Welcome to my Chocolate Wonderland

6 Nov

… oder … viermal absolut hingebungsvolle Schoko Liebe … warum das einfach aus dem Handgelenk geschüttelt und nicht gerührt wird … und überhaupt … alles ist gut solange es Zuckerstreusel gibt 😀

1-chocolate-wonderland

Bitte einmal eintreten, schnell soviel Schokolade einpacken wie ihr nur tragen könnt, denn hier sind wir am Schokoladen Paradies schon verdammt nah dran.

… holt die Zuckerstreusel aus dem Schrank … macht den Glühwein auf … wir starten heute mit den ersten Weihnachtsideen …

Da hau ich euch heute gleich mal vier sensationelle Schokosorten mal so voll so um die Öhrchen, das Näschen und überhaupt … gehört das in die Kategorie … „Kann-Man-Nicht-Nur-zu-Weihnachten-ganz-toll-verschenken“

2-chocolate-wonderland

Lasst uns loslegen mit der Grundanleitung für die Bruchschokolade:

Pro Geschmacksrichtung hab ich

150 gr. gehackte Kuvertüre (welche Sorte sag ich euch bei den jeweiligen Rezepten) genommen.

Hiervon 100 gr. In einer Schüssel über dem Wasserbad (bitte kein kochendes Wasser) schmelzen, vom Herd nehmen, die restlichen 50 gr. Kuvertüre hineingeben und solange rühren bis alles geschmolzen ist … evtl. Gewürze dazu, kurz stehen und bisschen abkühlen lassen.

In die vorbereite Form gießen … und hey … da eignet sich echt alles, solange ihr die mit Backpapier auslegt, denn dann bekommt man die Schokolade auch 1A wieder heraus … zwei Minuten stehen lassen, dann wird nämlich die Schokolade wird etwas fester und unsere Deko-Chichi-Genießer Sachen versinken nicht gleich.

Jetzt geht´s zu meinen vier Wonderland Schokoladen Sorten … yöööh …

4-chocolate-wonderland

My Sweet Orange Sinfonie – (Tafel 1)

Zur geschmolzenen Zartbitter Kuvertüre (siehe oben) kommen noch
2 Espresso Löffel Orangenschalen (gibt es bei den Backsachen) und
1 Espresso Löffel Lebkuchengewürz dazu, kurz vermischen und ein bisschen abkühlen lassen.

Jetzt in die Form gießen und nach 2 Minuten verschönern wir unsere Knuddelteilchen noch mit
getrockneten Aprikosenstückchen,
Mandeln und
Mini Butterkeksen …  als Krönchen kommen orangene und pinkfarbene Zuckerstreusel oben drauf.

5-chocolate-wonderland

… und wir gehen gleich schnurstracks zur nächsten Beauty Schoko Queen …

My Winter Wonderland – (Tafel 2)

Die Vollmilch Kuvertüre (siehe oben) verkuppeln wir nach dem Schmelzen mit
1 Teelöffel gemahlener Vanille (schön verrühren), geben sie in die Form und nach der zweiminütigen Wartezeit pimpen wir  alles mit
Pistazien,
Walnüssen,
Bonbons (die hab ich mal ordentlich mit dem Fleischklopfer in kleine Teilchen verhauen),
getrockneten Feigenstückchen …. und für den Winterland Effekt kommt ein Hauch Sternen Zuckerstreusel drüber.

6-chocolate-wonderland

… sattelt die Hühner (oder was gerade so rumsteht) … wir galoppieren gleich weiter zu Nummero 3 …

My Hot Chocolate Swirl – (Tafel 3)

Die Zartbitter Schokolade stürzt sich völlig alleine in die Form, bleibt dort für zwei Minuten unbeaufsichtigt und erhält dann ein komplettes Umstyling, in dem wir oben drüber bisschen
Chilipulver
streuen (aber vorsichtig), denn dann sieht man die tolle rote Hot Chili und spürt beim Naschen nur so einen Hauch an Schärfe, der so „Hoppla“ einfach auftaucht, aber nicht zu aufdringlich ist.

… jetzt noch …
weiße Schokolade (50 gr.) als Zugabe (diese schmelzen, den Rest hiervon brauchen wir noch für die „My White Shadow Love“ Schokolade). Mit einem Löffel weiße Schoko-Tropfen auf der Schokolade verteilen, einen Zahnstocher reinstechen und einfach kleine Kreise drehen … macht voll was her und ist total easy. Heimlich kommen noch ein paar
Pistazien oben drauf und die pinkfarbenen und grünen Zuckerstreusel waren einfach hier nicht zu bremsen (die sind da mit Volldampf reingehüpft) …

3-chocolate-wonderland

… uuuuuuuund auf in den Enspurt …

My White Shadow Love – (Tafel 4)

Die Vollmilch Kuvertüre kommt in unsere Form und hat eine kleine Verschnaufpause. Dann nähern wir uns vorsichtig und verteilen sehr geheimnisvoll
½ Espresso Löffel Spekulatiusgewürz darüber. Nun heißt es nur noch „einmal aufbrezeln bitte“ … und es wird mit
getrockneten Feigenstückchen,
Cashew Nüssen
und
Bonbon Teilchen
dekoriert.

Die restliche weiße Schokolade einfach mit einem Löffel munter drüber spritzen (so locker flockig aus dem Handgelenk) und als I-Tüpfelchen dürfen hier lilafarbene Zuckerstreusel den Abschluss bilden.

Die Tafeln jetzt im Kühlschrank für ca. 2 Stunden aushärten lassen, anschließend in kleine Stückchen brechen und schnell verpacken (könnte ja sonst weg genascht werden) … zum Beispiel in eine kleine feine selbstgemachte Schachtel mit Seidenpapier und ´ner dicken Schleife drum (die kostenlose Anleitung für die Schachtel gibt´s es übrigens HIER zum Download)  … durchsichtige Klarsichttütchen machen sich auch total klasse (buntes Schleifchen drum und alles ist gut) und selbst in einem Einmachglas kann man völlig gefahrlos die Wonderland Bruchschokolade verschenken.

7-chocolate-wonderland

Tja, könnte man, wenn nicht vorher (so wie bei mir, da kuck ich jetzt hier keinen direkt an) die Family sich heimlich still und leise an die Deko am Foto-Set herangeschlichen und immer ein kleines Stückchen abgezweigt hätte. Aber kann man einem Kind denn böse sein, wenn es einen anschaut und sagt … „boah … Mum, das sieht aus wie bei Alice im Wunderland, ich war total verzaubert und wehrlos, ich wurde von mir gezwungen zu essen“ … was soll ich dazu sagen, außer  … alles ist gut solange es Zuckerstreusel gibt und wir sehen uns … definitiv und absolut wieder 😀

06. November 2016

 

Advertisements

8 Antworten to “Welcome to my Chocolate Wonderland”

  1. katcreatescakes 6. November 2016 um 11:55 #

    Ein bisschen Alice schadet keinem 😉👍 sehr schön und bestimmt lecker deine Schokis!! Schönen Sonntag 😎

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 6. November 2016 um 12:27 #

      Das hast du toll gesagt 😀 😀 😀 … ich wünsch dir auch einen tollen und vorallem erholsamen Sonntag
      liebe Grüße Andrea

      Gefällt 1 Person

  2. undiversell 7. November 2016 um 09:19 #

    Was für ein Feuerwerk an Schokoladenideen. Hört sich so lecker an! Besonders die Variante mit Chili reizt mich sehr. LG Undine

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 7. November 2016 um 11:46 #

      Hey Undine, es lohnt sich auf jeden Fall mal alle ausprobieren (muss man ja immer selbst als Testesser probieren, bevor man es verschenken kann 😉 ) … und die mit dem Hauch Chili ist auch eine sehr feine Sorte
      liebe Grüße Andrea

      Gefällt 1 Person

  3. FrauPfarr 7. November 2016 um 13:33 #

    Boah, ich hab jetzt Bissspuren im Display. Die zartbitter werde ich nachmachen!

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 7. November 2016 um 13:41 #

      aaaaahhhhhh … ich stell mir das grad vor … *Tränchen in die Augen* … ja dann aber mal ran an die Schokolade und liebe Grüße Andrea

      Gefällt mir

  4. Franzy vom Schlüssel zum Glück 7. November 2016 um 21:29 #

    Oh wie schön!
    Das ist Schokolade nach meinem Geschmack!
    So individuell.. echt was besonderes 🙂

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar 🙂

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 7. November 2016 um 21:43 #

      Vielen Dank Franzy … vorallem ist da echt für jeden was zum Naschen dabei und ich mag am aller allerliebsten die mit den Keksen 😉
      Liebe Grüße Andrea

      Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: