Hey … Hey … hier kommt EMMA das Brot

2 Nov

… oder … nix hier tote Hose, es gibt eine Frau in Olaf´s Leben … a Star is born … und pink ist für alle die auf Softies stehen:-D

1-emma-das-toastbrot-web

Jawoll … es gibt eine Frau in Olaf´s Leben … darf ich vorstellen (die Kleine ist doch noch so schüchtern) hier kommt Emma … ein total niedliche Blondine … mit ganz viel Liebe im Herzen und total offen für Schokolade, Käse und Wurst 😉

… wer mich auf Instagramm verfolgt, hat schon gesehen, dass ich seit einiger Zeit an Emma herum tüftele und teste … und warum das Ganze … alle Männer, Kinder, Opas und so … bitte einmal die Öhrchen zuhalten, dass hier ist nur was für Mamis, Tanten und Omas und für alle die für kleine (kann ja auch schon 36 seind) Kinder (ok … meine ist jetzt auch nicht mehr so klein) was essenstechnisches auf den Tisch bringen müssen … ein Hoch auf Emma … sie hat keine harte Kruste … sie ist super fluffig und weich … noch so Kleine mit ohne Zähnchen können sie genüßlich mampfen und ey … die ist ja wohl nun megamäßig geeignet um so ein riesengroßes Sandwich in doppelt und dreifacher Lage (nur für uns gaaaaaanz alleine) herzustellen.

7-emma-das-toastbrot (Mittel)

… ach .. und eine Buchvorstellung hau ich noch oben drauf … denn im November gibt´s hier jede Menge Bücher in die ich mal vorsichtig hineingeschaut hab … und warum Olaf und Emma vielleicht bald Kinder bekommen … ähm … darüber reden wir auch noch … jetzt erstmal ein lautes … HEY … HEY … HIER KOMMT EMMA  😉

Los geht es mit meiner heutigen Buchvorstellung, es heißt „Brotaufstriche“  ist von Stefan Wiertz (das ist der vom Kochduell von Vox) … hat 128 Seiten und kostet 14,99 EUR. Erschienen ist es im Südwest Verlag und hier nochmal ein Dankeschön dafür, dass ich das Buch mal testen darf.  Es ist etwas kleiner als A4 (aber nicht viel), hat ein ganz festes Hard-Cover, das vorne eine matte Aufmachung hat  … und wie immer wenn ich Bücher hier vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme) … ich erzähl euch meine eigene Meinung … was mir gefällt und was vielleicht nicht so toll ist.

1-buch-brotaufstriche-wiertz (Mittel)
Gemacht ist es für alle die gerne selbstgemachte Brotaufstriche selbst essen oder auch verschenken.  Es sind so um die 120 Rezepte drin sind … für Aufstriche schon jede Menge, die auch echt abwechslungsreich sind und außerdem das eine oder andere Brotrezept.  Unterteilt ist es in:  -Vegan & Vegetarisch  / -mit Fleisch & Fisch  /  – Süße Aufstriche / – Geschenkideen und einem -Rezeptregister

… da gibt es z.Bsp. … Dinkel-Jogurt-Brot  /  Sesam-Karotten-Creme  /  Käsecreme /  Sweet Chili /  jede Menge Aromenbutter /  Matjescreme / Kokos-Mandel-Streich / Backofen-Pflaumenmus … usw.

… mein Fazit jetzt für euch in Törtchen (6 für Hammer-Mäßig und 1 für joah … isses jetzt nicht so):

3-buch-brotaufstriche-wiertz (Mittel)

– Optik / Aufmachung / Fotos: Geb ich 3 (von 6 Törtchen) … es gibt leider nicht zu jedem Rezept ein Foto (hätte ich mir aber teilweise gewünscht), die Fotos sind so bodenständig und passen zum gesamten Buch …

Inhalt und Vielfalt : Geb ich 5 (von 6 Törtchen) … wirklich viele Anleitungen,  zu 95 % verständlich, und gut angeleitet, da muss eigentlich jeder fündig werden … nur sind manche Fachbegriffe nicht erklärt (und so eine Seite hinten im Buch wäre nicht schlecht gewesen) …

Umsetzbarkeit: Geb ich 5 (von 6 Törtchen) … ich hab ein paar exotische Sachen entdeckt, wo wahrscheinlich Liebhaber nur was mit anfangen können, aber im Großen und Ganzen ist das jetzt ´ne echt vielfältige Sammlung von Brotaufstrichen … da gibt´s nix zu meckern. Die scharfe Käsecreme (die zeig ich euch unten) hat geklappt und schmeckt klasse.

2b-buch-brotaufstriche-wiertz (Mittel)

Endurteil: 4 1/2  (von 6 Törtchen) … für alle die auf Brotaufstriche in jeglicher Art stehen werden hier auf jeden Fall fündig, es ist etwas schlicht gehalten  … bodenständig und mal was anderes für das Kochbuch-Regal … auch Rezepte die ich so noch nicht kannte … wer also mutig ist und gerne was neues ausprobieren möchte, ist hier richtig

… daraus was gemacht hab ich natürlich auch und das zeig ich euch auch gleich noch … denn jetzt heißt es erstmal … Vorhang auf für EMMA  …

Die ist für alle die auf super fluffiges Sandwich-Brot stehen … für euch, die sich gerne die Schokocreme im Verhältnis 1:1 auf den Toast streichen (ja Emma kann auch in heiß) … und für alle die sich zuhause das ultimative Clubsandwich gönnen (mit mindestens drei Lagen dazwischen) … für alle die lieber dippen anstatt ordentlich zu schmieren … und die ist wirklich soooooo einfach zu machen …

3-emma-das-toastbrot (Mittel)

In einen Behälter
250 ml Wasser mit

100 ml Milch lauwarm erwärmen (geht auch easy in der Mikrowelle) … dann
1,5 TL Zucker und
1 Packung Trockenhefe rein … kräftig umrühren und 5 Minuten stehen lassen

In eine Schüssel kommt
500 gr. Mehl (ganz normales … Typ 405)
1,5 TL Salz
50 gr. weiche Butter  und schließlich die
Wasser-Milch-Zucker-Hefe-Mischung

2-emma-das-toastbrot (Mittel)

…. jetzt alles mit dem Knethaken solange verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst (sollte er zu klebrig sein, dann einfach einen Esslöffel Mehl dazu geben) … Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrhandtuch abdecken … entweder an einem warmen Ort (ist im Winter ja kein Problem) oder in den Ofen (50 Grad Ober/Unterhitze … auf keinen Fall wärmer, das macht nämlich dann die Hefe kaputt) … und zwar für 40 Minuten schön ausruhen lassen.

4-emma-das-toastbrot (Mittel)

Teig raus aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeitsfläche und in vier Teile teilen … jetzt jedes Kügelchen 4 mal Falten (so wie in der Anleitung auf den Fotos, ist wirklich so einfach wie T-Shirt falten … einmal auseinander ziehen, dann rechts und links einschlagen und schließen von oben und unten, dann umdrehen und wieder von vorne beginnen  … bei Olaf hab ich euch das auch schon mal gezeigt)

web-emma-das-toastbrot-falt

dann die Teiglinge in eine mit Backbapier ausgelegte 30 cm lange Kastenform reinlegen und mit dem Geschirrhandtuch abdecken.

5-emma-das-toastbrot (Mittel)

Jetzt schalten wir erst den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober/Unterhitze) ein.  Die Oberfläche des Brotes einfach mit ein bißchen Wasser bestreichen und ab für 35 bis 40 Minuten in den Backofen … ihr seht das schon wenn es eine schöne goldgelbe Farbe hat

6b-emma-das-toastbrot (Mittel)

Auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen … naja … soweit ihr die Finger davon lassen könnt … denn es duftet so gut, dass man jetzt vorsichtshalber die Haustüre abschließen sollte, damit nicht noch die Nachbarn plötzlich herein schneien 😉

… und damit es auch gleich was zum dippen und streichen und genüsslich essen gibt, zeig ich euch noch einen wirklich einfachen und sehr leckeren Brotaufstrich aus dem Buch … eine scharfe Käsecreme

9-emma-das-toastbrot-aufstrich (Mittel)

In ein hohes Gefäß
150 gr. Frischkäse

1 EL Rapsöl (hatte ich nicht, also gabs normales Öl dazu)
1 EL Ananassaft
1 TL Salz
2 EL Currypulver
1 EL Chilipulver
außerdem noch
abgeriebene Schale einer Zitrone und der ausgepresste Saft

… alles in eine Schüssel geben und 5 Minuten mit dem Schneebesen (ich war faul, ich gestehe und hab den elektrischen Rührer genommen) … aber das war´s auch schon.

10-emma-das-toastbrot-aufstrich (Mittel)

… und jetzt nix wie ran an die Emma … ähm … an den Teig … wir wollen hier ja jetzt doch mal so FSK unter 18 bleiben … aber mal unter uns … die ist doch jetzt echt ein heißer Feger die hübsche Blonde … und ich schwör voll … die Antwort auf eure sämtlichen … ich-ess-das-Brot-nicht-wegen-der-harten-Kruste Family-Mitglieder (oder auch sonstige so mit essenden Personen … ich schau hier jetzt keinen so genau an … aber kennt man ja, wenn die Freunde oder so immer mal wieder hereinschauen … ne)

8b-emma-das-toastbrot (Mittel)

So … für heute bin ich hier jetzt aber mal raus … außerdem hau ich mir jetzt auf Emma so ´ne Schokoladen Schnitte drauf und mach mir eine heiße Schokolade und und stürz mich mal in die nächsten Bücher für euch … welche das sind … joah … ihr Hübschen … das könnt ihr schon mal sehen, wenn auf Instagramm oder Facebook schon mal ein Auge geworfen habt … und vielleicht überleg ich mal wenn ich Olaf und Emma verkuppel, was für Nachwuchs denn da rauskommen könnten … also macht euch noch einen gemütlichen Tag … ich schick ein paar wärmende Grüße raus … und … jahaaaa … ist doch klar … und keine Ausrede, gell … wir sehen uns 😀

02. November 2014

Advertisements

10 Antworten to “Hey … Hey … hier kommt EMMA das Brot”

  1. Nicole 2. November 2014 um 12:01 #

    Yummy! Ich sag nur: Ich bekomme Hunger. Lustig ist, das ich momentan auch total viele Brotrezepte im Kopf habe. Demnächst also neue Familienmitglieder für Olaf und Emma!

    Ich wünsche Dir und deinem Männe noch einen wunderschönen Restsonntag!

    Ganz liebe Grüße aus Berlin!

    Nicole

    Gefällt mir

  2. laurakocht 3. November 2014 um 12:41 #

    Yeah! Welcome Emma! Die darf bei mir auch mal in die Küche einziehen!

    Gefällt 1 Person

  3. SweetPie 4. November 2014 um 14:28 #

    Emma ❤ Olaf – Wie schön, dass du ihrer Liebe ein Zuhause gibst!
    Das Buch sieht interessant aus, ich finde Brotaufstriche super und esse sie total gern. Der mit Ananas und Curry ist jetzt nicht so meins, ich warte auf die Käsecreme 🙂

    Gefällt mir

  4. tatzehh82 5. November 2014 um 00:03 #

    Mal wieder ein klasse Beitrag mit wunderschönen Bildern. Emma ist wirklich ein heißer feger und ich spürte das Wasser im Mund 🙂

    Gefällt mir

  5. Birte 4. Dezember 2014 um 17:38 #

    Sooooo lecker. Danke für das super Brot-Rezept – schöne Krume, gleichzeitig Brot-fest aber auch luftig und der Backduft – unschlagbar 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. susanne 6. März 2015 um 15:13 #

    So Emma ist schon fast wieder weg. Hab dieses Rezept etwas abgewandelt. Statt 500g Mehl 405 habe ich 400g 550 verwendet und 100g 1050.
    Trockenhefe habe ich durch 20g Frischhefe ersetzt und nur 1Tl Zucker verwendet.
    War sehr lecker auch getoastet.
    Schöne Grüße aus Bayern

    Gefällt 1 Person

Trackbacks/Pingbacks

  1. Toni … das Dinkelbrot | zuckerimsalz - 30. September 2015

    […] das Topfbrot und dessen kleiner Bruder Paul das sportliche Vollkornbrot … oder die hübsche Emma das Sandwichbrot … boah … ey … ihr verpasst voll was … und neeeee, das ist bei mir völlig […]

    Gefällt mir

  2. Handmade Ciabatta Baguette | zuckerimsalz - 7. Mai 2017

    […] gibt es Olaf das Roggenbrot aus dem Topf, Paul das sportliche Vollkornbrot, Toni das Dinkelbrot und Emma die geniale Toastbrot Königin … (und demnächst hau ich hier noch ein ganz neues Rezept […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: