Chinesische Glücksfische … das 30 Minuten DIY

13 Mrz

… und weiter geht es im März mit dem großen … Fisch Style Special  … alles für die Fische … alles für den Verein … ähm das war jetzt irgendwie anders …

… aber völlig egal … lasst uns Wellen machen … Wasser spritzen und knuffige wünzige (naja so wünzig jetzt auch nicht) Fische nähen … in garantiert so 30 Minuten ist alles gegessen … also fix und fertig … dann isses ja eigentlich noch so ein Dingens aus der Kategorie „geht ganz schnell und wenn man sich nicht so oft in den Finger sticht (wie jetzt die Tante von Zuckerimsalz) und mit fünf Heftpflastern näht ist man super fix fertig“ … jesses, das ist ja dann auch noch eine Premiere aus der Rubrik … „jetzt näht sie auch noch“ … also hier und jetzt mein erster Post mit extrem einfacher Anleitung … kuck nicht so, zeig ich dir, ist total einfach, also …

… ich hab diese wünzigen Sardinen im Internet auf allen möglichen Portalen gesehen und gedacht … „mönsch Andrea, das kannste auch“ … ok, zwischen denken und machen sind ja nochmal mindestens 3 Meter Unterschied … aber … ich wollte nicht weinen, nein ich war tapfer und hab meine nigelnagelneue Nähmaschine eingeweiht (Gott bin ich mit der zufrieden, nix mehr anbrüllen oder drohen … näää … die näht und trinkt nicht nur Latte mit viel Milchschaum wie die andere) …. (kurze Anmerkung: ich bin blutige Nähanfängerin und das nicht nur wegen der Stecknadeln)

… ja ja … Internet und so … ich bin ja schon so hardcore mäßig abgehärtet mit Anleitungen … und hab schon oft gedacht … näää du, das haste so bestimmt nicht gemacht … oder so … hääää, also du, ich hab keine Ahnung was du willst (leider bekommt man wenn man den Computer anschreit nicht wirklich eine Antwort … außer einem lauten Lachen mit Pippi in die Augen, wenn Kind im Flur steht und mithört und dann noch sagt … „Mum, du bist zu arg“) … so und deshalb bekommt ihr heute eine garantiert funzende Anleitung um meine chinesischen Glücksfische in nur 30 Minuten fix und fertig zu nähen und geschenkfertig zu machen (ich habs mit dem Handy gestoppt) …

… und so wirds gemacht … ich hab da mal drei Fischlein genäht …

  • pro Fisch ein Stückchen Stoff von ca. 20 x 10 cm (kann man also prima als Resteverwertung nutzen)
  • meine Fischvorlage (kuckst du unten) dreimal auf festerem Papier ausdrucken (brauchste ja für drei Fische), die Papiervorlage sorgfältig ausschneiden
  • Den Stoff rechts auf rechts legen (heißt die schöne Seite kuckt sich innen an und der häßliche Teil ist außen)
  • Die Vorlage mit zwei Stecknadeln auf dem Stoff befestigen und dann mit 1cm Abstand sorgfältig außenherum schnippeln

… ist bisher no Problem … weiter gehts …

  • mit der Nähmaschine (oder auch per Hand) einmal außenherum nähen (mit einem geraden Stich) (die Vorlage könnt ihr auf dem Stoff draufgesteckt lassen (mach ich auch so) … und zwar ziemlich außen am Rand entlang nähen
  • Achtung !!! … ihr müsst am Bauch ein Stückchen offen lassen (kuckt ihr oben im Bild links, da sieht man das)
  • Dann die Papiervorlage entfernen und die Schnuffel (also das Fischmaul) nach innen drücken (wir müssen ja den Fisch noch drehen, so dass die schöne Seite des Stoffes außen ist), mit einem kleinen Kochlöffel oder Pinsel reindrücken und versuchen am Bauch wieder rauszukommen … die Fischflossen hinten auch eindrücken und ebenfalls am Bauch rausholen … kuckt, dass ihr die Ecken richtig rausdrücken könnt.

… jetzt kuckt mich nicht so entsetzt an … das klingt schlimmer als es ist … beim dritten Fisch seit ihr schon staatlich geprüfte „Fischwender“ 😉

  • Fisch umgedreht … prima … (sieht dann aus wie im Bild oben links)
  • Nun gibts die Speckschwarte (Füllung) … am allerbesten funktioniert tatsächlich diese Bastelfüllwatte (lässt sich echt besser stopfen). Mit Watte hab ich es auch probiert, gibt aber eher Knubbel (geht zur Not auch), die Watte wirklich in die Eckchen schieben

… Schnuffel, Bauch und Flossen voll … pörfekt …

  • jetzt muss das Loch am Bauch auch noch zugenäht werden, entweder mit den Fingern zusammen legen und dann hurtig durch die Nähmaschine mit einem geraden Stich gejagt (hab ich gemacht) … dann sieht man die Naht außen, find ich aber nicht schlimm … oder aber per Hand und die Stiche dann innen setzen (kann ich nicht, deshalb hab ich brutal außen genäht … hält, wackelt nicht und ist zu)

… nachdem unsere chirugischen Fähigkeiten beim Bauchdeckeneingriff gefragt waren … gehen wir jetzt nahtlos (kleiner Nähscherz) über in die Kategorie „Augenpraxis“ …

  • da gibts jetzt mehrere Möglichkeiten … entweder … das hab ich gemacht … mit so Glitzersteinchen die zum Aufbügeln sind … oder aber welche die man mit Kleber befestigt … kleine Pailetten gehen auch … denen Augen verpassen
  • nicht vergessen … auch Fische brauchen zwei Augen (lacht nicht, ich habs bei den ersten male wie ich die genäht hab, glatt vergessen, war dann so ein einäugiger Willi)

… Halloooo … hat doch überhaupt nicht wehgetan (ok … ich hab ein paar Stecknadeln geschrottet … fragt nicht wie das geht … ich habs geschafft) … jetzt zeig ich euch wie man die hübschen Dinger auch noch schnell geschenkmäßig verpacken kann 😀 … so ein fertiges Fischlein-Teil ist übrigens ca. 16,5 cm lang …

  • also im Bild oben hab ich sie einfach in eine leere Fischdose mit etwas Holzwolle gesteckt (meine Freundin war so tapfer … also ich glaub ihr Mann musste die Dose essen … und hat mir die Dose mitgebracht), die aber vorher in den Geschirrspüler geben

  • in einer schlichten Aluschale sehen die natürlich auch total edel und elegant aus (gibts u.a. auch im Schreibwarenladen … eigentlich macht man in diese hier Stifte rein)

  • ok … an dieser knuffigen Fischdose aus Keramik konnte ich online mäßig nüscht vorbeigehen … sieht sehr sehr süß aus und war jetzt nicht teuer … und auch hier eine Portion Holzwolle reingeben (ich kann euch sagen, nach diesem Shooting hab ich aber auch echt in jeder Ecke im Atelier das Zeug gefunden)

… mein absoluter Liebling zum Verschenken ist aber die Variante im Bilderrahmen, denn der eignet sich perfekt auch zum Verschicken mit der Post …

  • ihr braucht dazu einen Bilderrahmen (13 x 18 cm) der tief ist (ich hab diesen hier von Ikea genommen)
  • Fische auf das Glas legen und auch hier haut ihr eine Portion Holzwolle rein
  • Deckel draufpressen und verschließen (die Holzwolledinger die rauskucken, hab ich mit einer Schere einfach abgeschnitten)

… und da ich ja jetzt nicht nur einfach so irgendwelche Chinesische Glücksfische nähe … sondern alles ja hier eine tiefere Bedeutung hat (echt, ich hab gegoogelt und gelesen und das stimmt tatsächlich so) … gibt es für euch exklusiv und nur hier auf dem Blog, das Kärtchen / Anhänger mit der chinesischen Bedeutung der Fische … also so quasi das Sahnehäubchen für das Geschenk.

Die Nähvorlage und den Anhänger/Kärtchen (am besten auf festeres DIN A4 Papier drucken) ==>  HIER DOWNLOADEN

Wer alles komplett (Anleitung und Vorlagen) als Freebook möchte ==> HIER DOWNLOADEN

Alles ist im Pdf Format und von mir selbst erstellt … Link anklicken … dauert etwas mit dem Öffnen … Dokument downloaden (steht rechts oben) … dann auf dem eigenen Rechner drucken  !!!  und gaaanz wichtig: Die Downloads sind nur zum Privaten Gebrauch und nicht zur kommerziellen Verwendung oder zum Verkauf bestimmt  … darauf weise ich aber sowas von ausdrücklich hin.

==> lasst euch nicht verwirren, ihr müsst euch nicht anmelden, falls so ein Fenster aufpoppt, das steht auch weiter unten, da heißt es dann „nein danke“ und ihr könnt ohne Anmeldung downloaden.

… so Kinners (hochdeutsch für: Kinder) … da haben wir aber mal tief in die Fischdose gekuckt … ich hoffe alles ist klar wie Kloßbrühe und ihr werdet Freunde mit den Fischen … ich schwimm jetzt wieder Richtung Land und bereite einen neuen Workshop vor und freu mich schon sehr darauf, dass es jetzt wieder losgeht … also … Ahoi … macht es gut … und jop … wir sehen uns 🙂

13. März 2017

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

9 Antworten to “Chinesische Glücksfische … das 30 Minuten DIY”

  1. K E 13. März 2017 um 20:32 #

    Tolle Idee und Anleitung !! Deine Stoffauswahl ist sehr schön. Die Wendeöffnung kann man fast unsichtbar per Hand mit dem Matratzen-Stich schließen. Mitleid habe ich mit dem Mann deiner Freundin. Der arme musste Dosen essen … zwinker. Ganz liebe Grüße, Kirsten 🙂

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 13. März 2017 um 20:33 #

      Dankeeeschöööön Kirsten,
      ich bin noch am üben 😉 … aber es wird … ja der Mann war seeehr tapfer *grins*
      Liebe grüße Andrea

      Gefällt mir

  2. Mel 13. März 2017 um 23:22 #

    Sehr schöne Idee! Kleiner Tipp vom Profi: in den Ecken vom Fischschwanz die Nahtzugabe stufig und etwas beischneiden. Dann knubbelt es beim Wenden nicht so. Dann aber beim Porkeln mit dem Pinsel aufpassen, daß man nicht durch die Ecke sticht.

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 14. März 2017 um 07:03 #

      Dankeschön Mel … oh ja das mit den Ecken hab ich schon gemerkt … bei einem der ersten hats zack gemacht und der Pinsel hat an der Flosse wieder rausgekuckt … aber ich lerne und bin um jeden Tipp dankbar
      Ich schick viele grüße Andrea

      Gefällt mir

  3. undiversell 14. März 2017 um 09:49 #

    Fische sind aber auch so was von cool! Deine sind super cool. Die Idee mit dem Bilderrahmen mag ich sehr. Liebe Grüße vom Fischkopp Undine

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 14. März 2017 um 10:25 #

      Dankeeeeeschööön Undine … ich hab den Bilderrahmen auch mit der Post verschickt und das kam auch heil an und war zum Umzug ein passendes Geschenk … auch mal was anderes als Brot und Salz.
      Ich schick ganz viele liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt 1 Person

  4. scrapkat 14. März 2017 um 10:40 #

    Ganz wunderbar, deine Fischlis! Die Idee mit dem Bilderrahmen gefällt mir auch super gut! Vielen lieben Dank für die Inspiration udn das neue Wissen über Fische in China 🙂
    Gruß scrapkat

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 14. März 2017 um 11:04 #

      Aber Bitteschöööön … ich find die Bedeutung auch total schön und ist auch mal was anderes zum Verschenken … oki … vielleicht mit ein bisserl Heftpflastern evtl. beim Nähen 😉 … aber wirklich in 30 Minuten komplett gemacht.
      ich schick ganz viele liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. My Happy Easter Cake | zuckerimsalz - 26. März 2017

    […] hat (alter Schwede … dein Ernst jetzt) … der kann hier mal was an die Wand hängen und hier mal was auf den Tisch stellen … also Tschöh Ihr Seemänner … und jop … wir sehen uns garantiert […]

    Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: