Paula das Sahneschnittchen

19 Feb

… oder … wie ich den Kopf verloren hab … mich der Duft der Kindheitsküche verfolgt … und pink muss einfach sein … ach ja … und ich heiße Paula 😀

1-paula-sahneschnitte-web

Hallo … ich bin Paula ein kleines Schnittchen und ich bin sahnesüchtig … 😀 … oh und bevor ich es vergesse … ich steh auch totaaal auf Pink … Hallo Paula … ich bin Andrea und ich mag dich total gerne 😀

Als ich mit dem Reismehl die Bolos des Arroz gebacken hab, stieg mir so der Duft von Milchreis in die Nase und das hat mich doch gleich an meine Kindheit erinnert … als ich mit einem heißen Schüsselchen Milchreis auf den Knien auf der Treppe im Hof saß und ordentlich Zimt drüber gekippt hab … und da ich noch Reismehl übrig hatte, musste ich einfach versuchen diesen Geschmack und Duft in Kuchenform zu bringen … natürlich mit Sahne … viel Sahne … und Mascarpone … uuuund … mit pink.

6-paula-sahneschnitte (Mittel)

… und heraus kam … Paula das Sahneschnittchen … ja ok … ich musste ihr das Köpfchen etwas zurecht rücken, sie ein bisschen mit Sahne und Mascarpone botoxen … ein bißchen pinkfarbenes Rouge bekam sie auch … aber so ist sie doch perfekt für die nächste Kuchentafel aufgehübscht.

Als Kuchenform hab ich in den tiefen Tiefen (also richtig tief versteckt im Schrank) mein Napfkuchenblech (für sechs mittelgroße Kuchen, die haben kein Loch in der Mitte) gefunden und da ich schon die ganze Zeit dieses Bild vom kopflosen Reiter (Hand hoch … wer schaut zur Zeit auch die Serie Sleepy Hollow) hatte … musste Paula eben auch dran glauben 😉

7-paula-sahneschnitte (Mittel)

… man kann hierzu aber auch ein großes 6er Muffinsblech oder eine so eine tolle Pandoro Silikonbackform mit der ich schon seit einiger Zeit liebäugle … 😀 … nehmen.

2-paula-sahneschnitte (Mittel)

Wir haben für Paula auch … da sie doch sehr ungeduldig ist … einen ganz schnellen Teig 😀 (alle Zutaten bitte auf Zimmertemperatur bringen)

200 gr. Zucker, 2 Eier, 100 gr. weiche Butter und 2 TL Vanillearoma schön cremig rühren … dann 350 gr. Reismehl (gibts im Supermarkt und in Asialäden) mit 1 Pck. Backpulver unterrühren und langsam 200ml Milch hinzugeben … dann bleibt unser Teig erstmal auf der Arbeitsplatte stehen und darf sich ausruhen.

Jetzt widmen wir uns der Sahneschnittchen-Füllung … 1 Pck. Sahne mit Sahnesteif, 1 Pck. Vanillezucker und 1 Espressolöffel Zimt steifschlagen …. 250 gr. Mascarpone mit 1 EL Milch glattrühren und die Sahne unterheben … Schüsselchen in den Kühlschrank und kaltstellen.

Backofen auf 150 Grad Umluft (170 Grad Ober- Unterhitze) aufheizen und unser Backblech richtig gut einfetten. Den Teig jetzt gleichmäßig auf die sechs Formen verteilen und ab in den Backofen. Nach 15 Minuten die Form mit Alufolie abdecken und ca. 15 Minuten weiter backen … mit einem Holzstäbchen dann immer mal wieder prüfen ob der Teig fest ist.

3-paula-sahneschnitte (Mittel)

Dann raus aus dem Backofen und stehen lassen bis sie wirklich komplett kalt sind …  ansonsten gibt´s beim Rausholen nur Brösel (vertraut mir … ich weiß wovon ich rede  😦   ) … nachdem unsere Hübschen kalt sind, aus der Form lösen und nun müssen wir sie leider einen Kopf kürzer machen … 😉 … das geht aber echt total einfach, ohne dass wir krum und schräg mit tausend Brösel sägen müssen … diesen Trick hat mir meine Mama vor ewigen Zeiten gezeigt und gerade für Bisquit oder leichten Rührkuchen funktioniert es perfekt.

Einfach einen Bindfaden um den Kuchen legen und vorne überkreuzen, dann an den beiden Enden festziehen und der Faden geht relativ leicht durch das Gebackene durch und so bekommen wir eine richtig tolle und glatte Schnittfläche … und „Hallo“ kopflose Paula 😀

4-paula-sahneschnitte (Mittel)

… nun bekommt sie aber ihr heißgeliebtes Sahnekleid verpasst … und hierzu einen Gefrierbeutel (oder Frühstücksbeutel) nehmen, vorne kommt ein Loch rein und ich hab eine Lochtülle mit 14 mm  reingesteckt … Sahne rein und hinten den Beutel mit einem Clip verschließen …

… und an dieser Stelle mal ein riesengroßes Kompliment an MeinCupcake.de … Menschenskinder seid ihr super schnell im Versand 😀 … ich hab jetzt das zweite Mal bei denen bestellt und … Respekt … die Preise stimmen, die Auswahl ist auch toll … und ruckzuck da … (und „nein“ ich werde nicht zu dieser Aussage gezwungen … ich weiß aber, dass viele sich dafür interessieren, wo man spezielle Backzutaten und Utensilien im Netz bekommt und es doch hilfreich ist, wenn jemand mit einer Firma Erfahrungen gemacht hat) … ach ja … die pinkfarbenen Streusel sind auch von dort.

5-paula-sahneschnitte (Mittel)

Also Paula bekommt jetzt einfach in Kreisen die Sahne aufgespritzt … ein zarter Hauch … also so `ne gute handvoll pinkfarbener Streusel übergeworfen  … Kopf drauf … und nochmal bißchen Sahne uuuund … logisch nochmal Streusel … pink geht doch aber sowas von immer … kurzer Tipp noch … solltet ihr Paula für den nächsten Tag vorbereiten, dann die pinkfarbenen Streusel am besten erst kurz vor dem servieren drüberstreuen, denn Zuckerstreusel färben leicht ab und das sieht dann nicht mehr so schön aus.

8-paula-sahneschnitte (Mittel)

Sieht sie nicht umwerfend aus … und beim Reinbeißen hatte ich wirklich diesen Duft und den Geschmack vom Milchreis mit Zimt wieder als ich noch klein war … ähm … also noch jung … also jünger … 😉 … ja, ich glaub ich geh jetzt einfach doch wieder in die Küche … denn wer mir auf Instagramm folgt, hat schon gesehen, dass ich wieder am ausprobieren bin … also bis denn 😀

19. Februar 2014

Advertisements

9 Antworten to “Paula das Sahneschnittchen”

  1. Trina 19. Februar 2014 um 09:18 #

    Die Paula ist aber wirklich eine Hübsche 😉 und sicher schmeckt sie genau so gut wie sie aussieht 🙂 ..den Bindfadentrick kenne ich übrigens von meinen Tortenbackaktionen, immer wieder sehr hilfreich 😉

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 19. Februar 2014 um 09:26 #

      Hallo Trina,
      ich hab ja beim Aufschneiden immer so einen leichten Linksdrall 😉 … deshalb darf ich zuhause auch nicht die Brötchen aufschneiden und beim Bindfadentrick hab ich als kleines Mädchen schon immer ganz fasziniert meiner Mama zugeschaut.
      ich schick ganz viele Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  2. tantetoertchen 19. Februar 2014 um 11:01 #

    Hallööööchen Paula, nett dich kennenzulernen! Pink steht dir wie keiner sonst! Wieder einmal eine ausgefallene Idee, die zum Nachmachen verführt! > Auf der Suche nach Reismehl… Liebe Grüße Tante Törtchen

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 19. Februar 2014 um 11:04 #

      Hallooooo du Törtchen 😉
      da du dann noch bestimmt vom Reismehl was übrig hast … unbedingt die Bolos de Arroz ausprobieren 😀
      viele liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

      • tantetoertchen 19. Februar 2014 um 12:46 #

        Na die hatten mich letztens schon angelacht Bin gespannt auf dein “Kinderheitserinnerungs-Geschmäckle”, liebe Grüße

        Gefällt mir

  3. birgit angermann 19. Februar 2014 um 22:35 #

    OHHH de schaun als allererschta .
    .obalecka. aus::::
    UND zweitens;;
    DAT i de jetzt gern vernaschen;:::::
    :BIN SCHO GSCHPANNT was wieder machst,,,,
    bussale bis bald de BIRGIT:::

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mein kleiner blauer Prinz | zuckerimsalz - 28. Juni 2014

    […] aber nicht so schon gleichmäßig war, hab ihn den Teil einfach mit einem Bindfaden (hatte ich euch bei Paula schon mal gezeigt) durchtrennt … Bindfaden um den Kuchen oben legen … die Enden […]

    Gefällt mir

  2. Welcome … in my Scary Bakery | zuckerimsalz - 28. Oktober 2015

    […] Enden … so geht der Faden ganz geschmeidig durch den Donut durch (könnt ihr euch aber bei Paula dem Sahneschnittchen auch nochmal […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: