Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Erdbeer Marmelade selbstgemacht – mit Johannisbeere und einem Hauch Kokos … Der Sommer kann kommen

Eine unglaublich leckere Marmeladen Geschmackskombination, die so fantastisch nach Sommer schmeckt und das nicht nur zum Frühstück … denn wenn süße Erdbeeren auf fruchtig roten Johannisbeer Saft trifft und das alles mit einem Schuß Kokos abgerundet wird, dann kann das ja nur großartig werden. Die Marmelade für´s Baguette oder als Topping für die Kugel Vanilleeis.

Kind hat mich quasi beauftragt (bzw. sehr nett genötigt) doch mal was mit Erdbeeren zu machen und da ich aber so Links drin hab, isses wohl irgendwie Werbung oder Empfehlung und da es mit Lotto spielen nix genützt hat, überlege ich jetzt mein Glück mit ´ner Glaskugel und versuche die Zukunft vorherzusehen, eventuell.

Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Hallo Mai… Hallo es wird warm (daran glaube ich fest) … und Hallo ihr da draußen. Ich schick euch ein paar Sonnenstrahlen und bisschen was für die Seele und das Herz … denn hier kommt definitiv eines meiner diesjährigen Sommer Lieblings Rezepte … ich schwör voll.

Wie da jetzt so noch Spagetti Eis und ne Schildkröte reinpassen … ok, muss ich euch unbedingt erzählen … rutscht rüber und Öhrchen gespitzt …

Was ´ne Schildkröte und Spagetti Eis mit Erdbeeren zu tun haben

Als ich sehr klein und jung war, hatten wir bei uns zuhause zwei Schildkröten … eine gehörte mir und eine meinem Bruder, soweit so gut. Ich hab denen schon damals die Story vom Pferd erzählt und mich mit denen munter unterhalten (kurze Anmerkung: Ich war schon echt wirklich jung). Mein Bruder (ok, der war klitzeklein jung) hat denen nur das Grünzeugs in den Auslauf geworfen und meistens ist das alles auf den Panzern gelandet und wir hatten Urwald Schildkröten, die ihr eigenes Essenszeug durch die Gegend getragen haben.

Ich war da schon kreativer und hab regelmäßig unsere eigenen selbstgepflanzten (von so 5 – 6 kleinen Pflänzchen) Erdbeeren an diese zwei verfüttert … die fanden das toll und sind immer wie wild auf mich zugerannt, wenn ich da mit meinem kleinen Schühchen stand und das Essen in die Schüssel gelegt hab … leider nahm dieses niedliche Erbeerfüttern dann ein radikales Ende:
Punkt 1: Meine Mutter war not amused, dass ich von unseren mageren 5 – 6 kleinen Pflänzchen die Beerchen an die Schildkröten verfüttert hab … und
Punkt 2: Ich wollte mal ganz mutig sein und hab eine Erdbeere mit meinen kleinen Fingerchen denen hingehalten … jedoch machte es zack und die Schildkröte schnappte sich das Beerchen mit meinem Fingerchen und ich schrie und hielt entsetzt meine Hand hoch, mit der Beere und der Kröte noch dran … das war dann irgendwie nicht mehr sooooo lustig (mein Bruder fand das schon und hat irgendwie gegrinst … kurz).

Naja … ich hab dann keine Erdbeeren mehr an die Kerlchen verfüttert und im nächsten Jahr hat meine Mutter dann auch Salat anstatt rote Beeren gepflanzt (das war dann auch deutlich mehr für uns und die Kerlchen) … und ich bin dann damals schon lieber dazu übergegangen, Erdbeeren im Spagetti Eis zu bevorzugen (natürlich mit ganz viel Sahne innen und oben drauf, wenn schon denn schon) … und als ich meinem Kind meine Sommer Marmelade zum probieren gegeben hab, kam es sofort aus ihr voll spontan und mit einem breiten Grinsen … ey Mum, die schmeckt ja wie Spagetti Eis … und was soll ich sagen … sie hat sowas von Recht. Also ein Hoch auf Schildkröten, Spagetti Eis und Erdbeer Marmelade.

Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Wie sterilisiert man Marmeladengläser … ganz einfach im Backofen

Das macht man kurz bevor es mit Marmelade kochen losgeht, denn es ist echt wichtig, die Gläser vorher zu sterilisieren (manchmal reicht es einfach nicht, wenn die nur aus der Geschirrspülmaschine kommen). So bleibt das Eingekochte länger haltbar und wir geben Schimmel keine Chance und das geht wirklich unkompliziert:

  1. Alle Gläser und Deckel in den Backofen stellen
  2. den Ofen erst jetzt auf 150 Grad Ober-/Unterhitze einschalten
  3. nach 15 Minuten schaltet ihr den Ofen aus und holt alles raus (WICHTIG! Nicht mehr innen reinfassen oder die Deckel auf der Seite die innen ist, berühren
  4. Stellt sie auf ein Holzbrett (dann bekommen die Gläser keinen Sprung)
  5. Falls ihr Weckgläser mit Gummiringe nutzt: Die Gummiringe nicht in den Ofen mit rein, sondern in ein Gefäß, mit kochendem Wasser übergießen und einen Schuss Essig dazu geben
  6. Jetzt einfach mit Marmelade füllen (am besten mit einem Trichter) und unbedingt darauf achten, der der Rand oben sauber bleibt
Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Ein kleiner Trick damit Erdbeermarmelade die schöne rote Farbe behält

Vielleicht kennt ihr das Problem, dass selbstgemachte Erdbeermarmelade mit der Zeit braun wird und nicht mehr so schön leuchtend rot ist. Sie schmeckt weiterhin toll und ist auch nicht schlecht … aber der eigene Pflanzenfarbstoff der Erdbeeren ist nicht besonders stabil und verblasst … dann sieht die Marmelade bräunlich aus.

Wir greifen hier zu einem kleinen Trick … und verwenden roten Johannisbeer Nektar / Saft und hauen somit natürliche Farbe zu den Erdbeeren mit rein und da der Geschmack super dazu passt, haben wir gleich noch einen fantastischen Brotaufstrich hergestellt. Wenn die Gläser dann noch im dunklen, kühlen Vorratsschrank auf euch warten, ist das perfekt.

Rezept und Anleitung wie ihr ohne Probleme die Erdbeer Sommer Marmelade einkochen könnt

Bitte in Ruhe durchlesen … und dann wie beschrieben starten … die Menge ergibt ca. 3 Gläser mit 250 ml Inhalt … und ich muss euch noch unbedingt erzählen dass die sowas von göttlich auf einer (oder auch zwei) meiner selbstgemachten Kugeln Vanilleeis (könnt ihr übrigens locker easy ohne Maschine selber machen) passt … ein Klecks Sahne dazu und alles ist erstmal gut:

500 gr. Erdbeeren …in einem Mixer / mit dem Passierstab klein pürieren …


TIPP:
Wer Marmelade ohne Kerne möchte, der passiert diese durch ein Sieb (geht am einfachsten nach dem mixen/pürieren) oder nimmt die Flotte Lotte … aber ACHTUNG … ihr braucht unbedingt 500 gr. Erdbeeren zum Einkochen … wenn ihr die Kerne entfernt, dann bitte die übrige Erdbeermasse auf 500 gr. abwiegen (also mehr Erdbeeren zum Passieren nehmen)

Erdbeeren in einen hohen Topf … dazu kommt jetzt noch:

  • 100 ml roter Johannisbeer Saft / Nektar (gibts im Supermarkt in Flaschen oder Tetrapack)
  • 75 ml Kokos Sirup (ich hab den hier geholt, im Rewe hab ich den auch schon gekauft, steht glaub ich bei den Kaffeesachen) und
  • 350 gr. Gelierzucker 2:1 … alles gut miteinander verrühren … und aufkochen lassen.
  1. Wenn es sprudelt und blubbert … 4 Minuten langsam weiterrühren
  2. dann den Topf vom Herd nehmen
  3. Sollte auf der Marmelade bzw. am Rand des Topfes Schaum drauf sein sollte, den bitte unbedingt abschöpfen (das sind Luftbläschen die wir nicht wollen, denn durch die wird die Marmelade bitter und schneller schlecht, außerdem sieht es doof im Glas aus)
  4. Jetzt die Gläser so hoch wie es geht mit der heißen Marmelade füllen (Wichtig! Stellt die Gläser auf ein Holzbrett, dann platzen sie nicht)
  5. Deckel drauf … und fest zu drehen … Ich stell das Glas NICHT auf den Kopf, sondern mach den Deckel einfach sofort nach dem Einfüllen drauf und lass sie so auskühlen, bisher ist mir noch kein Glas verschimmelt.
Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Marmeladengläser dekorieren – kostenloser Download

Kennt ihr ja schon … hier gibt es das Komplettpaket … und für unser Sommer Marmelade Schnuckelchen, hab ich ein passendes kostenloses Etikett erstellt.

Die Deko geht auch ganz schnell: Mit einer Schnur / Band einfach locker lässig am Glas befestigen.

… und bevor wir mit dem Download starten … wie immer ein paar Infos hierzu:

  • Die Druckvorlage ist ein Pdf und A4 groß
  • Ihr kommt mit dem Download Link direkt zu der Vorlage
  • Druckt die Etiketten auf ganz normales Papier
Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten


DIE ANLEITUNG ZUM DOWNLOAD:

  1. Wenn sich die Download Seite öffnet steht dort der Datei-Name … vorne anklicken und rechts oben steht „Herunterladen“ … (mit Klick auf den Dateinamen könnt ihr euch auch vorher nochmal in klein das Motiv anschauen) … downloaden, dann auf dem eigenen Rechner drucken
  2. Bei mir hat das Ausdrucken von PDF´s am Besten funktioniert wenn ihr beim Drucken „tatsächliche Größe“ anklickt und einen Haken bei „Papierquelle gemäß PDF Seitengröße“ setzt.
  3. Ganz Wichtig: Die Downloads sind nur zum Privaten Gebrauch und nicht zur kommerziellen Verwendung oder zum Verkauf bestimmt. Alle Dateien sind von mir persönlich hergestellt und bearbeitet. Jede Zuwiderhandlung wird rechtlich verfolgt … darauf weise ich aber sowas von ausdrücklich hin.
  4. … und wenn mal was nicht so funktionieren sollte, einfach mir Bescheid geben und ich kuck dann nach.
Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

Fazit … und so

Ich bin hier noch fleissig am Marmeladengläser Etiketten dranpfrimeln. Da ich so im Erdbeerfieber war und insgesamt 2 kg verarbeitet hab (fragt nicht), werden jetzt noch etliche der Gläser an Family und Friends verschenkt. Außerdem beobachte ich fast stündlich unser frisch eingesätes Rasenstück … und was soll ich sagen … es bewegt sich nix … nada .. gar nix. Mann sagt nur … das dauert halt. Da ich mit solchen Zeitangaben jetzt mal aber so gar nicht kann (ich mein, kann der Rasensamen nicht sagen … du Andrea, in drei Tagen poppen wir auf und in 10 Tagen sind wir ein wunderschöner englischer Rasen)! Ok wir reden hier von einem Stückchen 30 x 50 cm … aber hey, wielange kann sowas denn schon dauern? Falls also jemand irgendwelche rettende Zeitangaben für mich hat, immer her damit.

Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

In diesem Sinne … Aloha ihr Hübschen … esst mehr Eis … trinkt mehr Milchshakes und geht mal wieder in die frische Natur (oder kuckt euch wie ich „nicht wachsenden Rasen“ an), ich hab gehört es soll beruhigend wirken. In diesem Sinne … macht es gut, wir sehen uns … echt jetzt, voll versprochen und definitiv auf jeden Fall.
Andrea

02. Mai 2021

… zum nicht vergessen
einfach die Bilder im Beitrag pinnen, oder dieses kleine Kerlchen hier

Sommermarmelade, Sommer, Marmelade, Erdbeeren, Johannisbeere, Kokos, Sirup, Zuckerimsalz, einmachen, Geschenk aus der Küche, Einmachgläser, dekorieren, Vintage, Marmeladenglas, Etiketten

11 Kommentare zu „Erdbeer Marmelade selbstgemacht – mit Johannisbeere und einem Hauch Kokos … Der Sommer kann kommen

  1. Spätestens bei der Erwähnung von Spaghetti-Eis war ich hin und weg. Schließlich bin ich in der Stadt geboren, in der das Eis erfunden wurde. Das prägt!
    Du triffst aber mit Deinen tollen Marmeladen-Kombis auch immer genau meinen Geschmack. Und der Trick mit dem roten Saft ist super!

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Andrea,
    wow diese sommerliche Marmelade MUSS ich einfach wieder ausprobieren, denn ich gestehe es, ich bin ein ganz großer Fan von deinen Marmeladen Kreationen :-)….einfach so lecker!!!….und ich hab schon sehr viele deiner tollen Rezepte ausprobiert und stelle gerade deine Marmeladen immer wieder gerne her.
    Ja glaub mal, auch diese wird es bis in meine Lieblingssammlung schaffen ;-), werde allerdings den Kokossirup selbst herstellen.
    Eine frage hab ich noch…auf dem letzten Foto hier oben (das zum Pinnen), ist das etwa Toni das Brot?
    Ich dank dir von ganzem Herzen und wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Rest-Sonntag.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Ricci

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Ricci, Dankeschöööön für die Blümchen. Wow du machst Kokossirup selbst … darf ich fragen wie das geht (du machst mich neugierig *grins*). Das Brot auf dem Foto ist noch ein ganz geheimes Rezept und in der Testphase, allerdings darf es ganz bald auf den Blog.
      Ich schick ganz viele liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

      1. Einen wunderschönen guten Morgen….
        sorry, dass ich dir erst so spät antworte *schäm*. Kokossirup ist ganz einfach, hab verschiedene Rezepte dazu ausprobiert bis es mir geschmeckt hat :-)).
        Wenn ich es hier aufschreiben darf….sehr gerne….wobei musst du schauen wie es euch schmeckt, aber im *rumdoctern* bist du ja Spitze :-).
        Also ich nehme ca 100 Gramm Kokosraspel übergieße sie mit etwa 350 ml Wasser und 2 – 3 EL von der gesamten Zuckermenge (hier etwa 350 Gramm) und vermenge es in einem Topf gut. Aufkochen und 2 – 3 Minuten köcheln lassen. Zur Seite stellen zum Abkühlen.
        Wenn es erkaltet ist gibst du die Masse in ein feinmaschiges Sieb bzw. in ein Tuch, lässt sie ablaufen und drückst anschließend die Raspel sehr gut aus. Aber bitte im Topf auffangen….sonst fängst’e nochmal von Vorne an ;-((.
        Die aufgefangene Flüssigkeit füllst du wieder mit Wasser auf, damit es wieder etwa 350 ml sind, dann den restlichen Zucker, 1 Vanillezucker und eine kleine Prise Salz dazu geben. Alles aufkochen lassen – immer schön Rühren – solange, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat, dann gute 5 Minuten leise köcheln lassen.
        Die Konsistenz des Sirups bestimmst du selbst, ich mag ihn etwas dickflüssiger also lass ich ihn ein wenig länger einkochen. Aber Vorsicht, beim Abkühlen wird er auch noch etwas dickflüssiger.
        Das war es schon mit dem Sirup :-). Ergibt etwa 350 – 375 ml fertigen Kokossirup. Lass schmecken…
        Wünsch dir ein tolles, sonniges Wochenende und schick mal ganz liebe Grüße
        die Ricci

        Gefällt 1 Person

      2. Hey Ricci, wow …du das klingt mega lecker. Natürlich veröffentliche ich das hier und danke dass ich es darf. Falls du einen Blog oder Homepage hast und es dort veröffentlichst, sag Bescheid, dann verlinke ich es direkt da drauf.
        Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und schick viele liebe Grüße Andrea

        Gefällt mir

      3. Hi Andrea,
        ja der ist auch lecker :-)….nein weder Homepage noch Blog hab ich, veröffentliche so auch nichts.
        Dankeschöööön…wünsch dir auch ein schönes Wochenende.
        Liebe Grüße
        Ricci

        Gefällt 1 Person

Haut in die Tasten und schreibt mir ... wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann kann ich euch zackisch antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.