Blitzschnelle Mini Roggenbrötchen … bemerkenswert lecker und erstaunlich einfach

8 Mrz

Blitzschnelle Mini Roggenbrötchen – bemerkenswert lecker und erstaunlich einfach… das Rezept für alle Frühaufsteher, Spätzubettgeher, Frückstücksliebhaber und überhaupt … gibts was besseres als den Duft frischer selbstgemachter Brötchen?

Dieses mal hat mich Mann damit beauftragt (der wollte mal Roggenbrötchen zum Frühstück) … für das Verlinken im Beitrag wurde ich von denen nicht beauftragt (außerdem hab ich im Supermarkt ´ne halbe Stunde gesucht bis ich das Teil gefunden hatte, zahlt mir auch keiner *zwinker*) und hab dafür auch nix an Geld bekommen … dafür einen lächelnden Mann am Frühstückstisch … somit ist das ein echt wertvoller toller redaktioneller Beitrag.

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Hallo und Aloha zusammen … hier wurde mal wieder eifrig gebacken … getestet … und absolut für lecker befunden … denn es gibt blitzschnelle Mini Roggenbrötchen …

… wie da jetzt noch ein Flitzer … was pinkenes, was fliegendes und mein Kind in das Ganze reinpassen … ok … wir reden da mal drüber …

Von einem türkisenen Flitzer … pinkfarbenen Radkappen und einem fliegenden Heckscheibenwischer

Es war einmal … im Jahre 19hundert schlag mich irgendwas … da war ich jung (ok klein war ich schon immer) … und konnte mir den Traum von einem eigenen Auto erfüllen, in meinen … damals voll ernstgemeinten Wunschfarben (vielleicht hätte ich doch vorher Fieben messen sollen, aber egal … das war halt so und jetzt isses halt luschtig) … einen kleinen Mini Flitzer in Türkis … jawoll … diese Farbe konnte man sich damals aussuchen (bzw. eventuell haben die das für mich extra gemischt und sich im Werk vor lauter Lachen auf den Boden geworfen).

… aber … ich hab dann noch einen oben drauf gesetzt und mir die Radkappen in Pink angesprüht … mega dachte ich (an der Stelle frag ich mich schon ob das mit dem Fiebermessen nicht doch ´ne Gute Idee gewesen wäre … aber egal) … also ich so auf Wolke 7 geschwebt und in der Sprühdose noch jede Menge pinkene Farbe gehabt … die dann auch noch auf den Scheibenwischern vorne und hinten gelandet ist … super Sache … und super wenn dir das ganze Dorf freudig hinterher winkt, wenn du gerade wieder mit dem kleinen Flitzer unterwegs bist.

An der Stelle könnte ich mir vorstellen, dass unter Umständen dem einen oder anderen gerade ein Licht aufgeht und er sich vielleicht doch an den türkisenen Flitzer mit den pinkfarbenen Radkappen im Dorf erinnert … jop das war ich … eventuell zu dem Zeitpunkt nicht ganz fieberfrei (eventuell).

… so und jetzt kommt Kind ins Spiel … (wobei ich wette, wenn sie dass jetzt liest, schon an dieser Stelle wieder anfängt Tränen in die Äuglein zu bekommen) … also … es trug sich zu, dass ich Kind (zu diesem Zeitpunkt noch jung und klein) in den Kindergarten brachte … es regnete wild und heftig und meine pinkfarbenen Scheibenwischer vorne und hinten mühten sich redlich ab mit den Wassermengen zurecht zu kommen … auf jeden Fall waren wir echt spät dran und ich bin flott auf den Parkplatz gefahren … hab angehalten … um just in genau … aber echt genau … dem Moment in den Rückspiegel zu schauen … und echt genau in diesem Moment hat Kind die Heckscheibe rausgekuckt … als … der Heckscheibenwischer einen extrem flotten Abgang gemacht hat und in hohem Bogen davongeflogen ist. Kind ist so fix und fertig, dass sie vor lauter Lachen Pipi in die Augen hatte … naja eher ein Schwall an Tränen und war so fertig, dass sie gar nix mehr sagen konnte und nur noch auf den Scheibenwischer (der mittlerweile auf der Mitte des Parkplatzes lag) zeigen konnte.

Ich war not amused … war spät dran … hatte ein Kind dass nur noch Lachen und nicht mehr Sprechen konnte … einen sch… Heckscheibenwischer der sich aus dem Staub gemacht hatte … und war an der Stelle von meinem Konzept … türkisfarbener Flitzer mit pinkfarbenen Radkappen und Scheibenwischer … nicht mehr so ganz überzeugt.

Nun ja … das Kerlchen (also das Auto … den Heckscheibenwischer konnte ich nicht mehr wiederbeleben) hat dann einige Jahre durchgehalten … und als wir ihn dann verabschiedet haben (da hielt die Sonnenblende nur oben dank doppelseitigem Klebeband und das Fahrerfenster durfte man nicht mehr öffnen, da es sonst runtergefallen ist … was schon blöd ist, wenn man ein Ticket für die Tiefgarage ziehen will und dann halt die Tür aufmachen muss und halb rausfällt) … hab ich ihm dann traurig gewunken … leise Goodbye gesagt … und mir dann ein völlig unauffälliges Auto in Silber gekauft.

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Heute mit einer voll geheimen Backzutat

… jaha … nämlich … Backmalz … Hände hoch wer kennt es und jetzt Hände hoch wer kennt es nicht … ok … wäre geklärt … ich bin so halb Hand hoch. Gehört hatte ich schon davon, aber wusste eher nüscht was ich damit machen sollte.

Deshalb bin ich dann in unser Versuchslabor zuhause … aka … unsere Küche (oh, kennt ihr eigentlich den Artikel vom Umbau von unserer Küche, das war so semi lustig, naja schon luschtig … also war auf jeden Falls was los) … ach ja … Backmalz, da war noch was.

Also das wird aus Roggen gemacht und ist so eine Art ganz feines Puder … so sieht es zumindest im Beutel aus … das tolle an dem Backmalz ist, dass es der Hefe nochmal so richtig Schwung gibt und die Brötchen voll genial lecker riechen, es ´ne knusprige Kruste wird, ´ne super Farbe und vor allem haben die Brötchen so einen besonders leckeren Geschmack.

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Ein Rezept …

… hab ich glatt … und wer jetzt denkt … öhm … irgendwie hab ich doch schon mal was von blitzschnellen Brötchen gehört … jop … der Kandidat hat 100 Punkte … denn ich hab hier auf dem Blog so Knuddelige helle Blitzschnelle Minibrötchen … jetzt stellt euch dass mal vor, ihr macht die Weizen-Minis und die Roggen-Minis …

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Jesses was ist das perfekt für ein Frühstücksbuffet, ´nen kuscheligen Grillabend oder eine große (kleine natürlich auch) Party Sause … die sind der Hinkucker …. und auch der Hin-Esser (und zack da war er wieder der Deutsch-Duden … aber wir sprechen hier eben Zuckerimsalzisch) … ouh … und fast hätte ich es vergessen (Hand ans Hirn klatsch) … da gibts ja noch die Mini Laugenbrötchen … und wieder so ein „Zack“, da haben wir dann aber mal ein geniales Tripple auf dem Tisch.

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Anleitung … für blitzschnelle Mini Roggenbrötchen

Bitte in Ruhe durchlesen … und dann wie beschrieben starten … ihr braucht eine 12er Muffins Backform 

Als erstes die Muffinsform entweder gut einpinseln oder aber aus Backpapier kleine Quadrate 11 cm x 11 cm ausschneiden die dann unsere  Backförmchen sind … den Backofen auf 50 Grad Ober- / Unterhitze (kein Umluft!) vorheizen

Rezeptmenge ergibt 12 Mini Roggenbrötchen:

350 ml lauwarmes Wasser
1 TL brauner Zucker (weißer geht natürlich auch) und
1 Packung Trockenhefe in einem Becher gut verrühren … 5 Minuten stehen lassen

In eine Schüssel:
360 gr. normales Mehl Typ 405
190 gr. Roggenmehl Typ 1150
(kriegt ihr im Supermarkt oder auch bei DM)
1 EL Backmalz (ist Pulver und das stand bei uns im Supermarkt bei den Spezialmehlsorten und dem Sauerteigbeutel … und sieht so aus KLICK)
1 TL Salz alles mit einem Schneebesen (macht das Mehl leichter und fluffiger) mischen … jetzt noch
30 ml neutrales Öl (Sonnenblumen Öl) …  und das
Wasser-Zucker-Hefe-Gemisch … dazu geben … solange kneten (Küchenmaschine: Knethaken), bis sich der Teig vom Schüsselrand löst

Den Teig aus der Schüssel nehmen und in 12 gleich große Stücke aufteilen … die jetzt einfach zu kleinen Kugeln formen (wenn der Teig an den Händen geklebt, einfach die Hände mit etwas neutralem Öl einreiben) … und in das Muffins-Backblech reinsetzen (entweder mit den Backpapier Stückchen … die drückt ihr vorher einfach mit einem Glas in die Form, dann bleiben die da drin, oder den Teig auch nur so in das gefettete Blech hüpfen lassen)

Das Backblech mit einem Handtuch abdecken und für 15 Minuten stellt ihr es in den Backofen. So … Zeit ist um … Blech wieder rausholen (abgedeckt lassen) und auf die Seite stellen.

Jetzt geben wir am Backofen ordentlich Hitze und drehen den auf heiße 220 Grad Ober/Unterhitze (kein Umluft!) 

In der Zwischenzeit bestreichen wir die Brötchen Teigkugeln mit etwas Wasser und sieben einen Hauch von Mehl drüber … dann mit einem Messer zweimal einschneiden … und wenn der Ofen die 220 Grad erreicht hat, gehts ab in den Backofen … und ca. 25 Minuten knusprig backen … aus dem Ofen wieder raus … vom Blech hüpfen lassen und auskühlen.

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

Fazit … und so

Brutal leckere Brötchen … mit einer knusprig krossen Kruste und einem unwiderstehlichen Hauch an weichem Brötchen Dingens innen drin … was braucht man mehr … ok, Tasse Kaffee dazu auf jeden Fall … oder Tee … oder Kakao … oder Milch (Milch geht natürlich auch) … also ihr knuddeligen Brötchen Bäcker … esst mehr Selbstgebackenes … geht mehr in die frische Natur …  und freut euch auf Ostern … in diesem Sinne … Tschö … wir sehen uns … aber sowas von echt jetzt … und sowas von auf jeden Fall.
Andrea

08. März 2020

… zum nicht vergessen
einfach die Bilder im Beitrag pinnen … oder das kleine Kerlchen hier …

blitzschnelle, Mini, Roggen, Brötchen, erstaunlich einfach, bemerkenswert lecker, Trockenhefe, Muffins, Backblech, Partybroetchen,

8 Antworten to “Blitzschnelle Mini Roggenbrötchen … bemerkenswert lecker und erstaunlich einfach”

  1. Tina 10. März 2020 um 13:57 #

    Ui, das klingt gut! Werde ich probieren!
    PS: das mit dem „Runterfall-Fenster-und-in -der -Tiefgarage -Tür-zum-Ticket-lösen-öffnen-müssen“ habs hier auch. Früher. Die Blicke der Nachfolgenden schwankten zwischen „geht’s noch?“ und „typisch Frau, Weiß die nicht wie das geht“
    Nervig.
    Vor allem war die Tür seeeeehr tief, was schälartige Schlangenbewegungen nach sich zog🙈💞

    Gefällt 1 Person

    • Andrea Marquetant 11. März 2020 um 09:10 #

      Hey Tina … jaaaaaaaaaaa … du beschreibst das auf den Punkt *lach* … die Schlangenbewegung und wenn man dann noch angeschnallt war … Hallo Physiotherapeut … ich schick dir ganz viele liebe Grüße
      Andrea

      Liken

  2. Steffi 10. März 2020 um 12:48 #

    Hallo Andrea,
    also die Geschichte mit dem türkisen (türkisnen? türkisfarbenen? :D ) Flitzer ist ja süß. Mit den Radkappen zusammen, kann ich mir den direkt vorstellen!
    Die kleinen Brötchen sind mindestens genau so süß :) Landen auf meiner Backliste für das Wochenende :)
    Danke für die schöne Idee & liebe Grüße,
    Steffi

    Gefällt 1 Person

    • Andrea Marquetant 11. März 2020 um 11:51 #

      Hey Steffi … ja das war schon ´ne wilde Zeit *grins* … ich wünsch dir viel Spaß beim Nachbacken <3
      liebe Grüße und ein Drücker
      Andrea

      Liken

  3. Conny 8. März 2020 um 14:18 #

    Liebe Andrea,
    wie issn das eigentlich mit dem Wiederverkaufswert von so nem türkisfarbenen Flitzer? 😉 Frage für eine Freundin.
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

    • Andrea Marquetant 8. März 2020 um 15:06 #

      😂😂😂 … ähm … sagen wir mal so, dem Schrotthändler war die Farbe wohl suspekt und letztendlich hab ich nur 200 Euro bekommen 😁. Die wurden dann in völlig unauffällige Radkappen für das neue Auto investiert 😂
      Liebe Grüße Andrea

      Liken

  4. DieFoodalchemistin 8. März 2020 um 09:38 #

    Also die sehn ja super nice aus … und mit der 3er Kombi hast mich echt überzeugt!
    Ich sollte wieder mehr Frühstücks-Sessions machen!
    Und bei Mini Brötchen kann man mehr essen…*zwinker
    Nur gute Argumente bisher oder?
    Frühstücksliebende Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    • Andrea Marquetant 8. März 2020 um 15:08 #

      Ich erkläre hiermit das Wort „Frühstückssessions“ zum Wort des Monats März 😁 … und ich würde sagen, frühstücken geht definitv zu jeder Uhrzeit.
      Liebe Grüße Andrea

      Gefällt 1 Person

Haut in die Tasten und schreibt mir ... wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann kann ich euch zackisch antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: