Doppelt knackige Schoko Kerlchen … my Sweet Christmas Table

20 Dez

… oder … wer kann bei doppelter Ladung Schokolade und knackigen Kerlchen schon nein sagen … warum das jetzt wirklich was total harmloses ist … und überhaupt … Einer rechts und Einer links und ich bin glücklich 😀

1-doppelt-knackige-schoko-kerlchen-web

Ja … was soll ich sagen … der Olle (sorry liebe Kinder … hebt euch mal die Ohren zu) rote Socke Santa hängt jetzt schon ein paar Tage zwischen meinem Sweet Christmas Table und dem Sessel so rum … hatte ein paar Whiskeys zuviel (zuletzt wohl auch noch in den Kaffee gekippt und so) … schnarcht jetzt lauter wie ein Rentier… und da das Ausziehen der Schuhe noch nicht genugt war, hab ich jetzt auch noch entdeckt, dass hier um die Ecke seine Hose liegt … Halloooo … sind wir hier im Hotel oder was … die ganze gnadenlose Wahrheit, einem Doppel-Doppel-Schoko-Cupcake, leckere Schoko-Kerlchen zum Knabbern, ein paar Tränchen und obendrauf noch eine Buchvorstellung von Roy Fares zeig ich euch heute …

7-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

Aber erstmal ein Huhu und ein bißchen Winken … jawoll, wir sind beim 4. und letzten Teil meines Sweet Christmas Table angekommen … und da hau ich euch aber nochmal die volle Dröhnung Schokolade in den Bauch … aber sowas von … ich erzähl auch nicht lange rum und wir starten gleich mal als erstes mit meiner Buchvorstellung

Es heißt  „United States of Cakes“ von Roy Fares  (der ist gelernter Konditor und lebt in Amerika mit libanesischen Wurzeln)  … hat 177 Seiten und kostet 29,99 EUR. Erschienen ist es im Christan Verlag und um das Buch bin ich in den verschiedenen Buchhandlungen schon ganz lange herumgeschlichen und hab es mir schließlich selbst gekauft. Es ist etwas kürzer als A4, hat ein ganz festes Hard-Cover, mit glänzenden weißen geprägten Buchstaben vorne drauf … und wie immer (kennt ihr ja schon) wenn ich Bücher hier vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme) … ich erzähl euch meine eigene Meinung … was mir gefällt und was vielleicht nicht so toll ist.

2-roy-fares-united-states-of-cakes (Mittel)

Für wen ist es denn dieses Buch was … wer Backen liebt und gerade die sündigsten Teilchen … für den ist das hier eine Oase … egal ob Cakes, Cookies oder Cupcakes.  Toll und anders find ich, dass es immer wieder Seiten gibt, in denen Roy etwas über sich oder Orte erzählt, die ihn inspiriert haben … erfrischend anders einfach. Es sind so ca. 60 Rezepte drin … und unterteilt ist es in:  – Soft Cakes/  -Cookies und Sweets/  -Cakes, Pies und Cheescakes/ -Cupcakes und Cake-Pops/ -Sweet Breaktfast und einem -Rezeptregister

3-roy-fares-united-states-of-cakes (Mittel)

… da gibt es z.Bsp. … Banana-Nut-Bread / Peanutbutter-Cookies / Blueberry-Bars / Red-Velvet-Cake / Cheesecake in a Jar / Oreo-Cupcakes / Waffeln / Cinnamon Rolls .. usw.  … es ist so ein Überblick einmal quer durch die USA.

… mein Fazit jetzt für euch in Törtchen (6 für Hammer-Mäßig und 1 für joah … isses jetzt nicht so):

– Optik / Aufmachung / Fotos: Geb ich 6 (von 6 Törtchen) … die Fotos sind einfach unglaublich toll (großes Kompliment auch an den Fotograf Wolfgang Kleinschmidt) mal ein außergewöhnlich schön gemachtes Backbuch (deshalb hab ich auch zugeschlagen, wenn auch der Preis schon nicht gerade niedrig ist) …

4-roy-fares-united-states-of-cakes (Mittel)

Inhalt und Vielfalt : Geb ich 6 (von 6 Törtchen) … unglaublich viele amerikanische Rezepte, die man schon immer mal backen wollte … Kalorienzählen könnt ihr hier aber vergessen … das ist Backliebe und Hüftgold pur  …

Umsetzbarkeit: Geb ich 6  (von 6 Törtchen) … ich hab daraus jetzt zwei verschiedene Rezepte für uns gemacht und beide haben super funktioniert und waren richtig lecker. Ich hab aber den Zucker nochmal reduziert, denn die Mengen sind einfach dann doch zuviel für uns gewesen … die Anleitung ist sehr verständlich geschrieben und auch ohne jetzt nur beim Feinkostladen einkaufen zu müssen, kann jeder die Sachen umsetzten …

Endurteil: 6  (von 6 Törtchen) … ihr seht schon … ich bin total verknallt in das Buch … einfach weil es ein wirkliches Gesamtkunstwerk ist, dass man gerne in die Hand nimmt und einfach auch mal nur durchblättert … das rechtfertig den Preis. Wer da nicht fündig wird … der sollte sich ein Grill-Handbuch kaufen und auf Steak´s umsatteln.  Das Buch kriegt von mir auf jeden Fall alle Däumchen und Zehen hoch …

5-roy-fares-united-states-of-cakes (Mittel)

… und für euch heute gibt es daraus die Nutella-Cupcakes … aber ohne Nutella-Häubchen, denn da zeig ich euch eine sehr einfach Ganache aus Sahne und Schokolade, die mal sowas von fest bleibt und mörderlich gut zu den Schoko-Cupcakes hier passt.

Das Original Rezept soll zwar 12 Stück ergeben, bei mir sind aber nur 9 Teilchen herausgekommen, deshalb hab ich die Menge aufgestockt und den Zucker aber etwas reduziert … los geht´s

2-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

ergibt ca. 18-19 Cupcakes … Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen

in Schüssel Nr. 1 (trockene Zutaten)
200 gr. Mehl sieben
200 gr. Zucker
60 gr. Kakao sieben
2 TL Backpulver
2 TL Stärke (gibts in jedem Supermarkt) sieben und
2 Pck. Vanillezucker … mit ´nem Kochlöffel vermischen

in Schüssel Nr. 2 (flüssige Zutaten)
2 Eier
150 ml Milch
100 gr. flüssige Butter und
100 ml warmer Kaffee … alles mit einer Gabel verquirlen

Jetzt wird´s richtig einfach (ihr braucht noch nicht mal einen Rührer) … Schüssel Nr. 1 (mit den trockenen Zutaten) kommt in Schüssel Nr. 2 (mit den flüssigen Zutaten) … mit dem Kochlöffel (Schneebesen geht auch) alles nur solange miteinander verrühren bis die Masse schön cremig ist (erinnert ein bißchen an Pudding).

Jetzt auf die Papierförmchen verteilen (so ca. 2/3 Teig in jede Form geben) und für 16 bis 17 Minuten backen  … das geht richtig schnell …

3-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

Raus aus dem Ofen und auskühlen lassen … jetzt gibt´s die tolle Ganache (die hab ich von Buddy von der Cake Bakery, hat der im amerikanischen Fernsehen mal gezeigt) … und mittlerweile klappt die richtig schnell bei mir …

150 gr. Zartbitter Kuvertüre und
50 gr. Vollmilch Kuvertüre klein hacken … in eine Schüssel geben

200 ml Sahne in einem Topf erhitzten … und dann über die gehackte Kuvertüre geben … alles jetzt langsam mit einem Kochlöffel verrühren … das dauert ein bißchen, bis sich alles richtig verbunden hat, dann ist es aber so wie Schoko-Pudding.

4-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

Jetzt die Schüssel für ca. 1,5 Stunden in den Kühlschrank (am besten packt ihr so einen Kühlpack unter die Schüssel) … dann raus und die Ganache ist jetzt wie ein fester Pudding (sie darf nicht zu hart sein, also nicht über Nacht drin lassen) … mit dem Rührer einfach nochmal aufschlagen (so wie wenn ihr Sahne aufschlagt) … und dann geht das relativ schnell, dass es eine feste Schokosahne gibt.

Wichtig, sofort in einen Spritzbeutel und auf den Cupcakes verteilen … Zuckerstreuselchen drüber und zum Kühlen die kompletten Teilchen in den Kühlschrank … das wird sowas von bombenfest kann ich euch sagen … und schmeckt … Hammer 😀   das ist die absolute volle Dröhnung an Schokolade mit ´nem Hauch von Kaffee … läcker.

Huhuuu … jetzt nicht schlapp machen hier … ich hab noch was schnelles für euch … jawoll … knackige Schoko-Kerlchen zum Reinbeißen …

5-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

Da ich nämlich zuviel Zartbitter Kuvertüre gehackt hatte … wurde die einfach geschmolzen und dann in diese kleine niedliche Gingerman Form, die ich von MeinCupcake zum Ausprobieren bekommen hab, eingefüllt.

6-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

… logisch … müssen die ja jetzt noch so einen weihnachtlichen Touch … also Hauch … ach was soll´s … wir wissen doch alle von was ich hier rede … die BRAUCHEN Zuckerstreusel … ist einfach so ´ne … also drüber gestreut und im Kühlschrank aushärten lassen (geschmolzene Kuvertüre in so Plastikbecher geben … kurz fest werden lassen und einen Löffel reingesteckt … logisch Zuckerstreusel drüber … im Kühlschrank aushärten lassen, funktioniert übrigens auch super)

Ich versuch jetzt mal auf Zehenspitzen in´s Wohnzimmer zu schweben, um schließlich die restlichen Leckereien auf meinen Sweet Christmas Table zu stellen … oh … du hast den Rest verpasst … mönsch … musst jetzt nicht weinen … kuck mal … HIER gibt´s Cookies … HIER gibt´s was aus dem Wald … und HIER was ganz Kleines mit einem Haps und so …

8-doppelt-knackige-schoko-kerlchen (Mittel)

… ach nee … Santa merkt gerade, dass demnächst Heiligabend ist … die Gewerkschaft der Weihnachtsmänner wohl nicht mehr streikt und er jetzt total fix und fertig ist (bei dem vielen Naschen, dem Whiskey und dem ganzen Kaffee, muss ich dazu noch was sagen) … leicht weinerlich vor mir steht und nicht weis wie er das alles schaffen soll … ein Tränchen sich rausdrückt und fragt ob er nicht noch bleiben darf und so … er würde auch beim Aufräumen helfen …

Ey … hier ist nix mit Bleiben und so … kannste knicken, du gehst da jetzt raus … du bist stark … du kannst das … tschakka … ich drück ihm einfach so einen knackischen Schoko-Kerlchen am Stiel in die Hand und schieb ihn vor die Tür …

Aber ich hab da gestern selbst ein bißchen Pippi in die Augen gehabt … jaha … denn kochbar.de  (von Vox und RTL) haben meinem Blog zum „Kochblog der Woche“ gewählt … vielen lieben Dank für die unglaublich tollen Worte (ihr habt euch ja wirklich durch den kompletten Blog geackert) … ich bin noch ganz geplättet  … apropo geplättet … ich hab da heute wirklich mal alles rausgehauen was ich noch so hatte, denn das hat seinen Grund … jawoll … nächste Woche hab ich nämlich eine Überraschung für jeden von euch … aber dazu sag ich jetzt noch nix … ihr kriegt jetzt alle einen Schoko-Lollie in die Hand gedrückt und jetzt raus hier … ich muss aufräumen … und … logisch … wir sehen uns. 

20. Dezember 2014

Advertisements

4 Antworten to “Doppelt knackige Schoko Kerlchen … my Sweet Christmas Table”

  1. Die Feinschmeckerin 20. Dezember 2014 um 18:26 #

    WOW Andrea ich gratuliere dir zum Kochblog der Woche. Hast du den Champus kalt gestellt 😉 ?
    Liebe Grüsse,
    Heidi

    Gefällt 1 Person

  2. kathriene 20. Dezember 2014 um 20:40 #

    Herzlichen Glückwunsch 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Lilamalerie 21. Dezember 2014 um 19:49 #

    Mensch Andrea, Glückwunsch! Das ist so toll! Ich freue mich total für dich!!!😘
    Irgendwie dachte ich heute, Mensch lange nix mehr von Zuckerimsalz gesehen.
    Komisch! Also irgendwo habe ich bei neuen posts keine Mail mehr bekommen.
    Dem muss ich doch mal auf den Grund gehen.
    Also, ich habe dich nicht vergessen!!!
    Liebste Grüsse,
    Monika

    Gefällt 1 Person

Trackbacks/Pingbacks

  1. Let´s talk about … Sweet Table´s … Top Secret – Teil 1 | zuckerimsalz - 19. Juni 2015

    […] Donuts mit blauer Glasur (18 Stück) –Mini Jogurt Gugls mit Puderzucker (36 Stück) –Schoko-Kaffee-Cupcakes mit Schoko-Sahne-Topping (19 Stück) –Schoko-Karamell und Vanille-Blueberry Mini Cupcakes […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: