Die perfekte Waffel

29 Okt

Das ist die perfekte Waffel … das ist der perfekte Tag … lass dich einfach von ihr umhauen … denk am besten gar nicht nach … und hau dir das Bäuchlein voll … echt jetzt … voll wahr 🙂

… ok … der Text ist jetzt (nur wünzig abgeändert) aus dem Lied von Juli „die perfekte Welle“ … aber hey, da ich nicht ins Meer gehe (also wegen dem weißen Hai … Teil 1 bis 4 … ) … hau ich mir das Bäuchlein einfach mit perfekten Waffeln voll (und nicht wie der Fischtyp mit Surfern) …

… hab ich euch eigentlich auch von meinem weiteren Trauma mit dem Waffeleisen schon erzählt … oder der Butter … und was das jetzt mit dem Fisch, Sahne und Tränchen zu tun hat erzähl ich euch einfach …

also hier mal fünf kurze Fakten über mich, die jetzt komplett schockierend sind …

Die Sache mit dem Fisch

Seit der weiße Hai Teil … öhm welcher Teil sag ich jetzt nicht … ich im Kino gekuckt und vor lauter Schreck so gebrüllt hab, dass man mich dezent gebeten hat doch besser draußen zu warten und dass ich etwas zu jung wäre für sowas … bin ich der felsenfesten Überzeugung dass ich garantiert im Meer an der italienischen Küste in sehr jungen Jahren die Musik, dieses … dadadadadaaaaa (kennt ihr ja) gehört hab und panisch mit meiner orangenen Luftmatratze wieder an den Strand gepaddelt bin, denn da war garantiert ein weißer Hai (ok … oder eine komische braune Alge) hinter mir her … deshalb … bin ich mir heute nur in der Dusche absolut sicher, dass kein Fisch mich heimtückisch überfällt.

Die Sache mit der Butter

Stell dir vor du willst backen und keine Butter geht hin … ähm … ist da … also weg … einfach so … *snief* … ja dann … machen wir uns einfach so mal ganz ungeniert selbst … jahaaa … schnell und unkompliziert Butter … und das geht so:

Aus 200 ml Sahne bekommt man 60 gr. Butter raus

  • Sahne in eine Schüssel und mit dem Rührer / Küchenmaschine (mit dem Schneebesen / Rührstäbe)
  • ca 6 Minuten tapfer rühren …
  • erst wird die Sahne steif und dann fängt sie an krümelig zu werden …
  • schwupps macht es und wie durch Zauberhand ist sie fest und in der Schüssel liegt ein Klümpchen fertige Butter und etwas flüssige Molke …
  • jetzt einfach die Butter raus und bisschen abtropfen lassen …

Das war alles … genial einfach und die leckerste Butter die ich kenne.

 

Die Sache mit dem Waffeleisen

Ich machs kurz … alsoooo … Heiligabend … Mittags Teig gemacht … Abends alle gegessen und auf den Nachtisch gewartet … ich in Küche und Teig aus Kühlschrank geholt … Waffeleisen aus Schrank … ähm … Waffeleisen nicht im Schrank … kein Waffeleisen weit und breit … Panik … und die Erkenntnis, dass ich das doofe Ding weggeworfen hab … Panik vergrößert sich … überlegt den Notruf zu wählen (aber gezweifelt ob die ein Waffeleisen haben) … Pfanne rausgeholt und kurzfristig Crêpes gemacht.

… und jetzt, nachdem ich dieses Trauma endlich verarbeitet hab … gabs ein neues Teilchen und was soll ich sagen … wir lieben uns total ❤ … deshalb hier  …

Das Rezept zur perfekten Waffel

Ergibt 6 große dicke rechteckige oder 12 kleine dünne runde Waffeln

2 Eier trennen …. Eiweiß steif schlagen

2 Eigelbe
80 gr. Zucker … cremig hell rühren … dann
40 gr. flüssige Butter (die wir ja selbst gemacht haben) und
2 Päckchen Vanillezucker … dazu und gut verrühren

140 gr. gesiebtes Mehl und
1 TL Backpulver dazu … und gleich hinterher
200 ml Buttermilch (Zimmertemperatur) reingießen … nur solange rühren, bis alles vermischt ist … nicht länger

… jetzt hüpft noch unser steifgeschlagenes Eiweiß dazu und wird vorsichtig untergehoben … und fertig ist der perfekte Waffelteig.

… und zu diesen wundervoll duftenden … nicht zu pappisch süßen … absolut göttlich leicht fluffigen Waffeln passt perfekt ein Hauch von unserer frisch selbstgemachten Butter und eine handvoll Blueberrys dazu … jawoll … so lass ich mir einen Sonntag auf der Couch doch gefallen … Waffel in der einen und Kaffee in der anderen Hand … herrlich.

 

Die Sache mit dem Tränchen

Ihr habt bestimmt das Stühlchen auf den Fotos gesehen … so klein, dass ich es direkt auf eine Kiste zum Fotografieren stellen musste … so ein goldisches Kerlchen an dem ich in der Scheune von Sweet Home einfach nicht vorbeigehen konnte … ey, das hat mich am Shirt festgehalten und gesagt „nimm mich mit“ … ok, könnte auch ein Spreißel gewesen sein, der sich im Oberteil von mir verfangen hat, als ich mich auf dem Boden nach Deko Schätzchen umgekuckt hab … aber kann man dann so einfach nein sagen … also ich nicht … und die Verkäuferin hatte Sorge dass der kleine Kerl kein gutes neues Zuhause bekommt (und ein leichtes Tränchen im Auge)  … ich hab ihr dann aber versichert, das ich mich sehr gut kümmern werde und so isser einfach mit mir ins Auto gehüpft und darf jetzt im Dreamland Studio 11 sich austoben (ok … Bällchenbad haben wir jetzt nicht, aber langweilig wird garantiert nicht bei mir).

So … ich bin hier jetzt wieder am Waffeln mampfen … versuch aber gleichzeitig meine Beine wieder zum Leben zu erwecken, denn ich sitze gerade mit gekreuzten Beinchen zwischen zwei Deckchen und einem Kisselchen und da drauf die Hülle vom Laptop und das Laptop oben drauf auf der Couch und bin nicht in der Lage mich zu bewegen … deshalb … Macht es gut … haut euch Waffeln hinter die Binde … und jop … klaro … wir sehen uns 🙂

29. Oktober 2017

 

Advertisements

7 Antworten to “Die perfekte Waffel”

  1. wasmachstdueigentlichso 29. Oktober 2017 um 17:05 #

    Geh ich jetzt gleich in den Keller, Waffeleisen suchen? Nee, ich warte mal, bis die London mit dem Spiel fertig sind. Aber dann 🙂
    Und der Stuhl ist klein, aber großartig.

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 29. Oktober 2017 um 17:08 #

      Heyyyy … du kuckst auch Football … ich auch … und versuche gerade immer noch meine Beine zu entwurschteln 🙂 … aber dann hau rein …
      liebe Grüße Andrea

      Gefällt mir

  2. Marion 31. Oktober 2017 um 04:42 #

    Oooooh, da isser ja, der süße Kleine! Der ist aber auch fotogen, das hast Du auf Anhieb in ihm gesehen, Du Model-Scout! Auf seiner Set-Card steht wahrscheinlich: „In jungen Jahren auf einem Scheunenfest entdeckt“ … 😉
    Und mit den Waffeln so wunderbar in Szene gesetzt. Ich kann mich gar nicht entscheiden, wer auf den Fotos der eigentliche Star ist! Und überhaupt, wo ist eigentlich mein Waffeleisen?
    Liebste (und hungrige) Grüße,
    Marion

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 31. Oktober 2017 um 17:46 #

      Jaaaaa … da isser … er war erst sehr schüchtern beim Fotografieren ist aber dann voll aufgetaut das Kerlchen *grins* … öhm … Waffeln … öhm … dann MUSST du zu mir kommen, sobald du kannst 😉 *zwinker* dann mach ich dir ganz exklusiv welche
      drück dich
      Andrea

      Gefällt 1 Person

  3. Bettina Kaiser 31. Oktober 2017 um 15:39 #

    Shit! – Jetzt habe ich ja doch einen guten Grund mir noch ein rechteckiges Waffeleisen zu kaufen….. Gibt es z. Zt. bei A—Süd. Mal rund, mal eckig, aaaber immer lecker – und dein Rezept wird eckig ausprobiert! Schönen Sonntag (ähh – Feiertag) noch!

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 31. Oktober 2017 um 17:48 #

      Hey Bettina … hau rein … egal in rund oder eckig *zwinker* … ich hab mir folgendes ==> Waffeleisen gekauft (und ne ist kein Affi-Dingens-Link) und bin so super zufrieden (und froh dass es dieses geworden ist).

      liebe Grüße Andrea

      Gefällt mir

Haut rein und schreibt mir was ... ich freu mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: