Herrlich frische Red Summer Himbeer Krönchen … mit schnellem Himbeer Curd

22 Jul

Total frische Red Summer Himbeer Krönchen, mit schnellem Homemade Himbeer Curd … zarter Blätterteig trifft auf eine genial rote Geschmacksexplosion … gehts noch besser … klaro, in dem man das ganze auf einer Red Dinner Party mit Freunden vernascht …

Der Artikel enthält Werbung, da ich Personen nenne / verlinke, für die ich jedoch nicht beauftragt wurde … und ist ein redaktioneller Beitrag

Normalerweise sagt man ja … ich seh rot … und denkt … alter Schwede, das ist jetzt nix gut so … aber in diesem Fall … sitz ich hier, grins vor mich hin und denk nur … joppa (hat auch schon Enrique Iglesias, öhm … oder sein Vater … gesungen … ach neeee … der Costa Cordalis war das glaub ich) … also … yöööööhh … denn unsere Red Dinner Party war der absolute Kracher … und wir haben sowas von Rot gesehen … und irgendwie hat alles eigentlich weiß angefangen, oder nicht …

Wie aus „weiß“ einfach mal „rot“ wurde

Also „weiß“ war mal … also so wie „Es war einmal“ … nee, ohne Schneewittchen und Rosenrot … jesses … Ok, ich versuchs einfach nochmal:

Letztes Jahr haben wir (die Mädels der Rhein Neckar Blogger) unser White Dinner veranstaltet … mega genial … alle in weiß und alles was es zu Essen (herzhaft wie süß) gab, musste / sollte in weiß (und höchstens einem Hauch Grün und Natur so drin) sein … logisch wir natürlich auch … totally White Dressed.

So und jetzt hau mal da noch einen drauf … jop geht total lässig und locker … mit einer Red Dinner Party … und diesesmal … (jetzt mal alle so einen auf überrascht machen wenn ich das jetzt erzähl) … haltet euch fest (ihr jetzt so große Augen) … alles zu Essen in rot (und … jop … einem Hauch Grün und Natur) uuuuuund … wir totally auch in Rot Dressed (mit einem Hauch Weiß und so rotmäßigen Tönen) schick in Schale geworfen (jetzt könnt ihr den weitaufgerissen Mund wieder zumachen).

Rot, Rot sind alle meine Kleider … nicht 

Schatz … ich hab nix im Kleiderschrank … könnte bei mir sogar zutreffen, denn ich hab so einen offenen begehbaren Dingens-Teil in dem meine Klamotten drin hängen … Mann kann also nicht zu mir sagen „du Schatz das stimmt so gar nicht“ … denn … mmh (so ein jahaaa mmmh) ich hab ja keine Kleiderschränke … nur Stangen … aber was Rotes … !!! … echt jetzt … was Rotes ?!

Leute mal ehrlich … rote Locken, nicht gerade sooooo groß gewachsen … und ja in meinem nächsten Leben bin ich 3,00 Meter groß, denn dann bin ich garantiert von den Maßen ein Model mit nix dran … also ich und was komplett rotes … seufz. Aber … ich will nicht jammern (mal abgesehen von meiner jetzigen Körpergröße … also nicht die im nächsten Leben) … steht mir rot denn überhaupt … also ohne, dass ich mich jetzt komplett lächerlich mach und nicht mit einem kleinen knuffigen Krebs verwechselt werd … ich sach mal so … dank einer Top Verkäuferin in unserer Stadt konnte ich mich in ein Kleidchen werfen, welches an verschiedenen Stellen super schmeichelt … den Eindruck erweckt, ich wäre garantiert 10 cm größer (ey dass ist für mich echt viel größer) und nicht ganz soooo arg mit meiner Haarfarbe kollidiert …

… und wer dass jetzt sehen will … der kann sich gerne mal durch die Artikel meiner Rhein Neckar Blog Sisters lesen, denn dort erscheine ich ab und zu mal ganz verschmitzt auf dem einen oder anderen Foto … außerdem werden dort alle granatenmässige Rezepte und Ideen von unserem Red Dinner gesammelt.

Aber lasst uns jetzt erstmal zur Anleitung meines Himbeer Krönchen kommen … und so wirds gemacht

Das Rezept für die kleinen schnellen Blätterteig Krönchen … ergibt 12 Teilchen (Muffinsgröße) …

1 Packung Blätterteig (ca. 270 gr) aus dem Kühlschrank holen und 10 Minuten liegen lassen … Backofen auf 220 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen … 

Ein Muffinsbackblech mit 12 Papierförmchen bestücken

Den Teig aufrollen und mit einem Messer 12 gleich große Quadrate schneiden (also so circa gleich groß)

Die einzelnen Quadrate vorsichtig in die Papierförmchen legen … da gibt es von mir einen genialen Trick … nehmt euch ein kleines Schnapsgläschen (mit einem glatten Boden) … dreht es um und legt den Blätterteig auf den Glasboden … hebt die Seiten mit den Fingern etwas fest und „setzt“ so … mit leichem Schwung das Gläschen wieder drehen … den Teig in die Papierförmchen hinein … bisschen festdrücken und jetzt habt ihr eine Aushöhlung (in die später der Himbeer Curd kommt).

1 Eigelb verrühren … die 12 Blätterteig-Teilchen damit bestreichen und anschließend auf jedes noch
eine Prise braunen Zucker streuen

ab in den Backofen für ca. 10 – 15 Minuten … bis sie eine schöne Farbe haben … es ist völlig normal, dass auch innen der Teig mit hochbackt … aber das ist kein Problem, darum kümmern wir uns später noch …

Krönchen fertig … prima … dann aus dem Muffinsblech vorsichtig raus holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen …

Mach mir den Kurt … die schnelle Himbeer Curd Füllung

… könnt ihr auch gerne als allererstes machen … und so wirds gemacht:

340 gr. frische oder gefrorene Himbeeren (die dann auftauen lassen) im Mixer pürieren … und durch ein Sieb streichen, damit die Kerne entfernt sind … das Ganze dann in einen Topf und
50 gr. Zucker
1 EL Zitronensaft und
1 TL flüssige Vanille dazu geben … aufkochen lassen … vorsichtig rühren … Topf runter vom Herd (es darf nicht mehr kochen) … und nun folgendes dazu geben

20 gr. gesiebte Stärke mit
2 EL Kirschsaft
verrühren … in den Topf geben … rühren …
1 Eigelb … dazu und weiter rühren … den Topf wieder auf den Herd auf kleinster Einstellung und
40 gr. Butter dazu geben und solange mit dem Schneebesen rumwurschteln, bis die geschmolzen ist … Topf vom Herd … und fertig ist unser super schneller Kurt … öhm Curd …

Lasst uns knutschen und die Liebe feiern … Style my Krönchen 

Jetzt heißt einfach nur noch … schnell zusammenbauen und genießen …

Ihr nehmt die Blätterteig Krönchen und mit einem kleinen Löffel drückt ihr vorsichtig die Mitte etwas runter (die hochgebacken ist) … keine Sorge das knirscht ein büsschen und bröselt vor sich hin … ist aber egal, denn da kommt doch unser Curd drüber.

In die Kuhle dann vorsichtig unseren ausgekühlten Himbeer Curd reingießen … soviel wie rein geht … kann auch nebenraus dröppeln … sieht dann total sexy aus.

Auf alles oben drauf lassen wir jetzt noch jeweils
eine halbe frische Himbeere (keine geforenen, die matschen)
1 Blättchen Minze (macht Jamie Oliver ja auch immer genau so) und
ein paar kleine Streifen Zitronenschale … leichtfüßig hüpfen

… und bis wir alles vernaschen, dürfen die durchaus im Kühlschrank geparkt werden.

… und was hat da jetzt der Kurt damit zu tun?

Also … ich hab Kurt / Curd zum ersten Mal jetzt bei einer befreundeten Amerikanerin gegessen und war sowas von begeistert … ich hätte ja am liebsten den Teller in beide Hände genommen und einmal quer rüber abgeschleckt … ok, ich bin gut erzogen … hab das Löffelchen und das Gäbelchen genommen und versucht (möglichst ohne quietschende Kratzgeräusche) auch das letzte Tröppelchen vom dem Kurt-Zeugs zu erwischen … und ich beschreib das Ganze mal so … ist ´ne Mischung aus Marmelade und Pudding … also granatenmässig gut.

Kann man auf alles drauf machen was so in der Essensbranche rumläuft … Eis, Kuchen, Grießbrei, Milchreis, Muffins, Brot … da fällt einem garantiert beim Durchschauen des Kühlschranks noch was anderes in die Hände … aber das Beste an dem Ganzen … ich durfte das Rezept von ihr haben … jawoll Tracy (Anmerkung: Name von der Redaktion geändert, denn sonst hätte sie wahrscheinlich ihr Mann in die Wüste geschickt, da sie ein hochgeheimes uraltes Familienrezept verraten hat) war so selbstlos und hat es mir gestattet, dass ich es für meine Krönchen verwenden darf.

Fazit … von wegen rot und so … 

Also ich bin mir mit roten Kleidern bei mir immer noch nicht so schlüssig … aber wer weiß, vielleicht werden wir ja noch Freunde … rotes Himbeer Curd und ich sind definitiv die allerbesten Freunde … das Red Dinner war der Knüller … und ich weiß wirklich nicht, wann ich das letzte mal so gelacht hab (teilweise sogar mit Pippi in die Augen) … ich stolz bin, mit diesen Mädels befreundet zu sein … ach ja … und rote Boleros machen Oberarme nicht schlanker … uuuuuuund ich hab diesen Monat noch was super cooles … sehr schnuckeliges … und garantiert was zum Liebhaben … das ich für das Red Dinner gemacht habe, was man nicht essen kann … zeig ich euch inklusive super schneller Anleitung … also lasst es krachen … trinkt rote Erdbeer Margaritas … trefft euch mit Freunden … vermeidet rote Sonnenbrände und logisch … jawoll … und natürlich … wir sehen uns.

22. Juli 2018

Extra für deine Pinnwand … zum „nicht vergessen“ pinnen …

 

4 Antworten to “Herrlich frische Red Summer Himbeer Krönchen … mit schnellem Himbeer Curd”

  1. Conny 22. Juli 2018 um 12:30 #

    Liebe Andrea,
    gut, dass der Kurt dabei war – so als einziger Mann bei unserem Red Dinner. Weil an dem Abend einfach nichts mehr reingepasst hat, hab ich Fuchs mir eines Deiner Krönchen eingepackt – um mich am nächsten Tag mit dem Mann (fast) drum zu prügeln. Sehr lecker!
    Herzlichst, Conny
    PS: Höchst erstaunlich, dass ich dann doch am nächsten Tag schon wieder was essen konnte!

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 22. Juli 2018 um 12:33 #

      Hey Conny … ich war so froh ein weitschwingendes Kleid gewählt zu haben 😂😂😂 alles andere wäre gesprengt worden … es war einfach nur lecker und toll, mit herrlichen Themen 😉😉😉 (kleiner Insider)
      Lass dich drücken
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Delicious dishes around my kitchen 22. Juli 2018 um 17:23 #

    Liebe Andrea,

    toll geschrieben, ich könnte mich wieder mal wegschmeißen vor Lachen…

    das (Problem) mit den roten Haaren…das haben wir ja Beide….die Herausforderung jetzt auch noch, was Rotes anzuziehen….Daumen HOCH Andrea..das Kleid stand Dir SUPER! Und somit sollten wir uns vielleicht öfters mal TRAUEN …was in ROT zu tragen ;-)

    Liebe Grüße Simone

    Gefällt 1 Person

    • zuckerimsalz 22. Juli 2018 um 18:00 #

      Hach Dankeschön Simone … das haben wir beide gerockt 🎈🎈🎈
      Drück dich ganz fest
      Andrea

      Gefällt mir

Haut in die Tasten und schreibt mir ... wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann kann ich euch zackisch antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: