Knick-Knack Bröd Dingens

1 Okt

… oder … was Marmelade und Salami gemeinsam haben … warum das jetzt auch total ok so ist … und überhaupt das Wort „Dingens“ sollte in den Duden aufgenommen werden 😀

1-knaeckebrot-kraecker-web - Kopie

Heute mit einer tollen Buchvorstellung (welches nicht schwedisch ist) … was zakisch Gebackenem (was aber so voll schwedisch ist) … einem protestierenden Mann und garantiert das Ganze mit deutscher Bauanleitung  😉

6-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

Als bei mir eine email hereinflatterte, ob ich Lust hätte das Buch „Zauberhafte Backideen“ vom Südwest Verlag zu testen, hab ich natürlich sofort ja gesagt, denn ich steh ja so auf Backbücher, die Geschenke aus der Küche zeigen … und wenn man sich dann aber sowas von nicht entscheiden kann welches der „Dingens“ da drin man backen soll, ist das schon mal was … (ähm … ich bin übrigens dringend dafür beim Duden den Antrag einzureichen das Wort aufzunehmen) … werfen wir also mal die Augen und evtl. vorhandene Brillengläser so voll in das Buch rein 😀

9-buch-zauberhafte-backideen (Mittel)

Ich erzähl euch erstmal was zum Buch, es heißt „Zauberhafte Backideen“ … hat 205 Seiten (plus jede Menge Vorlagen zum Ausschneiden und Kopieren) und kostet 19,99 EUR. Der Einband ist so ein (hach … wie erklär ich es am besten) elastischer und der Aufdruck ist so glänzend (so bißchen 3D mäßig) es hat eine handliche Größe (bisschen kleiner als A4) und fühlt sich gut an … und wie immer wenn ich Bücher hier vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme) … ich erzähl euch meine eigene Meinung … was mir gefällt und was vielleicht nicht so toll ist.

10-buch-zauberhafte-backideen (Mittel)

Gemacht ist es für alle die gerne Sachen aus der eigenen Küche verschenken … logisch haben die auch nicht das Rad neu erfunden, aber ich war sehr angenehm überrascht, dass trotz allem unglaublich viele abwechslungsreiche Rezepte (wenn ich mich jetzt nicht verzählt hab, sind es ca. 80 Stück!) drin sind und teilweise auch für mich neue Sachen. Sehr liebevoll gezeigt und umgesetzt. Unterteilt in:  -Süßes für Zwischendurch  /  -Mit den besten Wünschen   /  -Frühstück   /  -Draußen  /  -Ostern  /  -Weihnachten   /  und dem Bastelanhang.

11-buch-zauberhafte-backideen (Mittel)

… z.Bsp. … Amerikaner mit Pistazien / Schneller Kirschkuchen / Mini-Laugenbällchen / würzige Windbeutel  / Ostereier Plätzchen / Lebkuchenbriefe / Glückskekse …

… mein Fazit jetzt für euch in Törtchen (6 für Hammer-Mäßig und 1 für joah … isses jetzt nicht so):

– Optik / Aufmachung / Fotos: Geb ich 5 (von 6 Törtchen) … es gibt zu jedem Rezept ein Foto (ist heute auch nicht mehr selbstverständlich), die Farben sind frisch, modern und bunt gehalten

Inhalt und Vielfalt : Geb ich 6 (von 6 Törtchen) … super viele Anleitungen, sehr verständlich, vielfältig und gut angeleitet … einfach gehalten und die Knäcke-Dingens haben bei mir auf Anhieb geklappt.

Umsetzbarkeit: Geb ich 6 (von 6 Törtchen) … ich hab jetzt nix entdeckt, was nicht umzusetzen war (außer die Glückskekse, die hab ich probiert und bin aber am zusammenlegen gescheitert, hier sagen aber auch ganz viele, dass das ´ne Menge Übung erfordert … liegt also an mir und nicht am Buch, der Teig hat nämlich super geschmeckt) viele Rezepte die man ohne Sondereinkauf im Feinkostladen umsetzen kann und ob süß oder herzhaft ist für jeden was dabei

Endurteil: 5 1/2  (von 6 Törtchen) … für alle die auf diese Küchen-Selbstgemacht-Verschenken-Sachen stehen isses perfekt und auch ein Backbuch was man immer wieder gerne in die Hand nimmt um sich Anregungen zu holen … also Däumchen hoch 😀

12-buch-zauberhafte-backideen (Mittel)

… daraus was backen wollte ich ja natürlich auch und hab mich für das Knick-Knack Bröd Dingens entschieden (heißt im Buch einfach nur Knäckebrot).

Eigentlich ist es geschmacksmäßig so ein Zwischending von Knäckebrot … Cracker und so büßschen was brotmäßiges … aber sowas von lecker und ich war überrascht wie schnell und ohne großen Aufwand und (wichtig!) Sauerei das gemacht war … ich kann auch aus intensiver Forschung und fundierten wisschenschaftlichen Untersuchungen sagen, das schmeckt unglaublich gut zu …. Honig, Marmelade, Ahornsirup, Nutella … Salami, Quark, Schafskäse (und Mann hat auch noch Leberwurst getestet) …. ja und gerade jetzt im so herbstlichen Jahreszeiten Teil auch ´ne richtig tolle Sache zum Verschenken 😀

7-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

Also auf geht´s … ergibt so ca. 50 kleinere Teile (reicht aber grad so für vier Personen … meiner Freundin Anja musste ich vorher schon ein paar Teile retten)

(ich hab mich hier komplett an das Original Rezept gehalten, jedoch die frische Hefe gegen Trockenhefe ausgetauscht und der wieder 5 Minuten „ich-ruh-mich-aus“ Zeit gegeben)

250 ml lauwarmes Wasser hier rein jetzt
1 EL Zucker und
1 Pck. Trockenhefe … gut umrühren und für 5 Minuten stehen lassen

In eine größere Schüssel

300 gr. Weizenmehl
200 gr. Roggenmehl
30 gr. weiche Butter und
1,5 TL Salz (so ein gestrichener Löffel und ein halber) … jetzt noch das
Wasser-Zucker-Hefe-Gemisch dazu und alles gut miteinander verkneten bis sich der Teig von der Schüssel löst und schön geschmeidig ist … das geht aber echt relativ schnell.

Dann hab ich es wieder mit meinem Trick weiter gemacht:

Backofen auf 50 Grad (Ober-Unterhitze) einschalten und die mit Frischhaltefolie und Handtuch abgedeckte Schüssel in den Ofen für 25 Minuten stellen. Sollte euer Backofen 50 Grad nicht können (weil er erst höher heizt), dann sucht eurer Schüssel einfach einen warmen Ort in der Wohnung (geht auch unter einer Fleecedecke) … nur eine höhere Temperatur zerstört die Hefe und dann wird das nix mit größer werden und so.

Zeit ist um … Schüssel aus dem Ofen und den jetzt auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober/Unterhitze) vorheizen.

… jetzt zu meinem nächsten Trick … ein bißchen vom dem Teig auf ein Backpapier legen … ein weiteres Papier drüber und mit dem Nudelholz schön dünn ausrollen … je dünner ihr den Teig macht um so knupsriger werden die Dinger.

2-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

Papier abziehen und mit eurem Förmchen … das kann hier jetzt wirklich alles sein, denn der Teig ist sowas von stabil, dass er nicht verläuft … egal ob ihr ein Glas, Dinosaurier Förmchen oder Herzchen ausstecht … hebt passt und wackelt nicht … voll cool … da wir auf dem Backpapier ausstechen funzt das mal aber jetzt richtig gut, denn der übrige Teig lässt sich einfach abziehen und die Teilchen können dann ohne Probleme auf das Backblech (mit Backpapier) gelegt werden … super einach … ohne Mehl-Totalschaden in der Küche und echt schnell. Jetzt nur noch mit einer Gabel so kunstvoll Löcher reingestochen (nicht zu tief).

3-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

Wenn der gesamte Teig ausgerollt, ausgestochen ist und der Backofen die Temperatur erreicht hat, kommt das erste Blech auf die unterste Schiene in den Backofen und bleibt dort für ca. 15 – 20 Minuten (war bei mir bei jedem Blech anders … muss man nicht verstehen … aber wenn sie eine schöne goldbraune Farbe haben isses gut).

4-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

Blech raus (das nächste rein) und die Knäcke-Dingens auf einem Rost auskühlen lassen … und das war´s auch schon …

5-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

für mich eine total enstpannende Backsache … schmeckt unglaublich lecker … und in eine kleine Klarsichtfolie gesteckt … Bändchen drum und bißchen herbstlich dekoriert … vielleicht auch noch ein Gläschen selbstgemachter Marmelade dazu … ey … gibt´s was Besseres und vorallem mal was richtig Anderes zum Verschenken … ich sag da mal ganz klar … nö 😀

8-knaeckebrot-kraecker (Mittel)

An der Stelle soll ich hier mal den offiziell und formal eingereichten Protest von Mann kundtun … er hat sich nämlich beschwert, warum ich nicht eine blau/weiße Deko genommen hab … und nein er ist nicht so irgendwie bayrisch … aber unsere Stadtfarben von Schwetzingen sind blau/weiß … also ich schwenke mal so virtuell eine Flagge mit den Farben … und verspreche Mann hier hoch und heilig, dass ich bei einer der nächsten Deko´s mich in blau/weiß hüllen werde (also die Deko oder mich … oder vielleicht auch nur die Socken oder so) … und bevor es jetzt total peinlich wird … Adios Amigos … friert nicht zu arg (Elektroheizer ist immer noch kaputt) … und … jop … wir sehen uns 😀

01. Oktober 2014

 

Advertisements

8 Antworten to “Knick-Knack Bröd Dingens”

  1. SiNiJu Gaby 1. Oktober 2014 um 15:10 #

    wow, ich glaub, das Rezept muss ich ausprobieren und das Buch kommt wohl auf meine Geburtstagswunschliste herzlichst Gaby

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 2. Oktober 2014 um 08:22 #

      Hey Gaby,
      das Rezept Dingens 😉 lohnt sich echt und ist auch mal was anderes … das Buch kann ich wirklich empfehlen.
      liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  2. soulsister meets friends 1. Oktober 2014 um 15:27 #

    Und *zack* … ein neuer Gast auf meiner Geburtstags-Wunschliste … (genau wie bei @SiNiJu Gaby) Danke für den Tipp! Und auch wenn ich mich da jetzt wiederhole: ich liebe Deine Fotos!
    herzlichst soulsister

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 2. Oktober 2014 um 08:23 #

      Huhuu du Sister 😉
      Dankeeeeeschöööön … ich find das Buch richtig gut … und würde auf gar keinen Fall irgendwas empfehlen, wobei
      ich nicht auch wirklich dahinter stehe … dann sag ich´s auch
      liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  3. Nicole 1. Oktober 2014 um 19:54 #

    Ich will auch haben! Steht jetzt auch auf meiner Wunschliste!

    Liebe Grüße aus Berlin!
    Nicole

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 2. Oktober 2014 um 08:24 #

      Hey Nicole,
      du Weihnachten ist ja jetzt nicht mehr soooo weit 😀
      liebe Grüße nach Berlin zurück
      Andrea

      Gefällt 1 Person

      • Nicole 3. Oktober 2014 um 09:07 #

        Du Andrea,
        da hast Du Recht. Der Weihnachtsmann muss bei meinen Buchwünschen sich ganz schon abschleppen! 😉
        Ganz liebe Grüße zurück und ein wunderschönes Wochenende!
        Nicole

        Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. My Zuckerimsalz Diary #18 … Second Edition | zuckerimsalz - 4. Oktober 2015

    […] geht´s richtig los … mit dem heutigen gepimpten Rezept zu den voll knackischen …  Knick-Knack-Bröd-Dingens  …   […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: