Lovely Things to Eat … Cookie meets Ice-Cream

2 Mai

… oder … warum ein Zippbeutel in der Tupper Dingens Schublade Top Secret ist … weshalb die heutige Dankesrede nix mit Oscar zu tun hat … und überhaupt … Hallohoo … Cookies und Eis und Sahne 😀

1-soft-cookies-ice

Heute mit dem ersten Homemade Eis der Saison … und wenn Mann dann noch so tiefsinnig aus dem Dachflächenfenster schaut, den Regen beobachtet und dabei folgenden Satz los lässt … „regnets im Mai, ist der April vorbei“ … ey, dann hauste dir die Hand an die Stirn (so … zack) und schreist innerlich … ich will Eis … ich will Sahne und ich will unbedingt Kekse … und das Ganze genau jetzt und sofort.

… joah, was soll ich sagen … no Problem … machen wir heute alles … schnell gleich und gnadenlos lecker … ziemlich gesundes Blitzeis … … die absolut ultimativen genau-so-müssen-Cookies-sein-so-total-weich-und-schnuckelig mit einem Hauch (ok … ´ner Schaufel) Sahne für alles 😀

2-Beeren-Kokos-Eis

… und warum ich auch noch abgelichtet wurde … stolz wie Bolle bin, das sollten wir jetzt auch gleich noch klären …

… an der Stelle danke ich meinem Mann, meiner Tochter, meiner Family für die jahrelange Unterstützung … unserem Meerschweinchen dafür, dass ihm heute immer noch gedacht wird, (da ich seinen Namen als Passwort für ebay verwende) … ähm … der Kosmetik Industrie (für ihre tollen Restaurations Produkte … ´ne … ab ´nem gewissen Alter ist das total wichtig … öhm … ich bin nüscht alt) … ach und den Nachbarn unter uns danke ich auch, dafür dass sie immer so tapfer zum Vorkosten (die MÜSSEN immer probieren, ob die wollen oder nicht) bereitstehen … denn … jetzt kommt´s endlich … isch bin in der neuen Sweetmag Ausgabe so voll drin …

4-sweetmag-magazin-2015

… vier Seiten volle Dröhnung mit mir … über mich und meine kleine verrückte Welt … und so ein paar komplett private Details verrate ich auch (nicht dass ich hier jetzt total verschwiegen wäre) uuuuuund …

5-bsweetmag-magazin-2015

… mit zwei super schnellen … must have Rezepten … an der Stelle danke ich natürlich auch dem ganzen Team der Sweetmag und im Besonderen Sibyll … es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, mit euch zusammen zu arbeiten … herausgekommen ist ein richtig tolles Heft ❤

… jetzt muss ich aber irgendwie die Kurve kriegen zu meinem heutigen Rezept … also Heft … is klar … brauch man was zu knuspern dazu … also … Eis (ohne Knusper) und die endlich-hab-ich-es-geschafft-das-Rezept-so-hinzukriegen Cookies … fangen wir doch einfach mal mit dem Blitzeis an …

3-Beeren-Kokos-Eis

In eine Schüssel (wenn ihr es, so wie ich mit dem Passierstab macht) oder in ´nen Mixer (den ich gestern leider geschrottet hab … schnief) gebt ihr:

300 gr. gefrorener Beeren-Mix
200 ml Kokosmilch
100 ml Orangensaft und
3 TL Honig

… Passierstab / Mixer anwerfen und hurtig alles zerkleinern / vermischen / panschen … halt zu Eis machen … das war es auch schon, denn durch die gefrorenen Beeren ist alles schon ziemlich fest (naja cremig fest) … da wir aber noch ein paar Minütchen brauchen, stellen wir die Schüssel jetzt einfach noch in den Gefrierschrank.

7-Beeren-Kokos-Eis

… weiter geht´s mit einer Runde Sahne …

200 ml Sahne mit
1 Packung Vanillezucker steifschlagen

… wenn ihr wollt, könnt ihr die in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen oder einfach so in den Kühlschrank stellen …

11-soft-cookies-ice

… und jetzt fliege und eile ich zu den Cookies … zu DEN COOKIES … ich kann euch gar nicht sagen, wieviele Kilos an Keksen wir gebacken (teilweise auch verdrückt) haben, bis ich endlich jetzt das ultimative Rezept erwurschtelt hab um die weiche, mmmhhh, super weiche, so biegsame Konsistenz zu kriegen … also:

… ich hab festgestellt, es gibt zwei Knackpunkte um so Kekse zu backen … die Butter MUSS SOWAS VON WEICH SEIN (nicht flüssig) … und die Backzeit … aber das zeig ich euch einfach jetzt mal … ergibt ca. 30 Cookies:

Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen (nicht Umluft)

In eine Schüssel …

150 gr. super weiche Butter (aber unter keinen Umständen flüssig)
… die jetzt cremig rühren (Kitchenaider nehmen den Flachrührer) … langsam nun
120 gr. braunen Zucker dazugeben (und immer weiter rühren) und
60 gr. weißen Zucker (also den normalen) … als noch rühren … dann
1 Ei (das ihr vorher schon etwas verrührt) in die Schüssel und
1 TL flüssiges Vanillearoma … jop … rühren …

ihr mischt nun
230 gr. Mehl mit
1 TL Backpulver und das gebt ihr … es wird fleissig weiter gerührt … Esslöffelweise in den Teig rein … ihr denkt an irgendeiner Stelle … mönsch das ist zuviel Mehl … neeee … passt … weiter rühren …

Wenn das ganze Mehl drin ist und vermischt, dürft ihr aufhören zu rühren …

8-soft-cookies

… ihr setzt jetzt mit dem Teelöffel (nehmt noch einen zweiten Löffel um den Teig vom anderen runter zu kriegen) Häufchen (sorry, aber wie soll ich das sonst beschreiben) in einem größeren Abstand auf euer Backblech (mit Backpapier) … die laufen ja noch auseinander und werden größer … und immer nur ein Backblech in den Ofen.

Aus Gründen der Ästhetik (ähm … man isch mag die halt voll und außerdem sieht´s doch gut aus) … kriegen diese Häufchen (hat jemand einen Vorschlag für ein Ersatzwort) jetzt noch ein Häufchen (sorry) Zuckerstreusel einfach oben drauf (die verteilen sich dann von ganz allein im Keks) … muss jetzt nix künstlerisch wertvolles sein.

Jetzt gaaaaaaanz wichtig … die bleiben da nur genau 12 Minuten drin … egal ob ihr denkt … neeee, die sehen noch nicht fertig aus, oder … neee, die sind noch zu hell … nix da … nada … nach 12 Minuten ist finito 😀

Dann lasst ihr sie noch eine Minute auf dem Backblech ausruhen (trust me Honey) … erst jetzt dürfen sie ganz vorsichtig (die sind noch extremst weich) auf dem Kuchengitter auskühlen … fertisch …

10-soft-cookies

… naaaa … hat doch gar nicht wehgetan … war doch super schnell … ist doch echt einfach … und ey … schmecken die nicht mal so ultimativ ämerikän cuukieee mässig … krass oder.

… ach ja … sollten es noch tatsächlich welche überleben und ihr wollt die aufbewahren … der perfekte Ort ist ein Zippbeutel, denn dort bleiben sie garantiert schön weich.

6-Beeren-Kokos-Eis

… da sind wir doch jetzt aber mal total versorgt mit leckerem (fast gesundem)  Eis, dass uns ein bißchen in Sommer und Urlaubsstimmung versetzt  … und das wir jetzt (nach so ca. einer halben Stunde, ohne nochmal umrühren zu müssen) schnell aus dem Gefrierschrank holen … ´nem Hauch (grins) Sahne … zu Sahne muss man doch echt nix mehr sagen … und verdammt leckeren … also so wirklich extremst verdammt leckeren Keksen/Cookies/Knabberdingens.

9-soft-cookies-ice

… und an der Stelle ein leises flüsterndes … psssst Kind … ich hab für dich und dein Kerlchen ein paar Kekse abgezweigt, die sind in einem Zippbeutel in der Schublade mit den Tupper Dingens Sachen *hust* … alles anderen haben ja jetzt dezent weggehört … bzw. sind schon fast hier wieder weg um sich in die Gefriertruhe und total selbstlos in den Backofen zu stürzen … deshalb wink ich jetzt mal hier so ´ne Runde … sag Goodbye … und … jahaaaaaa … klaro … wir sehen uns 😀

02. Mai 2015

Advertisements

8 Antworten to “Lovely Things to Eat … Cookie meets Ice-Cream”

  1. laurakocht 2. Mai 2015 um 10:04 #

    STREUSEL! BEEREN! SAHNE!

    Muss.in.die.Küche!

    Gefällt 1 Person

  2. Mum 2. Mai 2015 um 15:06 #

    Hallo meine Große,

    ich bin ganz stolz auf Dich, freue mich total auf das Sweet mag.

    Mum

    Gefällt 1 Person

  3. Bea 2. Mai 2015 um 17:26 #

    Kein Beeren im Haus und gerade Kuchen im Glas gebacken für den Besuch bei der Omi nächste Woche, ach ja, Marmelade ist auch am Abkühlen… Aber versprochen, das nächste sind deine hart ertesteten Kekse… Also gleich, wenn ich von meiner Deutschlandtour zurück bin :-))))
    Herrlicher Beitrag…
    LG Bea

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 2. Mai 2015 um 17:28 #

      Danköööö … und immer dran denken … uch schwör voll, dass das die besten Kekse ever sind 😉

      Gefällt mir

  4. Eva- Maria Martin 29. März 2016 um 19:51 #

    Hallohallo. Ich lese total gerne deine Posts. Muss immer schmunzeln, weil du so locker flockig schreibst. ❤️
    Vielen lieben Dank.
    Bis bald Eva❤️

    Gefällt 1 Person

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: