Blueberry Pancakes … so ein Dutch Baby Ding

6 Sep

Wir balancieren mit Blueberrys und hauen die Pancake mässig in den Ofen … außerdem muss man hier mal das Top Secret Geheimnis lüften von diesen Blaubeeren Dingens … jahaaa … die haben einiges vor Ort verschwiegen …

Aloha … Servus … und Hello Again … …heute wirds mal wieder voll auf dem Blog … ich hab ein easy Pancake (oder auf asbach uralt deutsch: Pfannkuchen) dabei  … verrate Geheimnisse und ein Video hau ich auch wieder noch drauf … also Schläppchen hoch (auf Hochdeutsch: die Hausschuhe) … und kommt mit, denn …

… Sommer ade … und so … mir tut nix weh … (Gottchen … wie heißt es: Was sich reimt ist gut)  … aber ich bezieh dass eher auf … ich war zu faul … also so faule Socke … hab nicht genügend Sport gemacht und keinen Muskelkater … was ja jetzt eigentlich gut ist … aber eigentlich dabbisch (auf Hochdeutsch: dämlich) …

öhm … gilt backen und vernaschen nicht auch als Sporteinheit (apropo Sporteinheit … ich hatte da ja eine neue Trendsportart erfunden … kuckst du hier mal ... jahaa) …

… aber jetzt hab ich erstmal ein klasse Rezept für euch … Blueberry Pancakes … so ein Dutch Baby Ding  … und das stammt aus dem neuen Buch von einer lieben Bloggerkollegin … von Mara vom Blog Life is full of Goodies ... (das Buch zeig ich euch unten gleich noch) …

Hier erstmal das Blueberry Dutch Baby Rezept

Backofen auf 180 Grad Umluft / 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Rezept ergibt einen Pfannkuchen (Durchmesser ca. 26 cm):

1 Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen
2 Eier
120 ml Milch
40 gr. Kokosblütenzucker
(ich bin ehrlich … das hab ich nicht gekriegt und so ist bei mir ganz normaler Zucker reingewandert … aber pssst … nicht verraten … ich schäme mich still und leise in einer Ecke) und
1 Prise Salz … alles miteinander in einer Schüssel verrühren

80 gr. Dinkelmehl Typ 630 (hab ich sogar bei Aldi gefunden) dazu … und gut mit einem Schneebesen zusammen mischen, bis der Teig schön glatt ist

30 gr. Kokosöl in eine ofenfeste Pfanne / oder eine runde Backform geben und die jetzt in den vorheizten Backofen stellen, bis das Öl geschmolzen ist … dann rausholen und
125 gr. Blaubeeren in die Form rein … den Teig darüber gießen und alles in den Backofen stellen

auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen.

Raus aus dem Ofen und mit Birkenpuderzucker bestäuben (öhm … auch den hab ich nicht gekriegt … joah … also hatten wir „normalen“ Puderzucker drauf) … mit frischen Blaubeeren dekorieren und noch warm auf dem Teller vernaschen.

… und OMG (auf Hochdeutsch: Oh mein Gott oder Alternativ: Alter Schwede) … wir hätten nicht gedacht, dass das so extremst lecker schmeckt … und bin nun total neue beste Freunde mit dem Dinkelmehl … so #BFF (übersetzt: Best Friends Forever) …

Krasses Wissen zu glücklichen Top Secret Blaubeeren

Also diese Tussi Blaubeere heißt ja eigentlich noch ganz anders … also die hat ja Alias Namen … sie soll sich schon in den verschiedensten Hotelzimmern unter dem Namen Heidelbeere, Schwarzbeere, Waldbeere und sogar (als Amerikanerin) unter Blueberry eingecheckt haben … voll der Skandal.

… und in Mecklenburg Vorpommern steht sogar ein Denkmal für die Tante … sogar ein Blaubeerfest gibts dort … mit Wahl zur Blaubeer Königin … (so mit weit aufgerissenen Augen kuck) … voll krass*

*die Grundinfos stammen von Wikipedia … ich hab das Ganze nur etwas … joah … blümelig in Worte gefasst

Aber wenn ihr was echt schnelles … richtig unkompliziertes … und noch totaaaaal gutes leckeres für das Gewissen und die Hüften sucht, dann haut euch einen Vanilla Dutch Baby mit Blaubeeren (denn so heißt das Rezept in Maras Buch) um die Öhren … und ich verspreche ihr werdet total glücklich sein … Word.

Das Buch zur Tante Blaubeere 

Das ist es jetzt natürlich nicht, denn da kommt auch noch die Tante Mango und der Onkel Apfel und Madame Banane drin vor …aber ich stell euch jetzt mal das Buch „Balanced Baking“ von Mara Hörner, aus dem das heutige Rezept stammt, vor  … hier mal die harten Fakten:

– Es heißt „Balanced Baking“ und ist von Mara Hörner
– Erschienen im EMF Verlag
– gefüllt mit 144 Seiten
– kostet 16,99 EUR
– minimal kleiner als A4 und hat ein festes Hardcover

… und ich hab mich sehr darüber gefreut, dass Mara mir ein Exemplar zum Kuck-Mal-Rein-Test überlassen hat … wie immer (kennt ihr ja schon) wenn ich Bücher hier vorstelle (egal ob ich sie gekauft oder vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme) … ich erzähl euch meine eigene Meinung … was mir gefällt und was vielleicht nicht so toll ist … und ich mache keine bezahlte Werbung für ein Buch.

Dann fass ich mal kurz und knackig zusammen:

Für wen: Alle die auf gesundes Backen viel Wert legen … denn in allen Rezepten wird kein Zucker oder weißes Mehl verwendet … kreative Ersatz Lebensmittel sind u.a. Kokosblütenzuckers und Agavendicksaft … hier gibt es die kalorienärmere Versionen von süßen Klassikern
Unterteilt: Warenkunde / Frühstück / Kuchen / Klein & Fein / Register
Aufmachung und Fotos: Total schön fotografiert und jedes Rezept hat ein Foto, was ich persönlich total wichtig finde.
Inhalt und Vielfalt: Ich garantiere, dass für jeden was dabei ist … bei über 60 Rezepten findet sich eine unglaubliche Vielfalt
Umsetzbarkeit: Alles hört sich einfach und machbar an und 80 % der Zutaten gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt … unser Blaubeerpfannkuchen haben wir mittlerweile schon mehrfach in den Ofen geschoben (Alternativ sogar mit Bananen … war auch sehr lecker) und ich war fasziniert wie gut das Dinkelmehl dazu passt und er war in null komma nix gemacht.

Mein Fazit jetzt für euch in Törtchen (6 für Hammer-Mäßig und 1 für joah … isses jetzt nicht so):

Ich geb dem Buch 5,5 Törtchen …viele tolle Rezepte … außergewöhnliche Alternativen zum herkömmlichen Backen … sehr schön gemacht mit easy Anleitungen und der Preis ist echt unschlagbar … logisch ist es etwas aufwändiger die Ersatzzutaten zu kaufen … aber kuckt einfach mal in mein Video rein und holt euch Appetit.

… jetzt lasst uns zusammen im kompletten Buch hemmungslos rumblättern … mit einem Hüpfer auf meine rechte Schulter (dann seht ihr besser) geht´s los … und mit einem Klick auf den Pfeil startet das Video

Da haben wir aber mal wieder viel gelernt … ein vollgepackter Artikel und ich hol mir jetzt das letzte Duplo aus dem Kühlschrank (ohne schlechtes Gewissen, denn Mann hat mir meinen kleinen Mini Schokokuchen *heul* weggegessen) … deshalb … kurzes Winken und lässigen Nicken … Tschüß … und garantiert und logischerweise … wir sehen uns 😀

06. September 2017

Advertisements

7 Antworten to “Blueberry Pancakes … so ein Dutch Baby Ding”

  1. undiversell 6. September 2017 um 19:31 #

    Das hört sich nach Nachbacken an. Mara hat auch wirklich tolle Rezepte, bin gern auch auf ihrem Blog unterwegs. Dinkelmehl nehme ich nur noch. Es lässt sich jedes Rezept damit realisieren und es ist einfach gesünder als der olle Weizen. LG Undine

    Gefällt 2 Personen

    • zuckerimsalz 6. September 2017 um 19:38 #

      Unbedingt nachbacken … mit Banane wars auch extremst lecker … ja ich war total überrascht wie gut das mit Dinkelmehl funktioniert hat
      Liebe Grüße Andrea

      Gefällt 1 Person

  2. wattundmeer 7. September 2017 um 09:01 #

    Kokosblütenzucker kaufe ich hier: https://www.amazon.de/gp/product/B016IKIAK2/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1 Der kommt bei mir ins Müsli. LG Ulrike

    Gefällt 1 Person

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: