schaurig schöne Witchcraft Cupcakes

25 Okt

… oder … Willkommen in der Hexenküche … was ein Endzeit-Weltuntergang mit meiner Küche zu tun hat … ich mag rote Haare … und überhaupt … der Horror hat einen Namen 😀

1-witchcraft-cupcake-web

Hello Wien … ähm … Halloween … so rum ist es richtig (und ja, ich mag Österreich total)  und tataa … ähm … Boooo … da haben wir auch schon wieder das blutige und schön schaurige Fest, dass bei dem einen Panik aufkommen lässt (hoffentlich hab ich genügend Süßigkeiten da) und einen anderen in den Wahnsinn treibt (super … ich hab zuviel Süßigkeiten da … und jetzt) … ich auf jeden Fall entführ euch heute in meine kleine Horror Story … nämlich gaaaaanz tief in eine geheime Hexenküche, in der es doch leicht creepy zugeht.

8-witchcraft-cupcake (Mittel)

… und dabei brauen wir im Hexenkessel gleich drei schaurig schöne geheime Naschereien … Hexenkekse schwarz wie die Nacht (ok mit ein paar grünen Leuchtstreifen, damit die ja auch auf der Straße gesehen werden bei dem Wetter, ne) … einem blutroten Cupcake Topping (und juhuuu Buttercreme und ich sind jetzt total super Freunde geworden) … dem wir edle schwarze Perlen spendieren … und total elegante, auferstanden aus den letzten Sonnenstrahlen, völlig unschuldige Muffins … einfach nur … SCHAURIG SCHÖNE WITCHCRAFT CUPCAKES …

… und da man alles Step by Step machen kann, ist das auch keine Zauberei … starten wir mit dem Hexen-Keksteig … den könnt ihr locker einen Tag vorher zubereiten:

alles einfach in eine Schüssel rein …
125 gr kalte Butter in Stückchen
90 gr. Zucker
200 gr. gesiebtes Mehl
1 TL Backpulver
20 gr. Kakao
30 gr. gemahlene Mandeln
1 EL Amaretto
und … 1 Ei welches mit einem halben Espressolöffel schwarzer Lebensmittelfarbe eingefärt wird (Einfärben funktioniert am besten wenn ihr die Farbe in Flüssigkeit gebt und gut verrührt)

Alles miteinander verkneten bis so ein gruseliger schwarzer Teigklumpen entsteht (der sieht dann wirklich so aus)

… den jetzt in eine Frischhaltefolie wickeln und entweder für 1 Stunde in den Kühlschrank oder einfach bis zum nächsten Tag dort lagern.

2-witchcraft-cupcake (Mittel)

Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen (bei Umluft werden die einfach zu trocken).

Dann den Teig ausrollen und Kekse mit einem Hexenhut Förmchen (klar könnt ihr auch was anderes nehmen) ausstechen … auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und für 8 – 9 Minuten in den Backofen … das geht super schnell … und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die schwarze Lebensmittelfarbe und den super schönen schwarzen Mini-Tortenständer hab ich übrigens von Mein Cupcake zum Testen bekommen (hierfür sag ich nochmal Dankeschön) und ich muss sagen, vom Schwarz von Sugarflair bin ich begeistert (von Sugarflair sind auch meine anderen Lebensmittelfarben, bis auf lila die ist von Wilton … und für mich sind die Sugarflairs mehr farbintensiver als jetzt Wilton … aber das ist so meine persönliche Einschätzung) … und hier muss ich auch mal was so in den Topf werfen … egal ob ich mir was selbst kaufe oder es kostenlos zum Testen bekomme … ich erzähl immer meine eigene Meinung (ob´s prima ist oder vielleicht auch mal so gar nix war) … ich schreibe keine Werbeartikel hier auf dem Blog gegen Money und erzähl euch die Story vom Pferd … nö … gibt´s hier nicht … über Sachen zum Testen und Ausprobieren freu ich mich (wer denn bitte nicht) und wenn es zu einem Artikel passt, dann zeig ich euch die Sachen auch … das wollt ich jetzt einfach mal so loswerden.

3-witchcraft-cupcake (Mittel)

… so weiter geht´s in der Hexenküche, denn nun verpassen wir den Zauberhütchen noch ein schnelles Royal Icing (das ist Zuckerguss der richtig fest wird, so dass man die Kekse auch stapeln kann)…

1 Eiweiß mit
1 EL Milch schaumig rühren und nach und nach (bevor es fest ist)
250 gr. Puderzucker dazu geben, bis alles eine richtig cremige Masse ist (muss man schon ein bißchen rühren, so zwei bis drei Minuten)

… wenn ihr wollt könnt ihr, so wie ich, das Ganze an der Stelle noch grün einfärben (einfach die Farbe in die fertige Creme geben und gut unterheben) … dann das Icing entweder in einen Spritzbeutel oder eine Flasche geben und mit einer ganz kleinen Spritztülle (oder Mini-Loch im Gefrierbeutel) einfach nur die Kekse total locker flockig umranden (gibt keinen Schönheitspreis … sieht aber klasse aus)  … trocknen lassen (das geht aber super schnell).

Da die Kekse in einer Dose gut aufgehoben sind, könnt ihr euch am nächsten Tag den Cupcakes widmen und jetzt erstmal ´ne Runde von einem schaurig schwarzen Gebräu trinken … also bei mir steht da einfach nur Kaffee auf der Verpackung 😉

5-witchcraft-cupcake (Mittel)

… an der Stelle … ja … ich und die Buttercreme haben uns versöhnt und endlich hab ich ein Rezept gefunden (aus einem ganz tollen Buch, welches ich euch auch noch zeigen werde), das nicht so ´ne bäh Creme ist … uuuuuund (jetzt kommt´s) … die garantiert gelingt (einmal so im Kreis hüpfen und laut singen) … und das geht so:

300 gr. Heidelbeeren (ich hatte gefrorene) mit
120 gr. Gelierzucker (die 2:1 Variante) in einem Topf aufkochen lassen, bis die Beerchen schön weich sind.

Die Masse jetzt mit einem Passierstab zerkleiner, durch ein Sieb geben, damit nicht verkochte Haut oder Kernchen nicht in die Flüssigkeit kommen … kurz auskühlen lassen  (sollte aber noch lauwarm sein, so Zimmertemperatur) und nun …

240 gr. Butter in Stückchen (Zimmertemperatur) in einer Schüssel aufschlagen (einfach weich rühren), dann die Heidelbeer Masse reingeben und so ca. 3 Minuten gut rühren … ihr merkt das schon, wenn es auf einmal so richtig `ne cremige … joah … Creme gibt … so halt … buttercremig und wie sie anfängt fester zu werden … GANZ WICHTIG: Die Creme MUSS BEVOR ihr sie zum dekorieren benutzt MINDESTENS EINE STUNDE IN DEN KÜHLSCHRANK, vorher ist sie zu weich  😀 … die Menge hört sich viel an … aber zum Hochaufspritzen für das Topping für ca. 16 Muffins brauchen wir die schon und ein Teil kocht ja auch ein … wenn ihr erstmal testen wollt, dann macht einfach die Hälfte der Menge.

Ich hab hier keine Farbe zusätzlich reingegeben … das hat schon so megamäßig geknallt und sieht farbtechnisch total klasse aus. Die Creme also jetzt in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle füllen (ich hatte die 15 mm, 51-0 von Kaiser) und im Kühlschrank parken.

4-witchcraft-cupcake (Mittel)

Weiter geht´s auch schon mit einem richtig eleganten Teig … aber erstmal den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen  (ergibt 16 Muffins)

… und jetzt in der Reihenfolge in eine Schüssel geben … (alles in Zimmertemperatur)
2 Eier und
3 Pck. Vanillezucker … 1 Minute rühren
150 gr. Zucker … 1 Minute rühren und dann langsam
100 gr. flüssige Butter hinzugeben und
300 ml Mandelmilch (ungesüßte und ich hab die jetzt im Rewe entdeckt) und
2 EL Amaretto .. no panic wenn jetzt was flocken sollte … war einfach irgendwas zu kalt oder warm, macht nix einfach weiter machen

zum Schluß noch
150 gr. gesiebtes Mehl
2 TL Backpulver und
200 gr. gemahlene Mandeln mit verrühren, aber nur super kurz bis alles schön cremig und ohne Klümpchen ist.

Den Teig in Papierförmchen geben und zwar pro Form zwei gut gehäufte Eßlöffeldie werden im Backofen nämlich nicht sehr hoch (aber wir brauchen ja zum Topping aufspritzen auch eine glatte Fläche) und 20 bis 25 Minuten backen. Rausholen und richtig gut auskühlen lassen.

6-witchcraft-cupcake (Mittel)

An der Stelle hab ich mal so in Richtung zu Mann gerufen … „duhuuu Schaaahaatz, willste mal was horrormäßiges sehen“ … er dann nur aus dem Wohnzimmer … „neee du, lass mal, mach einfach das Licht aus und schließ die Tür zur Küche“ … ähm … ja … so war das eigentlich nicht gemeint … ich wollte doch nur mein schönes Halloween Fotoset zeigen … ok, ich gebs ja zu … Küche sah wirklich wie in einem Endzeit-Weltuntergangsfilm aus (zwischendurch dachte ich nur …oh Elend, ich muss dass alles wieder in Ordnung bringen) … aber Halloooo … das war nüscht luschtig … naja ein bißchen 😉

Wenn unsere zarten Elfen (ich verschmelz jetzt einfach mal Hobbit mit Hexen … so abwegig ist das jetzt eigentlich nicht, oder) schön kühl sind,  geht´s auch gleich schon an das Anziehen … äh … Verzieren … einmal brauchen wir dazu unsere Hexenkekse und die im Kühlschrank geparkte Buttercreme … also Hut und Kleid sozusagen.

7-witchcraft-cupcake (Mittel)

… und damit das Topping auch toll auf unseren hübschen zarten kleinen Fräuleins aussieht, hab ich angefangen von innen nach außen zu spritzen und dann ein kleines Häubchen oben drauf noch … die Buttercreme muss, wenn ihr sie aus dem Kühlschrank holt noch so eine Minute kurz warten, denn dann lässt sie sich leichter verzieren.

9-witchcraft-cupcake (Mittel)

… und so wird aus unserem zarten Elfendingens eine kleine blutrünstige … öhm … Vampierhexe mit einer sauteuren schwarzen Perlenkette und Designerhut … oder so … an dem Topping find ich vorallem klasse, dass es nicht zu süß ist, mit ganz viel Obst … daher auch die Hammer Farbe … und aber sowas von bombastisch fest wird …

10-witchcraft-cupcake (Mittel)

Wenn ihr mit der Creme verziert habt, dann noch ein paar Zuckerperlchen (ey … isch bin die Queen of Zuckerstreuselchen) drüber streuen … die Hexenkekse leicht schräg reingesteckt und ab in den Kühlschrank (nach einer Stunde ist das so krass fest, dass man den Keks gar nicht mehr rausbekommt, ich weiß wovon ich rede, ich wollte nämlich naschen und das Keks … der Keks … ist abgebrochen … so MUSSTE ich den ganzen Cupcake essen) … es verläuft nicht und schmeckt zum zarten Mandel-Teig richtig richtig gut … mir ist nix anderes eingefallen als den Geschmack mal als total elegant zu beschreiben … so ein richtig kleines Gesamtkunstwerk … könnt ihr also voll mit angeben.

11-witchcraft-cupcake (Mittel)

Ich muss ja feststellen, dass ich es so irgendwie mit den Hexen hab, denn letztes Jahr gab´s zu Halloween (war das Erste auf dem Blog) auch was total giftgrünes Hexenmäßiges … und ich kuck jetzt mal vorsichtig um die Ecke … ok … nix schauriges da … und Hallo, die Küche ist wieder blitzblank und sauber … aber ich muss jetzt fix meine Tasche packen, denn heute Abend steh ich wieder als Musikerin (logisch in tiefschwarz) auf der Bühne und da wir hierzu etwas weiter wegfahren müssen, beeil ich mich jetzt mal … also … einmal ein tiefes und gruseliges „Boooh“ für euch … macht es gut .. seid nett zu Rootharigen und … wir sehen uns 😀

25. Oktober 2014

 

 

Advertisements

26 Antworten to “schaurig schöne Witchcraft Cupcakes”

  1. mrapplepieblog 25. Oktober 2014 um 09:53 #

    Hallo meine Liebe,

    wow wow wow,einfach zum gruseln schön!Die Kekse,die Cupcakes..also ich würde es mir 3 mal überlegen an Halloween bei euch zu klingeln 🙂 obwohl,bei den Köstlichkeiten ist es ein MUSS!Auch total toll geschrieben,der Brüller.

    Liebste Grüße vom Apfelpie. .äh Marcel

    Gefällt mir

  2. lixiepott 25. Oktober 2014 um 12:12 #

    Hallo Andrea,
    die sind ja wirklich oberklasse! Halloween kann damit definitiv kommen! Und auch die Deko ist absolut gelungen! Ich wünsche Dir zunächst noch ein gruselfreies Wochenende, so richtig gegruselt werden soll ja dann am nächsten Freitag! Liebste Grüße, Lixie

    Gefällt 1 Person

  3. conjanrw 25. Oktober 2014 um 16:35 #

    Vor allem die Cupcakes sehen ja super schön aus ❤ Aber die Kekse sind auch toll.

    Gefällt 1 Person

  4. Nicole 25. Oktober 2014 um 17:14 #

    Unglaublich tolle Fotos, einfach der Wahnsinn!!! Und die Farbe einfach genial. Danke für die gruselige Anregung!

    Gefällt 1 Person

  5. Nadi 25. Oktober 2014 um 17:18 #

    Oh, was für genial schöne Cupcakes, und wie toll Du schreibst! gefällt mir sehr gut, wir sehen uns jetzt sicherlich öfter 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. littleredtemptations 25. Oktober 2014 um 19:25 #

    Sooo schön! Und die Farbe der Buttercreme ist der Hammer! Muss ich demnächst ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    Gefällt 1 Person

  7. annaeisblume 25. Oktober 2014 um 20:08 #

    Traumhaft 😉
    Die schwarzen Kekse sind mir noch etwas suspekt, aber das knallige rot/pink/purpur… Einfach himmlisch und diese Farbe passt so wunderbar in den sonst so grauen Herbst.
    Dann mal gutes gruseln und einen tollen hello Wien …ah Halloween-tag 😀
    Liebe grüße
    Anna von Anna’s Teller

    Gefällt 1 Person

  8. Kimi 25. Oktober 2014 um 21:45 #

    Wow! Ich liebe ja deine Bilder! Wenn ich doch nur ein bisschen näher bei dir dran wohnen würde, hätte ich schon längst einen Fotokurs bei dir gebucht 🙂
    Wünsche dir für heute Abend viel Spaß!
    Liebste Grüße,
    Kimi

    Gefällt 1 Person

  9. Liselotte Zucker 26. Oktober 2014 um 11:27 #

    Die FARBEN!!!!!!! Wundervollst, du tolle! ❤

    Gefällt 1 Person

  10. manusfaction 27. Oktober 2014 um 04:03 #

    Deine Bilder sind ja immer so was von schön. Ach was, schön reicht gar nicht, die Farben und die Sets die du zauberst…fantastisch. Vielleicht kann ich dank Dir jetzt endlich den Kampf gegen die Buttercreme gewinnen. Danke Dir fürs Rezept teilen. Auf ein gruseliges Halloween 🙂

    Gefällt 1 Person

  11. germanabendbrot 27. Oktober 2014 um 09:39 #

    Wow! Fast (!) zu schön zum Essen. Die sehen herrlich aus. Ich mag lila und schwarz in Kombination sehr gerne. Mein heutiges Outfit würde super zu Deinen Cupcakes passen 😀

    Gefällt 1 Person

  12. laurakocht 27. Oktober 2014 um 10:33 #

    Gigantische Fotos 🙂 Das Aufräumen danach wars wert 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. checkoutwonderland 27. Oktober 2014 um 12:27 #

    Liebe Andrea,
    wie immer unglaublich! Schaurig schön zum Ansehen!

    Liebe Grüße aus dem Wonderland,
    Nicole

    Gefällt 1 Person

  14. Birgit 27. Oktober 2014 um 14:24 #

    Hallo Andrea. Alle Jahre wieder… kommt auch Halloween wieder. Mir gefällt’s und Deine Cupcakes sehen klasse und zum Anbeißen aus.

    Gefällt 1 Person

  15. Die Feinschmeckerin 28. Oktober 2014 um 17:32 #

    Hallo Andrea, ich kann mich gar nicht satt sehen und vor allem läuft mir beim Anblick des Muffins sooo arg das Wasser im Mund zusammen. Ich glaub ich muss ihn nachbacken ;). Viele Grüße,
    Heidi

    Gefällt 1 Person

  16. Steffi 29. Oktober 2014 um 10:58 #

    Das sieht ja HAMMER aus, da bekommen selbst die letzten Halloween-Zweifeln Lust mitzufeiern. Echt klasse!
    Wird sofort notiert bei mir und baldmöglichst nachgebacken 😉
    Lg Steffi

    Gefällt 1 Person

  17. Miriam 30. Oktober 2014 um 20:06 #

    Hallo!
    Wow, ganz tolle Lieblingsfarbe-Brombeer-Lila-Cupcakes! Ich wünschte meine Haare hätten diese Farbe 😉

    Gefällt 1 Person

  18. Ines 1. November 2014 um 20:48 #

    …so ein toller Blog – bin grad draufgestoßen und werde gerne immer wieder kommen.

    Verrätst du woe das Cupcake Buch mit der tollen Buttercreme heißt?

    Lieber Gruß, Ines

    Gefällt mir

    • zuckerimsalz 1. November 2014 um 21:13 #

      Hey Ines,
      Dankeschöööön 😀 … den Monat stell ich eine ganze Reihe von Büchern vor und darunter auch das mit der tollen Buttercreme … 😉 …also noch ein bißchen Geduld.
      Ich schick dir viele Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

      • Ines 12. November 2014 um 19:58 #

        …da freu ich mich aber schon seeehr darauf – brauch ja noch was für den Wunschzettel fürs Chiristkind 🙂

        …tolles e-mag übrigens 🙂

        Lieben Gruß und danke, Ines

        Gefällt mir

  19. Ingrid 10. November 2014 um 16:53 #

    Das ganz tolle Buch, wie heißt es denn nun? Meine Tischkante ist schon ganz zerbissen, also bitte her mit den Infos, Ungeduld ist mein zweiter Vorname! 😉

    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt mir

  20. artlover55 13. November 2014 um 16:36 #

    Noch nie so eine tolle Farbei bei Cupcakes gesehen!

    Gefällt mir

  21. baketotheroots 17. Oktober 2015 um 12:14 #

    Tolle Fotos und tolles Rezept! Wow! :))

    Gefällt 1 Person

Trackbacks/Pingbacks

  1. Samtig Himmlische Cookies | zuckerimsalz - 17. November 2014

    […] auch … und zwar gleich zwei Sachen … denn hier kommt die Auflösung über das “Wunder-Topping” das ich euch bei meinen Halloween Cupcakes gezeigt habt … dieses Topping (ich liebe es) […]

    Gefällt mir

  2. Cookies for Santa … my Sweet Christmas Table | zuckerimsalz - 10. Dezember 2014

    […] mal noch hurtig eine coole Frisur im Santa Style und das ist wieder das gigantische Topping von den Witchcraft Cupcake´s … und neeee, da ist keine Lebensmittelfarbe drin und jaaaaa, die Farbe ist in echt so … […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: