My Little Homemade Apple Pie

15 Mrz

… oder … was ist grün … aber kein Froschkönig … und manchmal sauer … aber keine Zitrone … und im übrigen ist das doch echt egal … sie hatten einfach keine Chance 😉

1-mini-apple-pie web

Hello Cowboys und Girls … How are you … ich hoffe doch mal gut … hier kommt der zweite Teil der Themenwoche „Welcome America“ 😀

Natürlich ist es ein muss bei einer American Week einen Apple Pie zu backen … aber ich bin beim Forschen doch echt auf Erstaunliches gestoßen … die Vorliebe für rote und süßliche Äpfel zum Backen, ist wohl nur bei uns so … denn in Amerika ist der grasgrüne Granny Smith der Apfel der das große Glück hat und in die Apple Pie´s hüpfen darf.

6-mini-apple-pie (Mittel)

Da war ich doch schon ganz schön verwirrt … hab aber alle Vorurteile über Bord geworfen … alle Äpfel sind doch gleich … und Augen zu und durch 😉 … aber … aber … mönsch schmeckt der gut dazu … das schon mal als kleiner Vorgeschmack … und apropo Geschmack … ja ich hab da mal dann mein ganz persönliches Apple Pie Rezept entwickelt … mit nem bißchen was zum Lustig werden (keine Angst, der Alkohol löst sich im Backofen in Dunst und Nebel auf … die Flasche neben dem Backofen natürlich nicht) … und so war ich wieder auf meinem Höckerchen und `nem Gläschen Jim Beam vor dem Backofen gesessen und hab auf meine Kleinen gewartet 🙂

… und ich gestehe … senke mein Haupt … und … schäme mich kein bißchen … denn ich hab gekauften Mürbteig genommen, ich bin der Meinung, dass man Blätterteig und Mürbteig nicht unbedingt selber machen muss um was Tolles zu zaubern … nö … und ich wollte doch auch so Ruckzuck Apple Törtchen machen.

2-mini-apple-pie (Mittel)

… ja und dann machen wir mal endlich auch los und wir brauchen noch nicht mal eine Waage:

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (ist hier besser als Umluft, dann trocknen die Äpfel nicht so aus) vorheizen (alternativ 180 Grad Umluft)

für 6 kleine runde Tartförmchen (mit ca. 12 cm Durchmesser):

3 große Granny Smith Äpfel
schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel rein
3 EL Zitronensaft und
1,5 TL Zimt
5 EL brauner Zucker
2 EL Jim Beam (Rum geht natürlich auch)
2 EL geschmolzene Butter
4 Hände voll zerkleinerte Walnüsse – am besten in einer Tüte verhauen 😉
und alles gut miteinander vermischen … Vorsicht … die Äpfelchen wollen flüchten … ich hatte zwei Ausbruchsversuche
zum Schluss noch
3 EL Mehl drüber und nochmal alles vermischen und die Schüssel zur Seite stellen

3-mini-apple-pie (Mittel)

2 gekaufte Mürbteigpackungen jetzt erst aus dem Kühlschrank holen … aufrollen und am besten die Backförmchen in den Teig stechen und grob mit dem Messer den Teig ausschneiden, in die gebutterten Förmchen (damit nix hängen bleibt) reinlegen und mit einer Gabel einige Löcher reinstechen …  für 10 Minuten im Backofen vorbacken.

4-mini-apple-pie (Mittel)

Pro Förmchen brauchen wir zwei Teigteile … einmal Boden und einmal Deckel … und beim Deckel brauchen wir noch ein kleines Dampfloch … hier entweder mit einem Keksförmchen ein Loch ausstechen oder aber einfach mit dem Messer ein Kreuz in die Mitte schneiden und dann aufklappen.

Förmchen aus dem Backofen … und unsere Apfelmischung jetzt darauf verteilen … Deckel drauf und

1 Eigelb mit etwas
Sahne verrührt

auf den Deckel pinseln … noch etwas brauner Zucker drüberstreuen … wieder in den Backofen und nach 35 – 40 Minuten Backzeit ist alles fertig und duftet so unglaublich gut 🙂

5-mini-apple-pie (Mittel)

Normalerweise isst man bei uns ja den Apfelkuchen warm … aber … ich hab festgestellt, dass bei diesem Rezept der kalte kleine Apple Pie nochmal um Klassen besser schmeckt, denn dann hat man den leicht krümeligen Mürbteig der mit dem braunen Zucker eine perfekte Kombination ergibt … die Äpfel, die jetzt die ganzen guten Zutaten aufgesaugt haben und rufen … iss mich … ok … ich könnte jetzt aber auch Halluzination haben, denn die Flasche Jim Beam steht ja auch noch neben mir 😉

7-mini-apple-pie (Mittel)

Also … haut rein … gebt Granny Smith eine Chance … sie haben es echt verdient und ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende.

15. März 2014

Advertisements

7 Antworten to “My Little Homemade Apple Pie”

  1. Tina 15. März 2014 um 10:55 #

    Guten Morgen meine Liebe,
    ich glaube, ich geb diesen giftgrünen Äpfelchen noch ne Chance… aber nur wenn sie so was Tolles werden wie deine Tarte! *Drohgebärde”
    Hab ein schönes Wochenende!!
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 15. März 2014 um 12:37 #

      Hey Tina,
      ich war ja echt skeptisch … aber Mann mag auch lieber die „Grünen“ und so hab ich ihnen eine Chance gegeben … und sie passen total klasse dazu
      wünsch dir auch noch ein schönes Wochenende
      liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Sonja 16. März 2014 um 11:54 #

    Oh Gott, das sieht ja zum Anbeißen aus!!! Und wunderschöne Fotos hast du wieder mal geknipst Alles Liebe und schönen Sonntag,
    Sonja

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 16. März 2014 um 11:55 #

      Hallo sonja,
      Dankeeeschööön … und die sind super easy zu backen 😀
      Ich wünsch dir auch noch einen schönen Sonntag
      Viele grüße Andrea

      Gefällt mir

  3. soulsister 17. März 2014 um 18:13 #

    … ich brauche Tarte-Förmchen … SOFORT! Die sehen so gut aus, die kleinen Dinger und grüne Äpfel mag mein Liebster auch am liebsten. Haben wir also da … Morgen geh ich Förmchen holen herz-lichst soulsister

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 17. März 2014 um 18:21 #

      Ja dann wünsch ich dir ganz viel Spaß beim nachbacken 😀
      Viele liebe grüße
      Andrea

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der zupf & weg apple cake | zuckerimsalz - 27. September 2014

    […] die sind nämlich total klasse und schmecken unglaublich gut zum Kuchen (da hab ich doch glatt hier schon mal ein Rezept darüber […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: