A Cup of Cheesecake … mit Whiskey Karamell

29 Mrz

… oder … warum Nagellack und Holzbalken gute Freunde sind … Goodies immer was Tolles sind … und überhaupt hier kommt mein Oster Special Teil 4 😀

1-cup-karamell-cheesecake

Leute … was soll ich sagen, hier geht´s schnurschtracks weiter mit meinem OSTERN IM GLAS SPECIAL … heute mit ´nem Kracher Rezept ohne Backen … ´nem tollen Buch aus dem man backen kann … und ´nem klitzekleinen DIY für das man sogar noch nicht mal backen können muss … ähm … klang jetzt das jetzt nicht so nach der Sendung mit der Maus … joah … ist ja Sonntag … also ran an den Whiskey …

8-cup-karamell-cheesecake

… und dann gehn wir heute aber mal sowas von nicht backen an die Sache ran und haben trotzdem da mal ein granatenmäßigen Nachtisch für unsere Ostertafel … A CUP OF CHEESECAKE mit WHISKEY KARAMELL … hach … herrlich  … und das mit dem Nagellack und dem Holz erzähl ich euch auch noch 😀

… und apropo Teil 4 … alles gut, alles im grünen Bereich … kuckst du Teil 1Teil 2  und Teil 3…  uuuuund heute mal mit einer etwas ausgefallenen Oster-Farben-Deko Idee … modern in Korall und Weiß mit ´nem Hauch Braun … modern … unabhängig und sommerlich (klingt aber jetzt doch irgendwie wie so ein Werbespot für ´ne Bank).

… da quatsch ich jetzt aber nüscht mehr so viel Zeug´s und leg gleich mal als erstes mit meiner heutigen Buchvorstellung los …

1-buch-maras-goodies

Es heißt „Mara´s Sweet Goodies“ und ist von der Bloggerin Mara Hörner von Lifeisfullofgoodies … hat 192 Seiten und kostet 19,50 EUR. Erschienen ist es im Hoffmann Verlag …  und ich hab mich total darüber gefreut, dass ich es auf der Buchparty von Mara mit nach Hause nehmen durfte. Es ist etwas kürzer als A4 und hat ein festes Hard-Cover … und wie immer (kennt ihr ja schon) wenn ich Bücher hier vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme) … ich erzähl euch meine eigene Meinung … was mir gefällt und was vielleicht nicht so toll ist.

2-buch-maras-goodies

Für wen ist es denn dieses Buch was … Backsüchtige … definitiv, ich hab jetzt keine Richtung im Buch entdeckt, die nicht vertreten ist … angefangen von süßen kleinen Teilchen, über Kuchen bis hin zu leckerem Eis. Es sind 84 Rezepte … und unterteilt ist es in:  – Toppings und Cake Fillings / – Süßes Frühstück / – Kuchen / – Süße Teilen / – Eiszeit und einem  -Inhaltsverzeichnis

… da gibt es z.Bsp. … – Hot Chocolate Sauce, – Blueberry Curd, – French Breakfast Donuts, – Sweet Corn Waffles, – Erdbeer-Rhabarber-Swirl Cheesecake, – Rahmkuchen, – Bananen Nugat Täschen, – Stracciatella Frozen Yoghurt … und noch ´ne ganze Menge mehr.

3-buch-maras-goodies

… mein Fazit jetzt für euch in Törtchen (6 für Hammer-Mäßig und 1 für joah … isses jetzt nicht so):

– Optik / Aufmachung / Fotos: Geb ich 5  (von 6 Törtchen) … Erstmal Hut ab Mara … denn alle Rezepte und alle Fotos stammen von ihr selbst und sie hat da echt eine wahnsinnige Arbeit reingesteckt und das merkt man von der ersten bis zur letzten Seite … alles liebevoll fotografiert und die Rezepte zusammengestellt …

4-buch-maras-goodies

Inhalt und Vielfalt : Geb ich 5,5 (von 6 Törtchen) … hier kann man sich vom Frühstück über die Kaffeezeit bis hin zum Eis und den passenden Toppings wirklich einmal komplett durchbacken …

Umsetzbarkeit: Geb ich 5,5  (von 6 Törtchen) … Ich hab daraus das heutige Karamell Cheesecake Gläschen gebacken … bei Mara ist es ein ganzer Kuchen, ich hab nur die Mengen meinem Gläschen angepasst und es hat auf anhieb alles super geklappt und schmeckt hammer mäßig. Die Anleitungen sind ausführlich und verständlich geschrieben und links übersichtlich die Zutaten aufgelistet …

Endurteil: 5,5  (von 6 Törtchen) … egal ob Backeinsteiger oder Fortgeschrittene hier kann man nix falsch machen … geschmacklich für jeden etwas und auch preislich gibt´s da nix zu meckern … liebe Mara (und Nein, sie hat mich nicht bestochen) … Daumen hoch und ich geb hier ´ne klare Kaufempfehlung …

5-buch-maras-goodies

… und für für mein Ostern im Glas Special hab ich den Mascarpone Toffee Cheesecake aus dem Buch einfach für meine Gläschen angepasst und daraus wurde dann … A CUP of CHEESECAKE mit Whiskey Karamell 😀

… auf geht´s … werft euch die Schürzen um die Schulter und folgt mir unauffällig in die Küche … (Schuhe könnt ihr anlassen)

2-cup-karamell-cheesecake

Die Menge reicht für 6 Gläschen a 160 ml …

Für den Boden:
125 gr. Schokokekse 
in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerbrösteln (ich hab da so Schokokekse mit Nüsse bekommen und die haben super dazu gepasst) mit
50 gr. geschmolzener Butter vermischen

und gleichmäßig auf die Gläschen verteilen und festdrücken.

3-cup-karamell-cheesecake

Für die Creme:
190 gr. Mascarpone mit
40 gr. Zucker und
50 gr. Creme Fraiche cremig rühren

jetzt
2 Blatt Gelatine
in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen lassen, gut ausdrücken, in einem kleinen Topf erwärmen, so dass die Gelatine flüssig wird … das geht super schnell … darf aber nicht kochen, also gleich wieder Topf vom Herd … und
2 EL von der Mascarpone-Creme-Fraiche Mischung unterrühren (dann bekommt man leichter die Gelatine aus dem Topf wieder raus) und diese Mischung nun zur Mascarpone/Creme Fraiche geben und gut verrühren

nun nur noch
75 ml Sahne steif schlagen und unter die Creme heben

… das war´s auch schon mit der Creme … die jetzt einfach in die Gläser auf den Keksboden geben … und ab in den Kühlschrank

4-cup-karamell-cheesecake

Jetzt fehlt uns nur noch die Whiskey Karamell Soße und an der Stelle hab ich mich bei Gordon Ramsay einfach mal bedient (wenn ihr Mara´s Kuchen nachbackt ist dort eine Toffee Creme ohne Whiskey dabei … aber Mann stand so press in der Küche neben mir mit dem Whiskey in der Hand und meinte ständig … na … na … das würde doch auch gut passen … also … ich hatte keine Wahl hier) … aber ich versprech euch, die Karamell Soße kriegt ihr hin …

5-cup-karamell-cheesecake

100 gr. Zucker in einen großen breiten Topf geben, so dass der Boden gleichmäßig dünn mit Zucker bedeckt ist … Herd jetzt auf volle Pulle einschalten und momentan nix machen

… wenn der Zucker anfängt zu schmelzen, dauert ein bisserl, nüscht rühren, sondern den Topf nur vorsichtig schwenken, bis alles aufgelöst ist und auf einmal kleine Blasen aufsteigen …

Topf jetzt sofort runter vom Herd und
90 ml Sahne vorsichtig rein und mit einem Kochlöffel alles schön verrühren … Herd auf kleinste Hitze einstellen und Topf wieder drauf stellen … jetzt nur noch

1/2 EL Butter und
2 EL Whiskey dazu (keine Angst der Alkohol verkocht komplett) und gut rühren bis alles schön vermischt ist und ihr eine cremige Flüssigkeit habt … dann Topf gleich runter vom Herd … und kurz bisserl auskühlen lassen … war jetzt echt nicht schwer

6-cup-karamell-cheesecake

… es geht in die Zielgerade … holt eure Gläschen aus dem Kühlschrank und gebt oben drauf jetzt eine schöne Menge an Karamell Soße … Gläser wieder in den Kühlschrank und so ca. 5 Stunden kaltstellen … lässt sich also prima am Abend vorher oder morgens zurbereiten.

Ein wünziges DIY Platzkarten-Halter-Dingens hab ich noch für euch … seeeehr einfach und seeeehr schnell gemacht 😀

Ideen-Ostern (11)

Ihr braucht nur bunte Pappbecher (die hab ich gerade bei Hema entdeckt) … und was Süßes zum Füllen ich hatte von der Bruchschokolade noch ´ne Ladung Smarties übrig …

2-diy-becher-box

… den Becher viermal einschneiden und zwar so, dass sich zwei Schnitte genau gegenüber liegen … unsere Sweeties in kleine Cellophan Tütchen verpacken und rein in den Becher damit …

3-diy-becher-box

… jetzt wird zugeklappt … und mit einem Masking Tape zugeklebt … ihr seht schon … easy … Herzchen ausgestanzt oder ausgeschnitten, Namen drauf und mit doppelseitigem Klebeband einfach festgeklebt …

4-diy-becher-box

… mit einem kleinen Papieruntersetzer macht das auf der Ostertafel auch richtig was her, geht schnell, ist super günstig und jeder freut sich darüber, dass da auch noch was zum Naschen drin ist …

Da ich jetzt keine Häschen in der Farbe Korall gefunden hab, bin ich einfach mit meiner Sprühdose von Edding in den Garten und hab mich da mal voll ausgetobt und alles angespüht was jetzt nicht davon gehoppelt ist 😉

… und Kinners (sagt man so bei uns für Kinder) … dieser Nachtisch … ich versprech euch, ihr hängt da mit der gesamten Zunge noch im Glas drin (geht natürlich nur wenn ihr das Testgläschen probiert … muss ja sein, wir können nicht ohne testen das einfach so rausgeben, ´ne) … wundervolle Creme mit glänzendem feinsten Karamell geknutscht von Schokokeksen … muss ich dazu echt noch was sagen …

7-cup-karamell-cheesecake

… da hamma heute doch mal wieder was gelernt … was gelesen … bisserl was getrunken (oder in die Karamell Soße gekippt) … voll schwer gebastelt (ihr sagt, dass ihr das in einer Nachtschicht selbst geklöppelt habt, die Becher von Hand bemalt sind und im Ofen ausgebrannt … „hust“) … und irgendwie klingt das jetzt wieder wie so, wie die Sendung mit der Maus …

… unsere Oster-Tafel im Glas nimmt so langsam Gestalt an … und das wird echt schwierig da einen Favoriten zu finden … ich hol mir jetzt mal ´ne Tasse Kaffee … mach es mir auf der Couch bequem, denn ich hab voll so Rücken, da wir gestern angefangen haben unsere Terasse aufzuhübschen und sommerfit zu machen und ich mich total schwer verletzt hab … ey … mir ist da so ein besch… Holzbrett voll auf den lackierten Fingernagel geknallt … jahaaa … aber … an der Stelle danke ich Essie … dem Nagellack ist nix passiert und die Farbe kaschiert wunderbar das Blau des Blutergusses …in diesem Sinne … habt einen schönen Tag … und … was denn sonst … wir sehen uns 😀

29. März 2015

Advertisements

11 Antworten to “A Cup of Cheesecake … mit Whiskey Karamell”

  1. Alexandra 29. März 2015 um 11:44 #

    Meine allerliebste Seite 😍!!! Ich hab schon so viele Rezepte von Dir nachgebacken, gekocht etc. und alles ist immer super gelungen. Die Beschreibungen sind immer top und Deine Geschichten dazu auch. Olaf das Topfbrot ist schon unser ständiger Begleiter, ebenso die Country Rolls. Ich geb jetzt mal sämtliche Komplimente die ich so bekomme direkt an Dich weiter und freue mich auf die nächsten Rezepte. Hut ab, da steckt so viel Arbeit und Herzblut in Deiner Seite 👍
    Liebe Grüße aus Worms

    Gefällt 2 Personen

    • zuckerimsalz 29. März 2015 um 11:48 #

      Dankeschööön Alexandra … wir testen aber auch immer ausgiebig ein Rezept bis es auf den Blog darf (und wenns nix is dann darf es auch bei Zuckerimsalz einziehen) … und ich schick ganz viele liebe grüße fast um die Ecke nach Worms
      Andrea

      Gefällt mir

  2. sconesandberries 31. März 2015 um 13:36 #

    Ich finde deine Seite auch wirklich klasse und dieses Rezept gefällt mir ganz besonders gut. Ich glaube, das wird es als Desert zu Ostern geben 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Marie

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 31. März 2015 um 13:57 #

      Yeaaahhhhhhhhh … family hat auch gerade beschlossen den an Ostersonntag zu vernaschen
      Viele liebe grüße Andrea

      Gefällt mir

  3. piafromthepott 31. März 2015 um 16:27 #

    Also dieses Rezept werde ich bestimmt nachmachen! 🙂 Sieht Solo lecker aus 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. annaeisblume 4. April 2015 um 16:15 #

    Das Dessert ist ein Traum😊 wird es morgen zum osterabendessen als Nachtisch geben ☺lirb Grüße anna von anna’s Teller

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 4. April 2015 um 16:53 #

      Family hat bei uns auch für diesen Nachtisch gestimmt … bei uns also auch dieses lecker Teilchen morgen auf dem Tisch
      Liebe grüße und ein schönes Osterfest

      Gefällt mir

  5. saritiv 4. April 2015 um 19:04 #

    Tolle Fotos, tolle Rezepte. Super, bin sehr begeistert 😀 Schöne Ostern wünsche ich dir noch, viele Grüße Sarah 🙂

    Gefällt 1 Person

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: