Welcome to the Jungle Waffeln

31 Jul

… oder … ich mach dir dann mal was zum Tee … irgendwie fühl ich mich total beobachtet … und überhaupt, lasst uns Freunde sein 😀

1-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln-web

Heute was völlig promilleloses … ich back mal was für ´ne total Nette Blog-Kollegin und manchmal geht´s aber auch sowas von in die Hose … aber keine Angst … alles gut … und bzgl. meiner Entführung gibt es super Neuigkeiten … ich weiß jetzt wo es hin ging (ist jetzt total überraschend, ne).

8-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Ok … die Auflösung der Entführung (für alle die nicht schon auf Instagramm und Facebook bißchen gelinst haben)  … wir waren in Frankfurt im Mariott Hotel und der Ausblick aus unserem umwerfenden Hotelzimmer im 36. (!) Stock war der Hammer … ja und logisch hatte ich den Foto dabei und hab ein bißchen wild durch die Gegend fotografiert … aber das zeig ich euch noch, jetzt erstmal wird´s wild … heiß … kalt … klebrig … und irgendwie fühl ich mich die ganze Zeit beobachtet (neee … hat jetzt nix mit dem Film 9 1/2 Wochen zu tun … tsts … was ihr wieder denkt) … es gibt heute WELCOME TO THE JUNGLE WAFFELN … mit leckerer Karamellsoße und ´nem Fläschen Eistee zum gemütlichen zurücklehnen 😀

Heute backe ich mal was virtuell für die liebe Yve, mit der ich schon sehr lustige Gespräche führen durfte und die auf ihrem Blog Konsumbude backt und do-it-yourselft was das Zeug hält, denn Yve und ich wurden von 5 Cups and some Sugar eingeladen deren Tee doch mal unter die Lupe zu nehmen und auszuprobieren … herzlichen Dank hierfür  😀 … die Seite von denen ist schon sehr schick und stylisch gemacht und man ist sofort drin im Wahn, welche Sorten und Zutaten, denn in seinen eigenen Tee passen, denn das ist die Besonderheit bei 5 Cups … du stellst dir deinen eigenen losen Tee mit vielen Kombinations Möglichkeiten zusammen … bekommst den dann in einer sehr schönen Verpackung (vorher hast du noch die super schwere Wahl wie du deinen Tee denn nennst) und per Post zugesandt.

3-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Ich hab mir eine total wilde Mischung zusammengestellt und war begeistert wie klasse der Tee, den ich bei diesen Temperaturen einfach mal als Eistee gemacht hab schmeckt … soweit so gut … 100 gr. Tee kosten 9 EUR zzgl. Versand … ´ne Menge Holz … und wirklich für Tee-Liebhaber, die großen Wert auf Individualität und Geschmack legen, denn geschmeckt hat er umwerfend, für mich nur einen ticken zu teuer … aber, da man ihn auch als Geschenk versenden kann, auf jeden Fall eine Alternative zum Verschenken für Leute, die schon alles haben … schaut euch einfach dort mal um und macht euch selbst ein Bild davon … und wie immer wenn ich etwas zum Probieren und Testen bekomme, bleibt meine persönliche Meinung hiervon unberührt. Ich sag euch, was ich gut finde und was vielleicht nicht so toll ist.

4-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Ich hab mir aber nicht nur wilden Eistee gemacht (und mein selbstgemischter Tee bestand aus: 10 % Zimt, 9 % Orangenschalen, 7 % Süßholz, 16 % Kakaoschale, 58 % Früchtebasis und Karamell-Sahne) … ne ne … der Tee wurde auch noch in meinen wilden Waffeln mitgebacken … jaha … und hier zeig ich euch jetzt mal wie denn so total dschungelmäßige Waffeln entstehen (und ich fühl mich immer noch irgendwie total beobachtet)

2-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Für ca. 5 große eckige oder 8 runde Waffeln (egal ob im Waffeleisen … oder so wie ich es gemacht hab mit Silikon-Waffel-Formen für den Backofen):

in Schüssel Nr. 1 kommt

80 gr. gesiebtes Mehl
30 gr. zarte Haferflocken
3 EL Zucker
1 TL Backpulver … alles vermischen

jetzt in Schüssel Nr. 2

1 Eigelb
(das Ei trennen und Eiweiß in einer separaten Schüssel steifschlagen) mit
100 ml Buttermilch
50 ml konzentrierter Früchte-Tee (d. h. ihr lasst einfach 100 ml gekochtes Wasser mit 5 TL offenem Tee … oder 2 Teebeuteln … 5 Minuten ziehen … das ist alles und davon dann 50 ml nehmen)
1 zerdrückte Banane
1 EL Zitronensaft
1 TL Vanillearoma und
3 EL geschmolzene Butter vermischen

Jetzt alle flüssigen Zutaten in die Schüssel Nr. 1 (die mit den trockenen) dazu geben, gut vermischen … das funktioniert auch total einfach mit einem Kochlöffel … und zum Schluß noch das Eiweiß unterheben.

Schüsselchen stellen wir auf die Seite und schalten jetzt entweder den Backofen (so hab ich es gemacht) auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober/Unterhitze) oder heizen das Waffeleisen vor.

6-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Die Silikonformen fette ich immer ein … und verteile den Teig gleichmäßig in die einzelnen … ähm … ja … Abteilungen halt … Kulen … ihr wisst was ich meine … Achtung, bei den Backofenformen ist die Einfüllhöhe auch gleichzeitig die Backhöhe (die gehen jetzt nicht viel höher auf) … nur so zur Info. Form ab in den Ofen und für 25 Minuten backen

In der Zwischenzeit hab ich mich mal über die Beilage hergemacht und Bananen leicht schräg länglich geschnippelt … ist aber völlig egal in welche Scheibchen ihr die schneidet … Hauptsache ihr gewinnt den Kampf mit dem Gorilla so wie ich … einen Esslöffel Zitronensaft drüber geben (dann werden sie nicht so schnell braun) … und jetzt kommt mein Trauma … man ging das aber mal sowas von in die Hose und das gleich zweimal  😦

5-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Ich mach dann mal jetzt Karamellsoße … also ich hatte gemacht (dann wieder weggeworfen) … also ich machte dann nochmal (und wieder weggeworfen) … um dann den Topf und Zucker mal total scharf anzuschauen und zu drohen, dass ich sie den wilden Tieren hier zum Mittagessen vorwerfen werde, wenn´s denn jetzt nicht endlich klappt … ja … manchmal muss man eben zu radikalen Mitteln greifen (und liebe Deutschlehrer, falls ihr jetzt mitlest … ihr habt Ferien … ihr müsst jetzt nicht die Grammatik meiner „ich habe gemacht“ und so, korrigieren … ich weiß, das ist total und komplett unrichtig …  😉

7-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Meine Karamellsoße die dann funktioniert hat stammt von Nigella und geht wie folgt:

Ihr nehmt einen schweren größeren Topf und gebt:

50 gr. braunen Zucker
50 gr. weißer Zucker und
75 gr. Butter hinein

Topf auf größter Hitze einschalten und beobachten … sobald alles anfängt zu schmelzen, den Topf nur hin und her schwenken … NICHT RÜHREN … ihr müsst den nur im Blick haben und sobald alles geschmolzen ist, kurz (wirklich nur kurz) blubbern lassen und ihr seht schon wie alles so eine hellbraune  Farbe und cremige Konsistenz bekommt, jetzt Topf runter vom Herd und 125 ml Sahne vorsichtig eingießen (nicht erschrecken, das blubbert und ist laut wie noch was) … und jetzt RÜHREN, nochmal super kurz aufkochen lassen und das war´s auch schon.  Bei mir hat´s super funktioniert … aber wenn die Karamellsoße bitter schmeckt, dann habt ihr einen ticken zu lange den Zucker blubbern lassen (das ist alles, ist halt dann verbrannt) … und jetzt nur noch diese herrliche Soße über die Bananen gießen … mmmhhh

9-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

Waffeln sind jetzt auch fertig … aus dem Backofen rausholen und 1 Minute stehen lassen, dann mit einer Plastikgabel oder Holzstäcbchen vorsichtig aus der Fom lösen und mit der anderen Seite (die vorher unten war in der Backform) nach oben auf das Backblech legen und nochmal 5 Minuten weiterbacken … so werden sie auf beiden Seiten total kross und fest … für alle die im Waffeleisen backen … einfetten … Teig rein … und ausbacken 😀

10-Welcome-to-the-Dschungel-Waffeln (Mittel)

… und nun wird es endlich Zeit sich in die Hängematte zu legen … Eistee zu schlürfen … und herrlich wilde Waffeln zu genießen … und ich kann mir nicht helfen … ich fühl mich immer noch sowas von total beobachtet … Yve ich bin gespannt was du so teemäßiges anstellt … also … so long, have a nice day … Grüße meine amerikanischen Leser … und wir sehen uns 😀

31. Juli 2014

 

 

 

 

Advertisements

9 Antworten to “Welcome to the Jungle Waffeln”

  1. annichen1989 31. Juli 2014 um 10:42 #

    Die sehen ja wahnsinnig lecker aus! Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Wo hast du denn die Silikon Form her? Die für die Waffeln meine ich. Habe ich noch nie gesehen finde es aber gerade total klasse und würde auch gerne so eine haben. Wenn du eine Empfehlung für mich hast wäre ich dir dankbar. Knaller Blog 🙂 find ich total gut!

    Gefällt mir

  2. annichen1989 31. Juli 2014 um 10:52 #

    Oh super danke 🙂 30€ sind aber wirklich sehr viel 😦 aber du scheinst ja sehr zufrieden damit zu sein. Werd es erstmal auf meine Wunschliste setzten. Find das ja ziemlich genial. Man spart sich fett. Das sauber machen. Platz … Viele Vorteile die dafür sprechen.

    Gefällt mir

  3. Persis 31. Juli 2014 um 16:13 #

    Waffeln mit Banane und Karamell … gibbet überhaupt irgendwas besseres auf der Welt? Der Tee klingt auch sehr fein. Das ist mal eine richtig schicke Tee-Verpackung, finde ich!

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 7. August 2014 um 11:50 #

      Hallo Persis,
      die sind soooo unglaublich gut … ich musste die in der Küche vor Mann und Kind verteidigen, damit ich noch was zum fotografieren hatte und über die restlichen hab ich mich dann hergemacht
      liebe Grüße
      Andrea 😀

      Gefällt mir

  4. littleredtemptations 1. August 2014 um 07:11 #

    Einen Tee von der Firma hab ich von meinem Mann zum Geburtstag bekommen. Ich bin ganz begeistert von der Idee und die ganze Aufmachung ist richtig schick! Deine Waffeln sehen sooo lecker aus!
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 7. August 2014 um 11:51 #

      Hey Christine,
      der Tee ist wirklich sehr lecker und die Verpackung fand ich auch sehr süß … 😀 … und dann sag ich mal … ran an die Waffeln 😉
      liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: