saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Mein Saftiger Apfelkuchen mit Mascarpone Creme … der perfekte Herbstkuchen

Hier treffen saftige Äpfel auf Mandeln und bekommen eine Haube aus Mascarpone Frischkäse Creme … und dazu gibts dann auch noch zwei außergewöhnliche Überraschungszutaten … wenn das nicht nach Herbst, kuscheligen Socken und heißer Schokolade schreit … ach was sag ich … nach zwei Paar kuscheligen Socken übereinander.

Ein fröhliches Hallo an alle die auch so verfroren sind wie ich … aber … ich will mich nicht beschweren … nope … ich liebe den Herbst. Endlich wieder mehrere kuschelige Sachen anziehen, anstatt mit fünf Handventilatoren und Füsschen im kalten Wasser versuchen sich runter zu kühlen. Außerdem hat Kuchen keine Chance mehr, von alleine einfach davon zu laufen … und weil wir schon dabei sind, meinen gabs auch noch zu einem wunderschönen Kürbisfest.

Ist von niemanden für gar nix beauftragt, außer dass es ein Event der Rhein Neckar Blogger Mädels war und die verlinke ich total freiwillig und sehr gerne, im übrigen ist das ein leckerer voll herbstlicher redaktioneller Beitrag … Punkt.

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

… lasst uns zusammen die Reste aus den Backschüsseln vernaschen … und hier und jetzt gibt es ein Hoch auf die Freundschaft … jawoll … und irgendwas mit Zahnpasta ist da auch noch dabei …

von Zahnpasta, Tomatenmark und noch so komischen Sachen

… also … ich denk ja immer (kennt ihr ja schon von mir) … „man kann ja nie wissen“ ´ne und deshalb hab ich manchmal so Anwandlungen wenn ich einkaufen gehe (kurze Anmerkung: nicht erst seit diesem Jahr, ich mach das schon gaaaaaaanz lange so … Kind lacht auch hier gerade im Hintergrund). Ich denk dann immer so … och mönsch, nimm das mal noch mit (natürlich gleich dreifach), denn … jetzt alle … „man kann ja nie wissen“. Problem ist dann nur, dass ich irgendwann feststelle … so wie heute … ist doch jetzt irgendwie schon doch noch genug zuhause.

Wir stecken nämlich gerade mitten in einer kleinen Küchenrenovierung (dazu erzähl ich euch mal demnächst noch davon) und wie es so ist … ich hab den Vorratsschrank ausräumen müssen … ich machs kurz (denn hier liegen überall Holzkrümel rum und ich muss jetzt zusammen mit unserem Saugroboter erstmal das in den Griff kriegen, alleine würde er das nämlich nicht schaffen und bevor er weint nehm ich den alten Sauger und helf mit) … ok wie war das mit kurz machen … joah, wir brauchen definitiv die nächsten 6 Monate keine Tube Zahnpasta, keine Dose Mais und keine gehackten Tomaten mehr (also ich darf die nicht mehr kaufen sagt Mann) … für Tomatenmark hab ich wieder das ok von ihm bekommen (ist auch so ein beliebtes „komm du kleine Tube ich nehm dich mit“ Objekt von mir) … jetzt aber stürzen wir uns mal super schnell auf das Rezept …

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Anleitung / Rezept … mein saftiger Apfelkuchen mit Mascarpone Creme

Wie immer bitte in Ruhe durchlesen … und dann starten … die Teigmenge ergibt einen runden Kuchen mit 26 cm Durchmesser … den Teig als Muffins backen geht natürlich auch (dann müsst ihr nur bei der Backzeit eine Auge drauf haben).

… und ich hab bei dem Rezept auch zwei Geheimzutaten mit reingepackt … jawoll … einmal werden die Äpfel in Jim Beam Whiskey eingehüllt und die Mascarpone Creme bekommt ein paar Tröpfelchen Eierlikör … eigentlich die besten Geschmackskombinationen, die man sie für den Herbst vorstellen kann.

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Backform am Boden mit Backpapier auslegen, die Seiten nur ganz wenig einfetten (hab da übrigens ein perfektes selbstgemachtes Backtrennmittel zum Einpinseln von Backformen)

Backofen auf 160 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Das Rezept lässt sich ganz einfach umsetzen, in dem ihr alle Zutaten vorbereitet und dann nur noch nacheinander in die Rührschüssel hüpfen lasst.

Die Äpfel Vorbereitung … in eine Schüssel:
400 gr. süße Äpfel (wiegt das bitte ohne Kerne und Schale) … in kleinere Würfel schneiden … mit
1 TL Zimt und
2 EL Jim Beam Whiskey (alternativ könnt ihr auch Rum nehmen) vermischen … abdecken und zur Seite stellen

3 Eier … die trennen … Eiweiße in jeweils eigene Becher … Eigelbe zusammen in einen … auf die Seite stellen

In eine Schüssel:
300 gr. Mehl
3 TL Backpulver … sieben und
80 gr. gemahlene Mandeln … vermischen … zur Seite stellen

In einen Messbecher:
320 ml Buttermilch … (wenn ihr keine im Haus habt, da kann ich helfen, denn HIER zeig ich euch, wie ihr schnell Buttermilch selbst herstellen könnt) … und
2 TL flüssige Vanille … verrühren … zur Seite stellen

In die große Rührschüssel (jetzt hauen wir alles mal schnell zusammen):
80 gr. weiche Butter
80 ml Sonnenblumen Öl … und
260 gr. Zucker dazu … (Kitchenaider nehmen den Flachrührer) … 3 Minuten jetzt auf hoher Stufe rühren, dann so alle 5 Sekunden die Eiweiße einzeln dazu … weiterrühren … und alle Eigelbe auf einmal rein … bis alles vermischt ist.

Rührer jetzt auf so mittlere Geschwindigkeit stellen (das gibt sonst ´ne mega Sauerei) und 5 EL von der Mehlmischung dazu … dann die Hälfte der Buttermilch … wieder 5 EL Mehlmischung …

Schließlich den Rest der Buttermilch und die restliche Mehlmischung … jetzt wirklich nur solange rühren bis es ein glatter Teig ist und keine Klümpchen mehr da sind (sonst wird der Kuchen steinhart … habs getestet, wäre glatt als Dartscheibe durchgegangen)

In den Teig kommen jetzt unsere besoffenen Äpfelchen rein … vorsichtig unterheben … die Masse in die Backform (Oberfläche streicht ihr leicht glatt) und ab in den Backofen … für ca. 45 – 50 Minuten … wenn ihr merkt, dass er dunkel wird, dann mit Alufolie abdecken.

Der Kuchen ist innen drin sehr saftig (durch die Äpfel) und wenn kein flüssiger Teig am Holzstäbchen mehr hängt sondern Krümelchen ist er fertig … 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann die Form öffnen.

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Schnelles Kuchen Topping

Seid ihr bereit für eine wirklich schnelle Kuchencreme … dann hab ich da was für euch … passt super auch zu ganz vielen Kuchensorten

In eine Schüssel:
200 gr Frischkäse (Vollfettstufe)
500 gr. Mascarpone
4 Packungen Vanillezucker (sind 4 EL Zucker, kommt also nicht viel Zucker rein) und
3 EL Eierlikör (wenn ihr Kids im Haushalt habt, könnt ihr den auch weglassen … ist halt wirklich so ein I-Tüpfelchen vom Geschmack) … verrühren … kaltstellen

TRICK !
Damit der Kuchenboden nicht durchweicht, wird er hier einfach mit einer Zartbitter Kuchenglasur bestrichen … gibt noch mal so ein richtig schokoladig knackiges Dingens beim Reinbeißen (klingt jetzt fast so wie diese Eis Werbung) …

Auf die Kuchenglasur oben drauf kommt jetzt die Mascarpone Creme … muss jetzt auch nix künstlerisch wertvolles sein … einfach mit einem Löffel oder Messer draufgeben und verstreichen.

Als Deko könnt ihr alle Obstsorten nehmen die aktuell zu bekommen sind … damit es auch bisschen grünt, kamen bei mir ein paar Blättchen Minze drauf (so wie bei Jamie Oliver *grins*, ok der macht das Zeug überall rein, das ist dann mir zuuuuuuuu viel an grünem minzigem Zeugs in irgendwas drin, in dass es eigentlich so gar nicht reingehört).

… also wenn wir jetzt keinen saftigen Apfelkuchen haben … mit einem wunderbaren Geschmack an Mandeln, Äpfelchen die irgendwas in Richtung bisschen Weihnachten haben … knackiger Zartbitter Schokolade, die dann von einer frischen Mascarpone Frischkäse Creme mit einem Hauch Eggmog (ok wir sagen hier ganz altmodisch auch Eierlikör dazu) gekrönt wird … lecker.

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Ein Hoch auf die Freundschaft und ein außergewöhnliches Herbstfest

… und zwar auf 4 Jahre Rhein Neckar Blogger … mönsch, die Zeit ist einfach so gerast und aus Bekanntschaften wurden Freunde … mit denen man Lachen, Diskutieren, manchmal auch bisschen weinen und bei denen man sich echt auch mal auskotzen kann, wenns denn irgendwo hakt. Mädels … ihr seid toll und ich bin froh dass wir so zusammen gewachsen sind.

… und ist ja nicht so als ob wir Events nicht ordentlich feiern würden … nope … wir haben gefeiert, im kleinen Kreis bei Jessica, mit viel Abstand, frischer Luft und ganz, ganz viel leckerem Essen … ein richtig knackiges Kürbisfest. Damit ich euch schon so büsschen das Wasser im Mund zusammen laufen lassen kann, gibts hier ein paar Bilder von den Sachen, welche wir alles aufgetischt haben.

Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank

Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank

Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank

Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank

Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank
Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank
Kürbisfest, Herbstfest, Rhein Neckar Blogger, gedeckte Tisch, Erntedank

Von Conny gab es niedliche gefüllte Mini Kürbise, Susanne hat sich in unsere Brot Versorgung gestürzt mit Holzofen Brot und Kürbiskern Brötchen. Jessica hat Bialys mit roten Zwiebeln, Kürbis und Ziegenkäse und eine Kürbissuppe rausgehauen. Bei Simone wurde geschnippelt und gebacken für eine Kürbisquiche, Kürbishumus und eine Kürbis Créme Brûlèe und Anne brachte ´ne außergewöhnliche Kürbis Carpaccio mit gefüllten Lachsröllchen mit.

Ihr seht also volle Kanone mega Rezepte … und ich hab einen saftigen herbstlichen Apfelkuchen mitgebracht (ich gestehe an der Stelle, ich bin jetzt nicht so mit Kürbiskuchen verheiratet und der Kürbis war zu groß um als Deko auf dem Kuchen Platz zu nehmen, also wurde es Apfelkuchen … kann man doch als Ausrede gelten lassen ´ne) … die Rezepte hüpfen jetzt alle nach und nach auf unsere Gemeinschaftsseite und wenn ihr HIER klickt könnt ihr schon mal anfangen reinzuschnuppern.

saftiger Apfelkuchen, Mascarpone, Creme, Kürbisfest, Herbstfest, gedeckte Tisch, Erntedank, Mandeln

Fazit … und so

Holzkrümelchen bekommt man nur sauschwer aus Socken wieder raus … bei Umbauten fragt immer einer hier, wessen Idee das war und um 23 Uhr Hamburger für alle holen ist auch kein Problem (ich mein wenn die Küche noch nicht betriebsfähig ist, ist das legal). In diesem Sinne … zieht mehr Kuschelsocken an … räumt mal wieder den Vorratsschrank auf … Ahoi, bis denn, die Tage und so … wir sehen uns definitv und sowas von wieder.

Andrea

18. September 2020

… zum nicht vergessen …
einfach die Bilder im Beitrag pinnen

Kürbisfest … ein Event der Rhein Neckar Blogger

2 Antworten auf „Mein Saftiger Apfelkuchen mit Mascarpone Creme … der perfekte Herbstkuchen

  1. ….ach Andrea, Du schaffst es einfach sogar an einem wettertechnisch trüben Sonntag die Sonne scheinen zu lassen. Ich mag Deine Art einfach!!
    Danke, dass Du all das stets mit uns teilst. Wenn es Dich noch nicht geben würde, müsste man Dich schnellstens erfinden.

    freue mich schon aus das Ausprobieren!

    Bleib gesund!
    Sabine

    Gefällt 1 Person

Haut in die Tasten und schreibt mir ... wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann kann ich euch zackisch antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.