Voll das DIY Ding – Teil 2

12 Jul

… oder … was passiert wenn man sich voll mit Brombeeren anlegt … vielleicht doch ein klitzekleines Amarettini Problem hat … und überhaupt sind Lovebirds jetzt was unanständiges 😉

1-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web - Kopie
Hallöchen und auf geht´s  mit Teil 2 der „VOLL DAS DIY DING“ Themenwoche … wir checken mal so ´ne Brombeeren Bande voll ab und versuchen nicht alle Amarettinis gleich zu vernaschen, sondern ihnen eine ehrliche Chance zu geben in´s Glas zu hüpfen (ok. kleiner Scherz … es gibt für diese Dinger keine reelle Chance) …

12-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

… und irgendwie hört sich das Geschenk jetzt wie ´ne verkloppte Brombeeren Karate Gang die voll auf dem Amarettini Tripp ist an … ok ich bin verwirrt …oder hab vielleicht doch einen leichten Schwips von zuvielen Ama … Dingsda 😉

Na dann schmeißen wir uns mit wehendem Haar und vielen niedlichen Kleinigkeiten wieder in die Küche und ich zeig euch wie ihr das DIY Ding Teil Gedöns Geschenk  … also das Eva und Mike Ich-schenk-euch-was-zur-Hauseinweihung-Geburtstags Ding total fertig macht … und wer hier ganz neu ist (sowas soll´s echt geben)  … der kann sich hier Teil 1 anschauen … und an alle anderen … na dann hauen wir mal die Backmischung-To-Go in das Glas … und nö … das ist keine Schleichwerbung für Ikea … auch wenn das Glas es irgendwie nicht verheimlichen kann 😀

2-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Also wir sind ja dann gleich mal wieder voll im „Grün-Modus“ und nachdem ja schon der Deckel der Pfannkuchen-Mischung besprüht wurde, bekam das Glas für die Muffinskleidchen gleich auch was mit ab. Einfach ein 1 Liter Vorratsglas mit Deckel auf den Kopf stellen, mit einem Küchentuch (umgangsprachlich auch Zewa genannt … grins) den Deckel und den Verschluss einpacken, damit die nix von der Farbe abbekommen, dann ganz locker aus der Hüfte raus den Boden und ein bißchen die Seiten besprühen … sieht total professionell aus und macht voll was her … die Farbe trocknen lassen …

3-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

In das Glas packen wir dann unsere neuen Muffinskleidchen rein … einmal hab ich Silikon-Muffins-Förmchen reingepackt … ich find die ganz praktisch für Leute, die keine große Backform haben, denn die Förmchen funktionieren ziemlich gut, wenn man vorher (wie bei der großen Form) Papierteilchen reinsteckt … klar geben die festen Backformen mehr Halt, aber zum Verschenken und mal hurtig nur so zwei / drei Muffins zu backen sind die optimal und meine hab ich bei … nicht lachen (wegen Schleichwerbung und so) Ikea geholt (die gibt´s aber mittlerweile in ganz vielen Geschäften) … na wenn ich schon dort wegen den Gläsern war … das Benzin muss sich doch rentieren, ne 😉

4-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Also die in das Glas reingepackt und natürlich noch farblich passende Papierförmchen (die hab ich bei unserem DM-Markt entdeckt), sieht das doch richtig klasse aus … und wenn ihr die Farben nach den Lieblingsfarben des Beschenkten aussucht bzw. nach der Küchenfarbe, sind die Gläser immer ein totaler Hinkucker 😀

… und wie war das mit der Bären-Bande … ja ich weiß, ich hab ja sonst nix zu tun … (Mann meinte nur, ob ich denn wirklich noch Marmelade dazu machen muss) … alsooo … erstens … ich hatte noch Brombeeren von den Mini-Gugls übrig und die kann ich doch nicht alleine so einfach in der Ecke stehen lassen, also werden die hoppladihopp zu Marmelade im karibischen Sommerstyle gemacht … ist doch eigentlich recycling … und wer sagt denn dass man nicht auch mit 200 gr. Obst Marmelade machen kann …

… oh oh oh … und der wichtigste Grund überhaupt … ich hab doch so super niedliche winzig kleine Gläschen die gefüllt werden wollten … ich sach mal … Strike, alle Zehne und voll in´s Gold … mehr Grund geht jetzt ja wirklich nicht …

5-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Ihr gebt hierzu Brombeeren in einen Topf, dann Gelierzucker (bei der 2:1 Variante kommt die Hälfte des Gewichts der Brombeeren als Zucker dazu) … 2 EL Orangensaft und 1 EL karibischer Rum (gibt praktisch die karibischen Mini-Gugls nur ohne Gugl). Das Ganze dann aufkochen lassen und 4 Minuten sprudelnd kochen … runter vom Herd und in die kleinen Gläschen füllen …  (wie ich die super einfach sterilisiere und noch ein paar wichtige Tipps und Tricks zum Marmelade kochen, könnt ihr hier sehen) … Deckel drauf und mit dem Popo nach oben auskühlen lassen.

6-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

doch … doch … einen Grund weiß ich noch … diese wunderbare Marmelade und den herrlichen Honig (äh ja … der hat sich da irgendwie in ein Gläschen reingeschummelt) kann man unglaublich gut zu dem Hau-mich-voll-in-die-Pfanne Pfannkuchen essen … so … jetzt sag mal was dagegen … ne

7-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Weiter geht´s mit der Füllung für unsere Muffins Teig Mischung …  wie vorhin schon erwähnt, passt alles in ein 1 Liter großes Vorratsglas … und in folgender Reihenfolge einfüllen:

200 gr. Mehl (ist also auf dem Flaschenboden) dann
2 TL Backpulver
100 gr. brauner Zucker
40 gr. Kakao
50 gr. Kokosraspeln
50 gr. gehackte Mandeln und
50 gr. liebevoll zerdrückte Amarettinis

Jetzt wieder oben drauf einen kleinen Klarsichtbeutel reindrücken und verschließen (dadurch werden die Zutaten etwas zusammengedrückt und bleiben an Ort und Stelle)

8-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Wir fahren eine Etage höher in die Abteilung „och, is das aber niedlich“   😉    und als Erstes bekommt unser Glas mit den Muffinsförmchen ein Etikett „Des Muffins neue Kleider“ aufgeklebt und oben auf den Deckel einen bemalten Mini-Muffin aufgeklebt … (bzgl. Tipps zum Kleber und den kleinen Aufklebeteilchen aus Gießmasse, schaut ihr in Teil 1 einfach noch mal nach)  … wieder ein grünes Bändchen dran und unser erstes Glas ist fertig.

9-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Weiter geht´s fast ohne Punkt und Komma (ich sagte fast) … zu unserer Backmischung … hier hab ich mich für einen „unbehandelten“ (also nüscht anbemalt oder so) Mini-Gugl entschieden … Etikett „richtig gute Lovebirds Muffins“ aufgeklebt und natürlich noch eine Backanleitung mit ´nem grünen Band drangehängt.

10-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

… da ich so voll im Etikettier-Wahn war … ich bin mit meinem Stanzer durch die Wohnung gejagt und hab alles gestanzt was ging … naja zumindest hatte es bei uns zuhause den Anschein … denn Mann stand trippelnd hinter mir und meinte nur „wie lange dauert das noch“ … und ich dann „bin gleich fertig“ … „ja ja, gleich fertig kenn ich bei dir … und dann musst du noch Schuhe anziehen, die Tasche packen und suchst wieder dein Handy“ … ich hab ihm dann ´ne Tasse Kaffee in die Hand gedrückt und eine Schokolade gegeben 😉 dann war´s wieder gut.

… oh … wegen Etikett und so … tja wenn schon denn schon … also mussten die zwei wünzigen Gläschen einmal mit Marmelade „Wirklich richtig selbstgemachte Brombeer Marmelade“ und das Honig Teilchen „Honig von bestimmt glücklichen Bienchen“ auch herhalten und logisch Band drum und fertig gestylt sind die zwei Hübschen … und alle Etiketten von Teil 2 und die Backanleitung könnt ihr euch natürlich HIER downloaden.

11-DIY-Geschenke-aus-der-kueche-2-web (Mittel)

Probiert haben wir die „Lovebird Muffins natürlich auch“ man muss doch wissen was verschenkt wird und Mann musste doch auch dafür belohnt werden, dass er so brav gewartet hat  😉   …  zur Backmischung kommen nur noch 2 Eier und 250 ml. Milch oder Buttermilch und 150 gr. geschmolzene Butter hinzu … alles kurz verrühren (geht auch ganz prima mit dem Kochlöffel) … ab in den vorheizten Backofen (180 Grad Ober/Unterhitze) und nach 20 – 25 Minuten wirft man sich auf Amarettini duftende Muffins … dann heißt es nur noch reinlegen und genießen … äh … reinbeißen und so.

Da haben wir aber mal wieder geackert … ja bei meinen Themenwochen heißt es aktiv mitmachen … nicht nur so auf der Couch und Füße hoch und so … nee nee, wir arbeiten hier für unsere Muffins … und wenn ich mir jetzt so die Bilder anschaue, dann geh ich jetzt nochmal zu Ikea und mach mir selber so Gläser für die Küche … snief … denn meine stehen ja jetzt bei Eva und Mike …  ich sag mal … näkemiin (das heißt „auf Wiedersehen“ grüße alle finnischen Leser)  … und wir sehen uns 😀

12. Juli 2014

 

Advertisements

3 Antworten to “Voll das DIY Ding – Teil 2”

  1. Kerstin's Zuhause 12. Juli 2014 um 22:06 #

    Hallo Andrea,
    als ich den Computer angeschmissen hatte und sah das eine Mail von ZuckerimSalz im „Postkasten“ war, gab es kein halten mehr.
    Ich habe Deinen Beitrag wieder verschlungen, soooo schön geschrieben!
    Deinen lieben Mann kann ich mir richtig im Türrahmen vorstellen ;-).
    Eva und Mike hatten hoffentlich ein breites Grinsen im Gesicht!
    Bei mir gibt es immer selbstgemachte Backmischung zu Weihnachten, aber bis dahin werde ich sicherlich mehr als einmal die Lovebird Muffins backen, ich bin doch auch so ein Amarettini-Junkie.
    Danke für diesen schönen Post, Kerstin

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 13. Juli 2014 um 19:12 #

      Hallo Kerstin,
      hach … Dankeeeeeschöööön … bei uns gabs die jetzt auch gleich nochmal … ja, irgendwie muss man doch die angefangenen Amarettinipackungen verwerten … 😉 wir verstehen uns, ne
      liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Liska 29. Oktober 2014 um 12:44 #

    Ach so, das Glas ist angemalt. Ich dachte zuerst, Deine Muffins schwimmen in Götterspeise. 😉 Deine schönen Glasideen haben mir so das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, das ich gleich mal die Lage in der Küche checken gehen muss. Liebe Grüße! Liska

    Gefällt 1 Person

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: