Blueberry Muffin´s im Tässchen

18 Okt

… oder … warum ich diese Muffin´s einem Kühlschrank-Schieber widme … wie Technik und Emaille Tässchen zusammen passen … und überhaupt diesesmal ist kein Bademantel im Spiel 😀

1-blaubeer-muffins-tasse

… hier kommt die Maus … ähm … Wääärbuuung … also welcome in my kleinem Testlabor … denn ich hab da mal ausprobiert sowas digitales, was ihr garantiert mittlerweile schon auf allen möglichen Kanälen gesehen habt … jop … diese neue Back-App … muss ich dass jetzt hier auch mit so einem Dauerlogozeichen kennzeichnen, wie im Fernsehen bei Two and a Half Men eigentlich (ist euch schon mal aufgefallen, dass die seit von Beginn an immer dieselbe Biermarke trinken … dass nenn ich Ausdauer) … und wie komm ich jetzt von Bier auf Backen?

… alsoooo … es war einmal (klingt schon mal gut) … das Sweet Paul Magazin (klingt auch gut ´ne) … die haben mich angeschrieben, ob ich nicht mal deren neue App unter die Lupe nehmen möchte … okeeee … hab ich mir gedacht, aber bevor ich zusage schau ich die mir doch erst mal an … und bin auf schockierende Sachen gestoßen … jaaaaa echt jetzt …

… dort gibt es nämlich ein Video … und die lassen da ganz alleine den Hiwi (Hilfsassistenten) den schweren Kühlschrank durch die Gegend schieben … voll krass (aber sehr lustig … bei 1 min. 11 sec schiebt der was das Zeug hält) … hier meinen großen Respekt an den netten Mitarbeiter … sieht super aus … und für dich heute sind diese Muffin´s

Aber natürlich hab ich mir die App angesehen, auf´s Tablett geladen, ausprobiert … und was soll ich sagen … ich find sie richtig gut, deshalb zeig ich sie euch heute und ja natürlich hab ich auch was draus gebacken … die richtig leckeren Blueberry Muffin´s … denn ich liebe bodenständige Backsachen zum so einfach „aus der Hand“ essen … außerdem wollte ich unbedingt unseren Emaille Tässchen ausprobieren (erzähl ich euch gleich noch) … ach so … die heißt SIMPLY YUMMY … jesses, muss man doch wissen.

Wie stellt man eigentlich so ´ne App vor … keine Ahnung … ich würd sagen, folgt mir auffällig in die Küche (Schuhe könnt ihr anlassen, den Schirm bitte im Treppenhaus lassen) … dann plaudern wir ein büsschen während des Backens über dieses technische Teil.

2-blaubeer-muffins-tasse

Aufgeteilt ist dieses kleine digitale Kochbuch in – Brownies & Bars / – Cookies & Sweets / – Torten / – Tarten & Pies / – Kuchen / – Muffins & Cupcakes … mit Backtipp Videos … so einer Favoriten Liste … einer Einkaufsliste … und diversen Einstellungen. Toll und ansprechend mit Bildern aufgemacht. Ich hab mich dann spontan für die Muffins Abteilung entschieden.

Dort finden sich zur Zeit sieben Rezepte (insgesamt hat die App zum Start 50 Rezepte … ok, muss sich halt erst noch füllen). Es gibt Rezepte mit Video-Anleitung oder nur so Step-by-Step Teilchen … die Blueberry Muffins waren ohne Video …

Was ich jetzt persönlich sehr gut finde, dass ich bei den Zutaten angeben kann, wieviele Muffins ich backen will und dann rechnet mir die App das genau um, was ich von welcher Zutat brauche … ich war also mutig und hab mal drei Muffins angegeben … kam dann zwar 0,9 Eier raus, aber das hab ich dann ganz großzügig auf 1 Ei aufgerundet 😉

3-blaubeer-muffins-tasse

… ich wurde also Schritt für Schritt durch´s Rezept geführt was einfach und unkompliziert war … deshalb nehm ich euch jetzt an´s Händchen und zeig euch das Rezept für 3 Tassen Muffin´s … ouhhh … wollt ihr ´nen Kaffee (total vergessen) … also setzt euch und weiter geht´s …

Backofen auf 190 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen … feuerfeste Tässchen nehmen (oder Servierringe) … ok … mal Butter bei die Fische … woher weiß ich ob meine Köln-Tasse feuerfest ist … gar nüscht … das ist ja das Problem … deshalb hab ich unsere Camping Emaille Tassen rausgekramt (denn die halten das garantiert aus … also wenn ihr Tassen für den Backofen sucht, werft euch in die Camping-Abteilung) … die Tassen innen eingefettet und mit Backpapier ausgelegt … hab ich auch auf den Boden gemacht.

110 gr. Butter
60 gr. Zucker und
1,5 EL Honig cremig rühren und dann
1 Ei hinzufügen und gut vermischen

130 gr. Mehl mit
50 gr. Maismehl (gibt´s mittlerweile überall zu kaufen)
1 TL Backpulver und einer Prise Salz mischen … zum Teig geben … langsam weiter rühren

und noch
50 ml Milch dazu … wenn alles gut verrührt ist
150 gr. Blaubeeren nur unterheben (ich hab hier Gefrorene genommen) …

… dass war´s der Teig ist fertig … war echt unkompliziert … den jetzt noch auf die Tässchen gleichmässig verteilen … die Oberfläche mit bisschen Wasser bepinseln und 1 TL Zucker jeweils drüber streuen … ab in den Backofen für ca. 30 Minuten … da muss man immer mal wieder einen Blick reinwerfen und mit dem Holzstäbchen prüfen (wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, sind sie fertig)

4-blaubeer-muffins-tasse

Die App hat mich da wirklich Schritt für Schritt mit Bildern durchgeführt und das war wirklich einfach zu machen (ja klar, kommt da oft das Bosch Zeichen und der Backofen drin vor … aber hey, damit kann ich persönlich leben) und eine süße Zeituhr gibt´s auch noch auf der Seite, die piept wenn die Zeit abgelaufen ist.

Die Tässchen jetzt auskühlen lassen … dann die fertigen Muffin´s vorsichtig rausholen und mit einer Schnur das Backpapier einfach wieder festbinden … sieht einfach cooler aus … und neeee … die sind nicht so hoch wie auf den Bildern … da hab ich einfach büsschen Backpapier in die Tasse gestopft und die drauf gesetzt, damit ihr dass auch besser sehen könnt … (da hab ich jetzt aber mal voll so ein Food-Styling Geheimnis ausgeplaudert … tstst … *grins*)

5-blaubeer-muffins-tasse

Kurz vor dem Servieren gab´s noch eine Ladung Puderzucker drauf … hat so einen leicht weihnachtlichen Touch … und ja … wer sich hier grad die Frage stellt … ey, die hat doch was von drei Muffins gesagt … jawoll … es waren drei (die Betonung liegt auf waren) … ok, ich erzähl´s euch (und dieses mal war ich nicht im Bademantel … der übrigens blau war und das Kabel hatte doch nur 90 cm … hab´s nochmal nachgemessen) …

.. also ich so Deko-Set zum Fotografieren aufgebaut … komm dann wieder in die Küche … wer steht da … mit blau verschmierten Mund … unschuldig blauen Augen … mich mit einem Blick aus „upps“ und „ich war´s nüscht“ ankuckend … nääää … diesesmal nicht der Mann … diesesmal war es Kind … „öhm … ich dachte du bist fertig Mum“ … so, was machst du an der Stelle?

6-blaubeer-muffins-tasse

a) Bist du eine gute Mutter und streichelst Kind über das Köpfchen und sagst „alles gut Süße, du brauchst ja die Vitamine zum Wachsen, kein Problem, ess nur fertig“ …

b) eine gute Food-Bloggerin und brüllst das Kind mit tränenerstickender Stimme an  „ich war noch nicht fertig, so kann ich niiiiiemals mehr fotografieren … ich muss alles nochmal von vorne machen“ … oder denkste …

c) „ach Kind … eigentlich ist es mir im Augenblick sch…. egal ob du das Teil hier gegessen hast oder nicht, ich hab noch zwei und bevor das doofe Oktober Wetter noch schlechter zum fotografieren wird, schnapp ich mir die zwei restlichen Teilchen“

… ich hab mich schließlich für c) entschieden.

Schaut euch doch einfach selbst mal die Simply Yummy App an … die ist übrigens kostenlos … gibt es für Android und Apple … und wie immer … kennt ihr ja schon, wenn ich Sachen teste … meine eigene persönliche Meinung bleibt davon unberührt, ich erzähl euch was ich gut finde oder was jetzt nüscht so gelungen ist … in diesem Sinne (vergesst euren Schirm im Treppenhaus nicht) … sag ich Tschö … und … jop … wir sehen uns 😀

18. Oktober 2015

Advertisements

3 Antworten to “Blueberry Muffin´s im Tässchen”

  1. Elisabeth 19. Oktober 2015 um 08:28 #

    Guten Morgen 😉
    allein schon weil ich heute durch Zufall auf deinem Blog gelandet bin, du wundervoll schreibst und deine Bilder „erste Sahne“ ;)) sind, muss ich einen Kommentar schreiben 😉
    Deine Muffins machen Lust auf mehr und diese App – da muss ich wohl mal gucken gehen, da hat deine Blogbeitrag für einen Montag wirklich viel bei mir bewirkt!!! Ganz vielen lieben Dank und auf bald.
    Liebe Grüße aus dem nebeligen Rheinland Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  2. Elena 19. Oktober 2015 um 16:45 #

    Zuckersüß sehen die Muffins aus. Und auch wenn es Werbung war, die App klingt trotzdem super! 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Sonja 19. Oktober 2015 um 17:48 #

    Süüüß! Kann mich garnicht sattsehen an deinen Fotos (mal wieder) 😉

    Gefällt 1 Person

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: