (hat mich gerade letztens jemand gefragt) … „joah … ich überleg mir immer erstmal die Farben und dann das Rezept dazu“ … „ehm … wie … das versteh ich jetzt nicht“ … ihr auch nicht 😀 … ok …

Als Musikerin stell ich mir Töne und Stimmungen immer in Farben vor und als ich dann angefangen hab zu fotografieren (also so lebende Sachen und so … Mann, Kind, Nichte … Fremde) geh ich immer mit einer Idee und einem Konzept in das Shooting … und so ist es auch bei mir beim Food-Bloggen … als erstes ist da die Idee einer Farbkombination und dann überleg ich mir welche Zutaten hierfür in Frage kommen … also ich hab da schon die wildesten Ideen gehabt … 85 % sind aber wieder in die Tonne gewandert … mal ehrlich … Spinat mit Orangen is jetzt nich so der Burner … sieht aber toll aus in der Farbkombi … ne … 😉

2-birne-heidelbeere-marmelade (Mittel)

… und heute präsentiere ich euch eine super elegante Farben Zusammenstellung … grüne sexy Birne trifft auf … tja … sind die jetzt blau oder lila … öhm … auf schüchterne Heidelbeere halt … auf die Dinger die einem total versaute Finger hinterlassen … also dann tendiere ich mal zu lila … richtig schön 😀

Diese Zwei hauen einen nicht nur optisch um … nee nee … die schmecken zusammen sowas von unglaublich gut … und wer sagt denn bitteschön „Einmachen“ ist nur was für den Sommer … nö … also ich mach immer irgendwas ein 😀

3-birne-heidelbeere-marmelade (Mittel)

Huch … vor lauter Geschnattere erzähl ich euch natürlich jetzt noch wie es gemacht wird …

300 gr. Heidelbeeren (meine waren Gefrorene), 200 gr. geschälte und klein geschnippelte Birnen (wiegt das geschnippelte Zeugs bitte ab, nicht vorher) werden zusammen entweder im Mixer oder mit einem Passierstab klein püriert und dann ab in einen hohen Topf und Gelierzucker dazu – entweder eine Packung auf der 2:1 (d.h. dann 250 gr. Gelierzucker) oder eine auf der 3:1 steht (das wären 170 gr. Gelierzucker).

Alles aufkochen lassen … vorsichtig wie immer … und wenn´s blubbert noch 4 Minuten rühren was das Zeug hält und dann runter vom Herd und 1 Espressolöffel flüssiges Vanillearoma dazugeben … das rundet dann den Geschmack nochmal unglaublich gut ab.

4-birne-heidelbeere-marmelade (Mittel)

Nicht vergessen vorher die Marmeladengläser samt Deckel im Backofen bei 150 Grad, 15 Minuten lang sterilisieren und dann auf ein Holzbrett und unsere duftende Marmelade hineingeben … bis oben hin voll machen … Deckel drauf und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen, denn dann ist auch das letzte bißchen Luft raus und unsere Gläschen halten sich im Vorratsschrank (joah klar … solange keiner heimlich Nachts da dran geht und nascht … ich schau hier auch keinen direkt an  😉

5-birne-heidelbeere-marmelade (Mittel)

Als Verpackungs-Deko hab ich einfach wieder ein paar Muffinsförmchen aus Papier genommen (so größere, gibt’s auch gerade bei DM in verschiedenen Farben), mit einem Bändchen festgezurrt und fertig sind sie zum Verschenken … wobei es dieses mal kein einziges Glas bei uns aus der Wohnung geschafft hat  … ok … meine Freundin Anja hat ein Löffelchen im Tupperwichtel als Testesser bekommen … 😉 … sie ist meine tapfere Qualitätsprüferin … wenn sie ihr ok gibt, dann kommst auf den Blog (und manchmal geht´s auch schon mal sowas von daneben sag ich euch)

6-birne-heidelbeere-marmelade (Mittel)

Wenn doch mal jedes First Date so einfach wäre … so …  mich blinzelt gerade heftigst die Kaffeetasse an … wir sehen uns … 😀

29. Januar 2014

Advertisements

12 Antworten to “First Date Marmelade”

  1. Lilamalerie 29. Januar 2014 um 07:32 #

    Optisch wieder ein absoluter Genuss!
    Leider gibt es ja noch ein Geschmacksinternet.:-(
    Sonst würde ich doch mal schnell deine ungewöhnliche Mischung probieren.
    Noch habe ich diverse Marmeladen im Vorrat, aber wenn der aufgebraucht, bzw. verschenkt ist, dann werde ich mich an dein Rezept erinnern, denn die Zutaten gibt es ja ganzjährlich.
    LG und einen schönen Tag,
    Monika

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 29. Januar 2014 um 07:35 #

      Guten Morgen Monika,
      ungewöhnlich ja … aber wir haben schon nach dem zerkleinern angefangen zu naschen … und ich war total überrascht wie super die zwei zusammenpassen … na dann mal ran an die Löffel und deinen Vorrat aufbrauchen 😉
      ich schick dir viele liebe Grüße und wünsch dir auch einen schönen Tag
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Jana 29. Januar 2014 um 08:36 #

    💕 Guten Morgen liebe Andrea! Heute fängt der Tag bei uns gaaanz entspannt an… mein Sohn darf 2 Stunden später zur Schule, mein Mann hat frei… und ich arbeite heute erst am Nachmittag… oh, ich liebe unsere gemeinsamen Morgenstunden 🙂 Also ist schon mal mein Milchbrot im Ofen, der Kaffee ist aufgesetzt… ja, du hast recht… deine Marmeladen-Kreation wäre jetzt das I-Tüpfelchen…die koche ich ganz bestimmt nach! Lieben Dank für das Rezept…ähm, Spinat-Orange… interessante Farbvorstellung;-) Liebe Grüße, Jana

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 29. Januar 2014 um 08:39 #

      Guten Morgen Jana,
      … ich find orange und grasgrün immer noch total spannend … wer weiß, vielleicht find ich ja doch noch was, dass irgendwie besser zusammenpasst 😉
      und die Marmelade ist echt in 20 Minuten komplett fertig … total entspannent 😀
      viele liebe Grüße
      Andea

      Gefällt mir

  3. Claudia 29. Januar 2014 um 09:16 #

    Guten Morgen, liebe Andrea,
    sieht super aus und schmeckt auch genial. Haben es auch schon ausprobiert – letztes Jahr, glaube ich – nach der Brombeerernte auf dem Biohof unseres Vertrauens ;).
    Liebe Grüsse und einen guten Start in den Tag.
    Claudia

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 29. Januar 2014 um 09:26 #

      Hallo Claudia,
      das ist natürlich klasse, wenn man so einen Hof in seiner Nähe hat und sieht wo es herkommt 😀
      viele Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  4. soulsister 29. Januar 2014 um 09:34 #

    … oh Mannomann … schon wieder eine Marmelade, die ich sofort kochen will. Mal sehen, ob ich’s diesmal schaffe, gleich ein Etikett draufzukleben … 😉 herz-lichst soulsister PS. ach, und diese Fotos mal wieder – wundervoll!

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 29. Januar 2014 um 09:42 #

      Guten Morgen 😀
      ich wollte mal eine Marmelade machen, die ich so noch nicht im Einkaufsmarkt-Regal gesehen hab … dann mal ran an den Kochtopf 😉
      viele liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  5. lisbeths 29. Januar 2014 um 11:22 #

    Ich wäre so gern auch mal ein erstes Date bei dir 😉 Welches Obst passt wohl zu mir? Es sieht wunderbar aus und ich liebe Marmelade! Am liebsten auf frischem Weißbrot.
    Hab einen sexy Mittwoch,
    xo xo Karin

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 29. Januar 2014 um 12:02 #

      Huhu Karin 😀
      ich mach mir mal Gedanken … und geh jetzt spontan Weißbrot kaufen 😉
      viele sexy Grüße zurück
      Andrea 😀

      Gefällt mir

  6. la papillonista 29. Januar 2014 um 13:00 #

    wow! ganz genial sieht das aus

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: